Boyan Slat

Der junge Mann und das Meer

Der niederländische Jungunternehmer Boyan Slat wollte eigentlich nur Fische sehen. Nun wird er die Weltmeere vom Plastikmüll befreien.

Bei seinem Griechenland-Urlaub wollte Boyan Slat eigentlich nur eines – nach Herzenslust tauchen. Was ihm dabei aber auffiel: Er sah mehr Plastik im Wasser schwimmen als Fische. Frustriert fasste der Holländer im Alter von 16 den Entschluss, die Meere vom Müll zu befreien, und unterbrach dafür sogar die Schule. Drei Jahre später wurde er zum großen Hoffnungsträger.

Sein Konzept „The Ocean Cleanup“ überzeugt die Experten und lässt selbst Pessimisten von einer Welt träumen, in der das Meer wieder den Fischen gehört. Und den Tauchern.

PAZIFIK OHNE PLASTIK Filterinseln werden in den fünf großen Ozeanstrudeln installiert. Kraft der Strömung reinigen sich so die Meere selbst.

3 weitere geniale Erfindungen, die sich hoffentlich bald durchsetzen

ELEKTROSTRASSEN
Schienen im Asphalt versorgen Fahrzeuge mit Strom. Die ersten Teststrecken eröffneten 2015 in Schweden. Endlich Autofahren wie auf der Carrera-Bahn!

SPIELERSCHWARM
Bei „Brainflight“ wird jeder Computerspieler zum Hirnforscher: Du fliegst durch die komplexe Welt der Nervenzellen. Das verrät, wie das Hirn funktioniert – jedes, nicht nur deines!

STROM AUS LUFT
Physiker der US-Firma WiTricity haben eine Hülle entwickelt, die Smartphones kabellos mit Energie versorgt. Das sollten sie mal den Jungs mit Elektroasphalt verraten.

Klicken zum Weiterlesen
11 2014 THE RED BULLETIN

Nächste Story