Claire Wyckoff

Malen mit Qualen

Interview: Mara Simperler
Foto (oben): Claire Wyckoff

Ihre liebste Laufdistanz: eine Penislänge. Doch auf Claire Wyckoffs Lauf-App finden sich noch andere hübsche Zeichnungen.

THE RED BULLETIN: Malst du, weil du läufst oder läufst du, weil du malst?

CLAIRE WYCKOFF: Haha. Wow. Das hat noch niemand gefragt. Um ehrlich zu sein, ich habe damit angefangen, weil ich Komik mag. Ich mag es, Leute zum Lachen zu bringen. Und ich mag es, nicht dick zu sein. Deshalb laufe ich. Also war es ein kein-Fett pro-Lachen-Impuls. Aber müsste ich eine Antwort wählen, würde ich sagen, ich bin mehr eine Mal-Läuferin als eine Lauf-Malerin. Obwohl das Malen erst dazu geführt habe, dass ich das Laufen liebe, was ich mir nie gedacht hätte, mal zu sagen. 

Was war die erste Figur, die du gelaufen bist?

Die erste Zeichnung war ein Corgi, der beste Hund der Welt. Mein Mann und ich gingen laufen, und ich habe bemerkt, dass die Strecke auf der ­Satellitenansicht ein wenig wie ein Hund aussieht. Danach habe ich das perfektioniert.

Running drawn penis

Rude Health

Morgensport: Das kommt raus, wenn Claire Wyckoff aus Jogging Kunst macht

© Instagram // @clairewyck

 Was hat es mit den Penissen auf sich?

Sie sind unglaublich witzig. Wirklich. Und wahrscheinlich das Ding, das am weitesten von der Vorstellung von Nike entfernt war, als sie die App entwickelt haben. Was das Ganze für mich noch witziger macht. 

Wie lange brauchst du um eine Zeichnung anzufertigen?

Der Schein trügt. Ich muss oft Strecken zurücklaufen, was dazu führt, dass etwa für einen Strich, der wie drei Meilen aussieht, in Wirklichkeit sechs Meilen zu laufen waren.

Wie bereitest du dich aufs Laufen vor? 

Normalerweise zeichne ich die Formen auf einer Karte vor, um zu sehen, ob sie auch so werden, wie ich sie mir vorstelle. Diese Zeichnung nehme ich dann beim Laufen mit, und mein Blick wechselt immer zwischen der Lauf-App und der Vorlage hin und her.

Malst du jedes Mal ein Kunstwerk, wenn du läufst?

Nein, ganz und gar nicht. Die Zeichnungen beanspruchen viel mehr Arbeit, als es den Anschein hat.

Penisse sind einfach unglaublich witzig! 
Claire Wyckoff

Musstest du jemals eine blöde Abkürzung nehmen, um die richtige Form hinzukriegen?

Einmal musste ich quer durch einen Friedhof. Das fühlte sich schon recht komisch an, einen riesigen Penis über die Grabsteine zu ziehen.

Hast du schon mal andere “Figurenläufer” getroffen?

Ich glaube nicht, dass es bisher viele gab, aber es wird. Die Menschen beginnen ihre eigenen Penis-Läufe und taggen mich auf Instagram. Also hab ich ziemlich viele “insta-getroffen”. 

 

Klicken zum Weiterlesen
05 2015 The Red Bulletin

Nächste Story