Verrückte Anti-Kater-Tipps

Hausmittel gegen Kater: So verrückt waren unsere Vorfahren

Bild: Stefano Bolognini/Wikimedia Commons

Hasenkot, Kohlblätter oder doch ein gebratener Vogel? Bei diesen alten Hausmitteln wird dir am Tag nach der Party garantiert gleich wieder schlecht.

Du kennst die Situation: Die Party gestern ging länger als erwartet und du hast etwas zu tief ins Glas geschaut. Der Schädel brummt, der Magen rebelliert. Zum Glück gibt es altbekannte Tipps gegen den Kater:

  • ein deftiges Frühstück
  • möglichst viele Vitamine
  • literweise Wasser trinken
  • ein Reparaturbier

Was wirklich hilft? Ansichtssache. Geht es nach unseren Vorfahren, solltest du der Liste auf jeden Fall noch ein paar Punkte hinzufügen. Wir präsentieren: die kuriosesten Anti-Kater-Hausmittel der Geschichte.

1 HASENTEE

Ein gängiger Katerkiller im Wilden Westen war aus Hasenkot gebrauter Tee. Aus medizinischer Sicht unerklärlich: Kalium mag helfen, doch die enthaltene Dosis ist kleiner als die einer Banane.

Cowboy GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Cowboy GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

2 VOGELBRATEN

Plinius der Ältere empfahl kater-geplagten Zeitgenossen im antiken Rom, einen gebratenen Kanarienvogel zu verspeisen und sich Fuchsgenitalien auf die Stirn zu binden.

Roman GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Roman GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

3 SCHAFLUNGE

Im antiken Griechenland schwor man nach langen Nächten auf Schaflunge mit Euleneiern. Der Arzt Galenus von Pergamon empfahl zudem, sich den Kopf mit Kohlblättern einzuwickeln.

Animation GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Animation GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Klicken zum Weiterlesen
06 2016 The Red Bulletin

Nächste Story