Run

Wunder Mensch: Zum Laufen geboren

Bild (Oben): Pixabay.com

Diese fünf Killer-Features haben den Menschen zur einzigartigen Laufmaschine gemacht. Selbst ein T-Rex hätte es mit uns nicht einfach gehabt.

UNTEN

Bipedie


Kängurus hüpfen, Affen stützen sich auf ihren Händen ab, die anderen Säuger benutzen alle viere. Der Homo sapiens geht als einziges Säugetier ständig elegant auf zwei Beinen. Das begünstigt die Entwicklung eines größeren Gehirns. Schlau. 
 

Dean Karnazes

Mensch

Dean Karnazes hat gezeigt, was geht: jeden Tag ein Marathon. 50 Tage lang!

© Corbis

Run

Strauss

Der größte Vogel der Welt ist auch unser härtester Konkurrent: 50 km/h hält er eine halbe Stunde durch.

© Ingo Arndt/Minden Pictures




HINTEN

Gluteus maximus


Ohne den Hintern ginge gar nichts. Unser größter Muskel ist ein Geniestreich der Evolution. Er stabilisiert unsere Körpermitte und lässt uns aufrecht stehen. Und laufen ohne Ende.

INNEN

1 Kilo TNT 


Während eines Marathons erzeugt/verbraucht ein Läufer 75 Kilo Adenosintriphosphat (ATP), eine Art Biodiesel in unseren Zellen, der die Muskeln zusammenzieht. Diese Menge entspricht der Sprengkraft von einem Kilo TNT.

Run

Pferd

Beim „Man vs. Horse“ in Wales treten Läufer gegen Pferde an. 2004 gewann erstmals ein Mensch den 34-Kilometer-Wettkampf.  

© Pixabay.com




OBEN

Runner’s high


Ein langer Lauf wirkt wie ein langer Zug am Joint. Muss unser Körper Höchstleistungen jenseits der Schmerzgrenze erbringen, schüttet er körpereigene Rauschmittel aus. So macht Laufen süchtig.

AUSSEN

Schweiß


Im Sprint schlagen uns viele Tiere mit links. Aber in Sachen Ausdauer gehören wir zur Weltspitze. Ohne Fell, dafür mit drei Millionen Schweißdrüsen bleiben wir auf langen Strecken cool. Die meisten Schweißdrüsen sitzen übrigens auf unseren Fußsohlen.

Run

T-Rex

Für den König der Dinosaurier (Speed: 40 km/h) wäre der Mensch mit seinen flinken Beinen keine leichte Beute gewesen*


*Flink heißt: So schnell wie Usain Bolt. Oder zumindest schneller als die, die noch hinter dir laufen

© Derick Neill/Fotolia 

Klicken zum Weiterlesen
05 2015 The Red Bulletin

Nächste Story