Die Evolution des Kinos

Barco Escape: Die nächste Stufe der Kino-Evolution?

Bild: Getty Images 

Gestern Stummfilm, heute Barco Escape – so rasant hat sich die Technik im Kino entwickelt. Wir nennen die wichtigsten Etappen, die zum aktuellen Cinema-Rundum-Feeling geführt haben.

Derzeit lässt es „Star Trek Beyond“ in den Kinos so richtig krachen. Die Space-Action des Franchise war schon immer wegweisend, die jüngste Produktion hat technisch etwas ganz Besonderes zu bieten. Die Macher des Blockbusters haben rund 20 Minuten des bestehenden Filmmaterials remastered, um sie in Barco Escape zu zeigen. Bei der neuen Technik handelt es sich um einen Ultra-Panorama-Effekt, der drei Screens benutzt: einen vorne und zwei an den Seiten des Kinos.

© Barco Escape // YouTube

Zu sehen ist das Ganze lediglich in einigen ausgewählten Kinos der Welt. Für die Produktion des 20-Minüters haben sich das Unternehmen „Barco“ und die „Star Trek Beyond“-Produktionsfirma „Bad Robot“ zusammengetan. „Barco“ hat weitere Projekte angekündigt, die gemeinsam mit Regisseur Jerry Bruckheimer realisiert werden sollen.

Gut möglich also, dass den Kinos neue technische Möglichkeiten kurz bevorstehen. Vielleicht sogar ein weiterer Meilenstein wie diejenigen, die bislang die technische Entwicklung des Kinos geprägt haben. 

  • Ton
  • Farbe
  • Surround Sound
  • IMAX
  • 3D

Ton

Movie GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Movie GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Die ersten Hollywood-Produktionen waren Stummfilme mit Stars wie Charlie Chaplin oder Laurel und Hardy. Einst waren die großen Studios äußerst skeptisch, was den Mix von Bildern und Sound anging. Für sie waren damals „sprechende Bilder“ zunächst nicht mehr als eine teure Spielerei, die die Zuschauer nicht weiter interessieren würde.

Ein damals kleines Studio namens Warner Brothers blieb dran und feierte 1926 das Debüt eines ganzen Films mit Ton: einem synchronisierten Soundtrack, eingespielt vom New York Philharmonic Orchestra. Eine Neuerung, die der Filmindustrie den Weg ebnete, um auch gesprochenen Dialog einzuführen.

Farbe

Die frühen Farbfilme waren auf ein bis zwei Farbtöne festgelegt. Grund waren die hohen Kosten, welche damals die Produktion nach sich zog. Die Technologie entwickelte sich weiter und „Technicolor Corporation“ feierte große Erfolge mit dem Aufstocken auf zwei und drei Farben in Produktionen wie Disneys Zeichentrick-Kurzfilm „Die drei kleinen Schweinchen“ von 1933 und natürlich die spektakuläre Umsetzung von „Der Zauberer von Oz“ anno 1939. 

© The Fantasy Central // YouTube

Surround Sound

Surround-Sound gibt es seit den 30ern, aber es brauchte vierzig Jahre, bis er erstmals üblich wurde. Die Einführung von Dolby Stereo in den 70ern wurde als großer Wendepunkt betrachtet, der das Comeback der Surround-Technik brachte. Der echte Meilenstein folgte 1977, als ein Film in die Kinos kam, der die Welt noch heute fasziniert: „Star Wars: Episode IV - Eine neue Hoffnung“. Wer einmal die TIE Fighter durch die Ohrmuschel rauschen und pfeifen hat lassen, wird den charakteristischen Sound nie wieder vergessen. 

© Star Wars // YouTube

IMAX

Es gibt einen großen Screen und es gibt IMAX. Inzwischen gibt es über 1.000 der Jumbo-Leinwände in rund siebzig Ländern der Welt. Das erste IMAX-Kino überhaupt hieß „Tiger Child“ und wurde auf der Expo ‚70 im japanischen Osaka präsentiert. Das erste permanente IMAX-System wurde 1971 im „Cinesphere-Kino“ in Toronto installiert. Um das gigantische Screen-Format optimal zu befüllen, brauchte es irgendwann neue Kameras. Filme wie „Transformers: Ära des Untergangs“ oder „Captain America 3: Civil War“ wurden mit speziellen Kameras gedreht, die IMAX entwickelt hatte. 

©  Paramount Movies // YouTube

3D

3D-Ansätze fürs Kino gibt es schon lange. 1953 und 1954 gelten als erste Blütezeit des 3D-Films, als die Filmproduzenten dem durch das Fernsehen verursachten Zuschauerschwund mit neuen Erfindungen entgegenwirken wollten. In den 80ern und 90ern folgten weitere Versuche, doch erst die 2000er brachten die Explosion der 3D-Technik: Mit „Avatar“ gelang James Cameron einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten und der Superhit wurde zum Wegbereiter weiterer 3D-Projekte.
     
Ob also „Star Trek“ mit Barco Escape einmal mehr in neue Welten und Zeiten vorstößt und einen Trend setzt, der bald ebenfalls als Meilenstein betrachtet wird? Die Zuschauer werden darüber entscheiden. 

© 20th Century Fox // YouTube 

Klicken zum Weiterlesen
07 2016 The Red Bulletin

Nächste Story