Supermodels mit Auftritten in Musikvideos

Die 10 heißesten Auftritte von Supermodels in Musikvideos

Text: Florian Obkircher
Foto: Getty / Bertrand Rindoff Petroff / Kontributor

Seit den Anfängen von MTV haben Künstler überwältigende Musikvideos gedreht, um ihrer Musik einen zusätzlichen Reiz zu verleihen. Und was könnte reizvoller sein als ein Gesicht, dem die Welt zu Füßen liegt? Dies ist der erste Teil unserer zehn heißesten Cameo-Auftritte von Supermodels in der Musikvideogeschichte. Die Jahre von 1989 bis 2000.

1. Chris Isaak – „Wicked Game”, 1989

© YouTube // djanthonyStyle

MODEL: Helena Christensen

INFO: Modefotograf Herb Ritts drehte dieses Meisterwerk, das bis heute als der Vorreiter erotischer Musikvideos gilt. In einem Interview hat Isaak kürzlich dieses Strandvideo erwähnt und von der Chemie zwischen ihm und Helena während der Dreharbeiten erzählt: “Wir hatten nichts miteinander, sie war nicht meine neue Freundin, aber trotzdem versprühte sie so viel Energie, dass mich heute noch Leute darauf ansprechen und meinen: ‘Hey! Du bist der Typ … aber wer ist die Frau in dem Video?’ – Ich weiß schon, worauf sie hinauswollen, bevor sie anfangen – ‘Helena Christensen. Ich war zwar auch dabei, aber sie ist es, die dich interessiert.‘

HÖHEPUNKT: 0:33, wenn sich Helena nur mit ihren Armen die Brust abdeckt und diesen verführerischen Blick in die Kamera wirft.

2. Jon Bon Jovi – „Please Come Home for Christmas”, 1991

© YouTube // skappyj

MODEL: Cindy Crawford

INFO: Manche mögen der Meinung sein, dass Bon Jovis Piratenohrringe eher abturnend sind. Ansichtssache! Auf jeden Fall hat es der Rocker geschafft, dass Cindy Crawford, Lieblings-Pin-Up-Girl unserer Väter, in seinem Video ihren Modegeschmack der 90er mit diesen frechen ausgefransten Jeansshorts zur Schau stellte.

HÖHEPUNKT: 1:08, gleich nachdem Cindy diese komische Weihnachtsmannmütze abnimmt und Jon anfängt, ihren Hintern zu begrapschen.

3. Michael Jackson – „In The Closet”, 1992

© YouTube // michaeljacksonVEVO 

MODEL: Naomi Campbell

INFO: Es gibt Gerüchte, die sagen, dass ursprünglich Madonna MJs Gegenpart in diesem Video sein sollte. Aber angeblich fand Michael Jackson ihre Vorstellungen von dem Clip zu provokant. Dennoch, auch in der endgültigen Version ist dieses in Salton Sea, Kalifornien, gedrehte Video, in dem Naomi seine Angebetete spielt, verdammt heiß. Aufgrund der gewagten Bilder war es in Südafrika sogar verboten.

HÖHEPUNKT: 0:30, als Naomi flüstert “Berühr mich!” und mit den Händen über ihren ganzen Körper fährt.

4. George Michael – „Too Funky”, 1992

© YouTube // georgemichaelVEVO

MODELS: Linda Evangelista, Tyra Banks, Nadja Auermann, Emma Sjoberg, Estelle Lefébure

INFO: Dies hier ist das einzige Video dieser Liste, in dem der Musiker seine weibliche Hauptdarstellerin nicht total platt ausstellt. George Michael verzichtet auf billige Anspielungen und wirft in der Fortsetzung seines ebenso mit Supermodels besetzten 90er-Jahre-Video „Freedom“ dagegen einen Blick hinter die Kulissen der Modelaufstege. Als Info: das einzige Model, das in beiden mitspielt, ist Linda Evangelista.

HÖHEPUNKT: 2:23, das Close-up von Emma Sjöbergs schwingendem Po in ihrem sexy Roboter-Outfit.

5. Lenny Kravitz „If You Can’t Say No”, 1998

© YouTube // Lenny Kravitz

MODEL: Milla Jovovich

INFO: Lenny Kravitz ist der Einzige, der ein Topmodel in seinem Video mitspielen lässt und dabei mehr Haut zeigt als sie. Aber sind wir ehrlich, das ist einer der Gründe, warum wir die Nummer 1 unter den narzisstischen Rockstars so lieben. Aber keine Sorge, in dem von Musikvideo-Legende Mark Romanek gedrehten Clip erstrahlt auch Milla in neuem Glanz. Sie betritt als augenbrauenlose Außerirdische, die von einer Art schwebender Drohne beobachtet wird, einen futuristischen, blauen Raum. Der Stil dieses Videos ist zwar inzwischen etwas veraltet, tut dem zeitlosen Sexappeal von Milla Jovovich aber keinen Abbruch.

HÖHEPUNKT: 3:54, als die außerirdische Milla auf Lenny sitzt und seinen Sixpack streichelt.

Klicken zum Weiterlesen
04 2016 The Red Bulletin

Nächste Story