Die besten Buddy-Movies aller Zeiten

Buddy-Movies: Das sind die coolsten Leinwandduos

Foto: Getty Images

Gemeinsam sind wir stark: actionlastig, schräg oder witzig. Buddy-Movies zeigen, warum nichts über echte Männerfreundschaften geht.

Zwei Kerle, die unterschiedlicher nicht sein könnten, haarsträubende Situationen und witzige Wortgefechte – das sind die Zutaten eines erfolgreichen Buddy-Films. Egal, ob am Ende die Welt oder nur der Tag gerettet wird – diese Streifen sind ein Hoch auf wahre Männerfreundschaft. 

Als neuester Vertreter des Genres darf mit Fug und Recht „The Hitman’s Bodyguard” mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson gelten, der am 18. August in die amerikanischen Kinos kommt. Die Handlung präsentiert sich schon einmal so simpel wie genial. Ein Sicherheitsagent wird engagiert, um einen Profikiller zu beschützen. Als wäre das noch nicht genug, müssen sich die einstigen Todfeinde innerhalb von 24 Stunden zusammenraufen, um einen berüchtigten osteuropäischen Diktator zu schnappen.

© Youtube // Lionsgate Movies

Die Traumfabrik Hollywood hat noch viel mehr in petto. Das sind die 5 besten Buddy-Movies aller Zeiten:

Klicken zum Weiterlesen

Für harte Jungs

Film: Lethal Weapon (1987)

Die Handlung: Polizei-Urgestein Roger Murtaugh darf sich mit Frischling Sergeant Martin Riggs bei der Los Angeles Police herumschlagen. Das ungleiche Duo legt sich relativ schnell mit dem Verbrechersyndikat Shadow Company an und muss mit- statt gegeneinander arbeiten.

Wie hoch ist der Buddy-Faktor?: Mel Gibson mit 80er-Jahre-Sturmfrisur als rücksichtsloser Draufgänger auf Selbstzerstörungs-Kurs wäre allein schon absolut sehenswert. In Kombination mit Danny Glover als geradlinigem Counterpart sind beide einfach unschlagbar. Kein Wunder, dass „Lethal Weapon” ein kommerzieller Erfolg beschieden war, der drei Sequels und eine Serie nach sich zog.

Für Science-Fiction-Fans

Film: Men in Black (1997)

Die Handlung: Der New Yorker Polizist James Edwards wird von der streng geheimen Organisation, den „Men in Black”, rekrutiert. Die kümmern sich um die hohe Anzahl außerirdischer Bewohner auf dem Planeten Erde. Als Agent J wird er von dem erfahrenen Agent K angeleitet und bewegt sich im Laufe des Filmes durch eine gekonnte Persiflage des Science-Fiction-Genres.

Wie hoch ist der Buddy-Faktor?: Auch mit Tommy Lee Jones und Will Smith geht die bewährte Gegenüberstellung aus erfahrenem Mentor und tatendurstigem Jungspund gekonnt auf. Makellose Spezialeffekte und lässige Sprüche bilden den perfekten Hintergrund für die sich langsam entfaltende Freundschaft der beiden Männer. Es folgten noch zwei Filme und eine Zeichentrickserie.

Für Bad Boys

Film: Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit (1989)

Die Handlung: Die Highschool-Schüler und besten Freunde Bill und Ted sollen ein Geschichtsreferat halten, von dem ihre weitere Zukunft abhängt. Das gewitzte Duo schnappt sich dafür eine Zeitmaschine, die eigentlich zur Rettung der Welt herhalten sollte, und macht sich zwecks Recherche auf in die Vergangenheit.

Wie hoch ist der Buddy-Faktor?: Die Komödie ist aufgrund der Charaktere merklich an ein jüngeres Publikum gerichtet, funktioniert heute dank Nostalgie-Faktor aber auch für die breitere Masse. Ted und Bill, gespielt von Keanu Reeves und Alex Winter, liefern jedenfalls eine perfekte Ode an die Freundschaft ab. Geheimtipp: Am besten im englischen Orginal schauen, denn bei der Synchronisation gingen zahlreiche Anspielungen auf die Popkultur verloren. 1991 kam der zweite Teil in die Kinos, es folgten zwei Fernsehserien und eine Comicreihe sowie ein Videospiel

Für Draufgänger (und Fans von Eddie Murphy)

Film: Nur 48 Stunden (1982)

Die Handlung: Polizist Jack Cates will den Verbrecher Albert Ganz dingfest machen. Insiderwissen soll ihm dabei Reggie Hammond liefern, ein Strafgefangener und ehemaliges Mitglied der Bande. 48 Stunden lang muss es der mürrische und wortkarge Cates dafür mit der Nonstop-Quasselstrippe Hammonds aushalten.

Wie hoch ist der Buddy-Faktor?: Extrem hoch! Als Vertreter des Subgenres Cop-Buddy-Movie bringt die Action-Komödie alle essenziellen Eigenschaften mit. Das Zusammenspiel von Nick Nolte und Eddie Murphy bescherte der Welt einige unvergessliche Kinomomente. Auch hier gab es ein Wiedersehen mit den beiden Figuren in einer Fortsetzung

© Youtube // Paramount Movies

Für wahre Freunde

Film: Wayne’s World (1992)

Die Handlung: Wayne Campbell und Garth Algar feiern mit ihrer lokalen und improvisierten TV-Show „Wayne’s World” bescheidene Erfolge. Als der Produzent Benjamin Kane auf sie aufmerksam wird und sie unter Vertrag nimmt, scheinen sich zunächst all ihre Wünsche zu erfüllen. Doch dann zeigt Kane seine wahren Absichten und die beiden Freunde müssen um ihre Sendung kämpfen.

Wie hoch ist der Buddy-Faktor?: Schräg und sympathisch – so präsentieren sich Mike Myers und Dana Carvey in dem Buddy-Movie. Ganz ohne Science-Fiction-Elemente und adrenalinhaltige Action-Sequenzen bringt die Komödie das Genre auf den Punkt. Der Weisheit letzter Schluss: Echte Männerfreundschaft ist im ganz normalen Alltagswahnsinn schon schwer genug

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story