Lady für Bond

5 Frauen, die wir gerne an der Seite von Bond sehen würden

Bild: Getty Images

Wir alle kennen die verflossenen Bond-Girls, die dem Agenten erst einen Namen gaben. Doch wer hätte noch das Zeug dazu, die neue Miss Moneypenny zu werden?

Imogen Poots (1989, London)

Sieht man sich die bisherige Filmographie der britischen Schauspielerin Imogen Poots an, so fragt man sich, warum die Frau bisher nicht aufgrund eines Schwalls an Rollenangeboten verzweifelt: Auftritte in Blockbustern wie V for Vendetta, Centurion, 28 Weeks Later; Performances für Regiegrößen wie Richard Linklater oder Terrence Malick, Charaktere zum Leben erweckt neben Colin Farell, Michael Fassbender, James McAvoy und Christian Bale. Die außergewöhnliche Darstellerin hinterlässt nicht nur mit ihrem Charme und ihrer Begabung Eindruck, sondern auch mit ihrem lasziven Erscheinungsbild. Und sie bräuchte für eine Bond-Rolle nicht einmal einen anderen Namen.

Gal Gadot (1985, Israel)

Gal Gadot

© Getty Images

Das israelische Model Gal Gadot hat bereits mit ihrem ersten Auftritt auf der großen Leinwand Weitsicht bewiesen, handelte es sich bei dem 2009 erschienen Film doch um den vierten Teil der Fast & Furious-Reihe. Als nachfolgend festes Mitglied innerhalb der Stammbesetzung hat die Darstellerin gezeigt, das hinter dem ansehnlichen Äußeren auch viel schauspielerisches Talent steckt. Kein Wunder, dass die Frau in Hollywood heiß begehrt ist: Kommende Filmprojekte sind etwa der von Star-Power nur so strotzende Heist-Thriller Triple 9 und gleich vier Comic-Blockbuster, in denen die Schauspielerin die Rolle der wortwörtlichen Powerfrau Wonder Woman übernimmt.

Christina Hendricks

Christina Hendricks

© Steve Erle/Corbis Outline

Wie ist das möglich, dass die schönste und erotischste Frau Hollywoods bis dato immer noch keine Rolle in einem 007-Streifen angeboten bekommen hat? Der Mad Men-Star spielte zwar vor 18 Jahren mal in einem Werbespot mit „Bond“ Pierce Brosnan. Doch auf die echte Rolle einer mysteriösen Doppelagentin mit anzüglichem Vornamen und Pistole im BH wartet sie noch immer. Ein Verbrechen!

 

Mélanie Laurent (1983, Frankreich)

Mélanie Laurent

© Getty Images

Ihren internationalen Durchbruch feierte die attraktive Französin Mélanie Laurent ja unter der Regie von niemand anderen als Quentin Tarantino in dessen Anti-Kriegs-Fantasie Inglourious Basterds, dort auch schon als Femme Fatale der Sonderklasse. Die vielseitig begabte Schauspielerin zeigte ihr Talent auch im Oscar-prämierten Drama Beginners von 2010 und unlängst im schrägen Psycho-Thriller Enemy - womit sie mehr als nachdrücklich bewiesen hat, sich auch neben Hollywood-Schwergewichten wie Ewan McGregor, Christopher Plummer und Jake Gyllenhaal behaupten zu können.

Carice van Houten (1976, Holland)

Carice Van Houten

© Getty Images

Die in Holland geborenen Schauspielerin Carice Van Houten hat zwar auf der großen Leinwand noch keinen allzu bleibenden Eindruck hinterlassen, ihren Karrierestart konnte sie aber immerhin unter der Regie von Paul Verhoeven im Kriegsdrama Black Book verbuchen. Kleinere Nebenrollen, etwa in Bryan Singers Valkyrie an der Seite von Tom Cruise, sollte jedoch schlussendlich zu ihrem bekanntesten Auftritt führen: Als fantastisch-fanatische Priesterin Melisandre in der HBO-Serie Game of Thrones treibt die wandlungsfähige Darstellerin ihre männlichen Begleiter gekonnt ins Verderben. Klingt also nach einer perfekten Besetzung.

Pressplay Logo

Dieser Artikel ist in Kooperation mit pressplay entstanden. Weitere Storys zu Film, Musik und Games gibt es hier: www.pressplay.at

>>> Werde Fan von pressplay auf Facebook! <<<

>>> Folge pressplay auf Twitter! <<<

Klicken zum Weiterlesen
11 2015 redbulletin.com

Nächste Story