Travelguide Game of Thrones Irland

„Game of Thrones“-Reiseführer für Nordirland

Text: Holger Potye
Bilder: Holger Potye, A. Romer

Du willst Westeros einmal live erleben? Dann folge unserem Travel-Guide zu den Drehorten von „Game of Thrones“ in Nordirland.

Willkommen im „Game of Thrones“-Universum. Die fiktive Fantasywelt der sieben Königslande von Westeros wurde unter anderem an so einigen realen Locations in Nordirland für die TV-Serie in Szene gesetzt. Wir haben einen kleinen Travelguide zu den Originalschauplätzen zusammengestellt. Wer ihm folgt - am besten mit dem Mietauto oder bei einer geführten Tour im Bus -, wird sich schnurstracks in den Königslanden von George R.R. Martins Weltbestseller wiederfinden.

GOT-TRAVELGUIDE NORDIRLAND

1 TOLLYMORE FOREST PARK
Grafschaft Down

Gleich die erste Szene in der ersten Episode der ersten Staffel von Game of Thrones führt einige Männer der Nachtwache in diesen Verfluchten Wald, wo sie wenig später auf die berüchtigten White Walker treffen.

Zudem diente der Haunted Forest auch als Location für Theon Greyjoys Fluchtversuch vor Ramsay Snow. Und wir wissen, wie dieser endete.

Tollymore Forest Park aka The Haunted Forest

© Tourism Ireland, www.ireland.com/de-at

2 CASTLE WARD (WINTERFELL)
Am Ufer des Strangford Lough, Grafschaft Down

Die Burg diente als Location für den Herrensitz des Hauses Stark. Wir befinden uns also direkt im legendären Winterfell-Castle. In den Höfen der Burg wuchsen Arya, Bran und Robb Stark, sowie Jon Snow auf. 

Man kann sich vor Ort für ein Erinnerungsfoto übrigens in mittelalterliche Klamotten schmeißen und dann eine Runde Bogen schießen.

Willkommen in Winterfell, der Heimat des Hauses Stark.

3 MAGHERAMORNE QUARRY (CASTLE BLACK, HARTHEIM) 
Magheramorne, kleines Dorf im County Antrim, 8 km südlich von Larne

Der stillgelegte Steinbruch von Magheramorne birgt gleich zwei wichtige „GOT“-Locations: Hier steht das Castle Black der Nightwatch inklusive The Wall (die Chancen, Jon Snow in der Nähe anzutreffen stehen als gut). Zudem diente der Steinbruch auch als Location für Hartheim (HardHome). In der 8. Episode der fünften Staffel wollte Jon Snow genau dort mit den Wildlingen über eine Allianz verhandeln. Und dann kamen die White Walker

Magheramorne Quarry

Im Steinbruch von Magheramorne wurden Castle Black und HardHome nachgebaut. 

© Graeme Churchard // https://www.flickr.com/photos/graeme/

4 CARNCASTLE
Nahe der Orschaft Ballygally, Antrim Plateau

Hier hat alles angefangen. Die erste Szene, die für Game of Thrones gedreht wurde, war die Köpfung eines Deserteurs der Nachtwache durch Ned Stark in der ersten Episode der ersten Staffel. 

Damals war „GOT“ erst im Entstehen und die Dorfbewohner von Ballygally glaubten, dass ein geschichtlicher Dokumentarfilm über die Gegend gedreht würde. Heut weiß man, dass dort vielmehr (TV-)Geschichte geschrieben wurde. 

Carncastle, near Ballygally Beheading Scene GOT

Auf dem windigen Antrim Plateau, Nahe der Ortschaft Ballygally, hat Ned Stark dereinst einen Nachtwache-Deserteur geköpft. 

5 CUSHENDUN CAVES
Direkt unter dem Küstenort Cushendun, County Antrim

Die Höhlen von Cushendun sind zu Fuß erreichbar. Sie liegen direkt neben dem Bay Hotel und dem Cave House. 

In Episode 4 der 2. Staffel setzt Zwiebelritter Davos Seaworth die rote Priesterin Melisandre hier an Land ab. Diese bringt daraufhin in der Höhle ihr berühmt-berüchtigtes Schattenbaby zur Welt. Melisandres Nachwuchs hatte wenig erfreuliche Folgen für König Renly Baratheon und brachte die Thronfolge-Diskussion wieder ins Rollen. 

Cushendun Caves

In dieser finsteren Höhle, direkt unter dem Küstendorft Cushendun, erblickte das Schattenbaby das Licht der Welt.

6 AUDLEY’S CASTLE (ROBBS CAMP, WINTERFELL)
Audleystown Road, Portloughan, Downpatrick

Die Burg gehörte im 16. Jahrhundert der Familie Audley. Sie ist bereits aus der Ferne ein Eyecatcher und kann per Rad- oder Wandertour (mehr Infos dazu gibt’s beim Clearsky Adventure Center im Castle Ward Estate) besucht werden.

In der ersten Staffel wurden Audley’s Castle bei Robert Baratheons Ankunft als Kulisse für Winterfell genutzt. In der 2. Staffel dienten die Burg und das sie umgebende Land als stimmiger Hintergrund für Robb Starks Camp. Besonders romantisch: Dort traf Robb erstmals seine spätere Frau Talisa. Außerdem wurde dort auch Jaime Lannister gefangengenommen. 

Audley's Castle

Audley’s Castle kannst du stilecht mit Umhang und Schwert besuchen … oder auch mit dem Rad.

7 LARRYBANE (STORM’S END) 
Parkplatz an der Nordküste nahe Carrick-Rede Rope Bridge

Die Landschaft rund um die berühmte Hängebrücke ist schlichtweg atemberaubend. Das wussten auch die „GOT“-Location-Scouts. 

Den Parkplatz nahe der Brücke nutzte die „Game of Thrones“-Crew um dort Renly Baratheons Heer in der dritten Episode der zweiten Staffel lagern zu lassen. Die Szene, in der Brienne im Wettbewerb gegen Ser Loras gewinnt, und daraufhin in Renlys Königsgarde aufgenommen wird, wurde dort gedreht. Die Hintergrundkulisse inklusive Klippen diente im Westeros-Universum als Storm’s-End.

Larrybane Parkplatz

Auf dem Parkplatz in Larrybane, nahe der Carrick-Rede-Rope Bridge, lagerte König Renly Baratheons Heer. 

8 BALLINTOY HARBOUR (THE IRON ISLANDS) 
Küstenort Ballintoy zwischen Carrick-Rede Rope Bridge & Giants Causeway

Der kleine Hafen liegt inmitten eines der schönsten Abschnitte entlang der North-Antrim-Küste.

Ballintoy Harbour diente einerseits als Location für die Drehszenen auf den Iron Islands, zu denen Theon Greyjoy heimkehrte (siehe Coverbild), sowie als Kulisse für Außenaufnahmen von Pyke

Ballintoy Harbour

Am Hafen von Ballintoy legte einst Theon Greyjoy an, um in seine Heimatlande, The Iron Islands, zurückzukehren.

9 DARK HEDGES (THE KING’S ROAD) 
Nahe Gracehill House, auf dem halben Weg zwischen Ballymoney & Ballycastle

In etwa auf der Höhe von Ballycastle im Landesinneren gelegen, findet man die Dark Hedges auf der Prachtstrasse zum ehemaligen Herrenhaus der Familie Stuart, die im 18. Jahrhundert die Hecken dort pflanzen ließen. 

Als Arya gemeinsam mit den Männern der Nightwatch auf der King’s Road in Richtung Castle Black im Norden unterwegs waren, passierten sie die berühmten Dark Hedges. Für die Dreharbeiten der knapp eine Minute langen Szene wurde die Straße zwei Wochen lang gesperrt und mit Schlamm überflutet. 

Dark Hedges

Die Dark Hedges, ein Wahrzeichen der King’s Road in Westeros. 

10 DOWNHILL STRAND BEACH (DRAGONSTONE) 
Downhill, nahe Castlerock, County Londonderry

Der Beach von Downhill Strand und die ihn umrandeten Klippen mit dem idyllischen Mussenden Tempel (stammt aus dem Jahr 1785) auf ihrer Anhöhe dienen in „Game of Thrones“ als Location für die Dragonstone Islands

Am atemberaubend schönen Strand von Downhill zündeten Melisandre und Stannis Baratheon in der ersten Episode der 2. Staffel die Statuen der sieben Götter an.

Downhill Beach

Der Strand von Downhill Beach mit dem Mussenden Temple im Hintergrund auf den Klippen diente als Location für die Dragon Islands in Staffel 2.


Hinweis: Die 6. Staffel von Game of Thrones ist aktuell auf dem Pay-TV-Sender SKY zu sehen.

Klicken zum Weiterlesen
05 2016 The Red Bulletin

Nächste Story