Kalter Mensch

Eiskalter Mensch: Johnny Depp

Bild oben:  Warner Bros.

Regisseur Scott Cooper erzählt, wie er Johnny Depp im Krimi „Black Mass“ in einen echten Bandenboss verwandelte.

THE RED BULLETIN: Warum haben Sie Johnny Depp als Bostoner Untergrund-Boss James „Whitey“ Bulger besetzt?

SCOTT COOPER: Johnny hat Gangsterfilme immer schon geliebt, ich hielt ihn für die perfekte Wahl. Whitey ist ein un­sympathischer, kalter Charakter, aber auch sehr menschlich. Johnny beherrscht die ganze Bandbreite, man kauft ihm die verschiedensten Aspekte ab. Es ist eine seiner besten Rollen, finde ich.

„Black Mass“ startet am 15. Oktober in den Kinos. blackmassthemovie.com

© Moviepilot Trailer // YouTube

Johnny Depp im Krimi „Black Mass“

Es wurde komplett in Boston gedreht – wie wichtig war das?

Sehr wichtig. Ich wollte den Zuschauern ein Gefühl für das Boston der 1970er und 80er Jahre geben. Wir wurden mit offenen Armen empfangen, wirklich jeder hatte eine Geschichte über Whitey. Und wir drehten an Originalschauplätzen, etwa beim „Bulger-Friedhof“ unter der Brücke am Fluss, wo er Leichen hinbrachte. Diese natürliche Spannung merkt man im Film.

Was war die größte Herausforderung beim Filmen?

Einige der besten US-Filme sind Mafia-Dramen – „Der Pate“, „GoodFellas“ –, man musste also etwas machen, das nicht wie bloßer Abklatsch wirkt. Außerdem ist ein Film, der auf Tatsachen basiert, immer knifflig. Die Zuschauer kommen nicht ins Kino, um akkurate Fakten zu sehen, sie wollen Menschlichkeit, aber trotzdem muss man die Story psychologisch und emotional so genau und getreu wie möglich erzählen.

Gut böse

„Black Mass“ ist nicht Depps erster Film nach einem Originalfall.

„Donnie Brasco“ (1997)
Als verdeckter FBI-Agent Joseph D. Pistone kommt er der Mafia zu nah.

„Blow“ (2001)
Vom kleinen Dealer zum Koks-Baron George Jung.

„Public Enemies“ (2009)
Als John Dillinger (siehe Bild weiter oben), einer der berüchtigtsten Gangster der 1930er.

Jetzt geht’s los - Das beste neue Entertainment zum Abnerden

Klicken zum Weiterlesen
11 2015 The Red Bulletin

Nächste Story