Madonna

Musik-Stars als Kinderbuch-Autoren

Foto oben: Getty Images

Pharrell Williams plant eine Kinderbuchserie, basierend auf seinem Hit „Happy“. Bei diesen fünf Kollegen kann er sich dabei etwas abschauen.

Gus & Ich, Keith Richards

Seit 2014 ist der Mann mit dem wildesten Lebensstil der Rock-Geschichte auch Kinderbuchautor. In dieser autobiografischen Geschichte erzählt Richards von seinem Großvater, der ihm die erste Gitarre schenkte.

Keith richards

Princess Ai, Courtney Love

Dass eine Skandal-Rockerin wie Love kein braves Kinderbuch schreibt, ist klar: In ihrem Manga-Comic von 2004 kämpft eine Alien-Amazone namens Princess Ai gegen Dämonen und rockt nachts die Musikclubs von Tokio.

Courtney Love

The English Roses, Madonna

Mit inzwischen sechs Büchern ist sie die erfahrenste Kinderbuchautorin unter den Popstars. Madonnas Debüt „The English Roses“ (2003) verkaufte eine halbe Million ­Exemplare und wurde in vierzig Sprachen übersetzt.

Madonna

Wildwood, Colin Meloy

Bereits vor vier Jahren schrieb der Frontmann von The Decemberists sein erstes Kinderbuch. Wildwood handelt von zwei Kindern die ein entführtes Baby aus den Klauen von bösartigen Krähen befreien müssen. Das amerikanische Animationsstudio Laika äußerte 2011 Interesse an einem Stop-Motion-Film, basierend auf Meloy’s Roman.

Wildwood

Playground, 50 Cent

Der Vorzeige-Rapper, der sich schon des öfteren wegen Delikten wie Drogenbesitz oder häuslicher Gewalt vor Gericht verantworten musste, ist wohl eher ein fragwürdiges Vorbild. Das hielt ihn allerdings nicht davon ab 2011 einen Roman zu verfassen der eindeutig autobiographische Elemente enthält. Der 13-jährige Burton kämpft mit dem Außenseiter-Dasein und gerät auf die schiefe Bahn.

50 Cent
Klicken zum Weiterlesen
06 2015 The Red Bulletin

Nächste Story