Zoë Straub Fragebogen

Song-Contest-Beauty Zoë verrät, worauf es bei Männern ankommt

Interview: Holger Potye
Bild: Luise Hannah Reichert

Österreichs Song Contest-Beauty Zoë stellt sich dem Red-Bulletin-Fragebogen und verrät, ob sie sich für den Playboy ausziehen würde und warum Tanzen bei ihr verpönt ist.

Die 19-jährige Zoë Straub wird Österreich heuer von 10. bis hoffentlich 14. Mai beim Song Contest in Stockholm vertreten. THE RED BULLETIN traf sich mit der hübschen Wienerin zum Talk und wollte dabei Dinge abseits der Musik besprechen. Das Ergebnis: Zoë im speziellen „Männer-Fragebogen“.

THE RED BULLETIN: In welchen berühmten Mann warst du als Jugendliche verliebt?

ZOË: (Lacht.) Ich bin immer noch ein bisschen jugendlich. Meine Antwort ist Johnny Depp! Ein sehr cooler Typ. Dummerweise hat er Vanessa Paradis verlassen. So ein Idiot. Von außen sah es idyllisch und schön aus, was die beiden hatten.

Und dann kam die Midlife Crisis …

Und dann kann Amber Heard. Eine junge schöne Frau. Aber Vanessa Paradis hatte etwas ganz Spezielles. Es war jedenfalls schön, dass Vanessa und Johnny zusammen waren und hübsche Kinder bekommen haben. Wenn es nicht mehr passt, dann sollen die beiden auf ihre Weise glücklich werden.

Dein frechster Anmachspruch?

Ohje, ich habe nie selbst aufreißen müssen. Maximal vielleicht mit: „Hast du eine Zigarette?“

Ich schätze, das reicht meist bei Männern. Hat’s funktioniert?

Ja. (Lacht.)

Sind Männer komplizierter als Frauen?

Anders. Frauen zeigen dir, wenn sie „pissed“ sind. Bei Männern bin ich mir nicht ganz sicher. Die machen immer auf „Nein, nein. Alles gut.“ Manchmal muss man einfach gewisse Dinge sagen. Man kann einen Mann nicht immer raten lassen, was er falsch gemacht haben könnte. Bei einem Streit suchen die Männer eher Distanz – das macht mein Freund auch. Das finde ich gut. Wir Frauen sind meistens hitzig und wollen es sofort besprechen. Männer fressen mehr in sich hinein. Und wenn sich Dinge anstauen, werden sie später heftiger.

Das Video zu ZOËs Song Contest-Song „Loin d’ici“

© Global Rockstar // Youtube

„Man kann einen Mann nicht immer raten lassen, was er falsch gemacht haben könnte.“
Zoe Straub

Hast du dich jemals auf den ersten Blick verliebt?

Ja, in meinen Freund. Er ist Model. Ich hatte sein Foto auf einem Plakat gesehen. Als ich ihn sah, dachte ich: „Verdammt, wer ist der Typ? Ich muss ihn kennenlernen.“ Das ist mir noch nie passiert. So oberflächlich bin ich eigentlich nicht. Umso erstaunlicher war es festzustellen, wie gut wir zusammenpassen, als ich ihn dann kennengelernt habe. Da gefällt mir die Vorstellung von „Es war Schicksal“ sehr gut.

Könntest du einen fremden Mann in einem Club allein durch deinen Tanzstil beeindrucken?

NEIN!

Heißt das, dass du eine schlechte Tänzerin bist?

Ich bin eine schlechte Tänzerin und tanze auch selten in Clubs. Ich stehe normalerweise am Rand - wie die Männer. Ich hasse es zu tanzen. Man kriegt das meistens nur mit, wenn man nüchtern ist. Wenn du da den Leuten zuschaust, denkst du dir: „Oh, Gott! Das ist ja ein reines Balztanz-Gelage.“ Die Männer kommen von hinten und machen immer nur die eine eindeutige Hüftbewegung. Die Frauen shaken alle möglichen Körperteile. Erotisch finde ich das nicht. Ich finde es interessanter, einfach nur Blickkontakt zu haben und ein bisschen auf geheimnisvoll zu machen.

Wie lautet der Vorname des ersten Mannes, den du geküsst hast?

Sebastian. Er war mein erster Freund.

Gibt es ein vernünftiges Argument für das Nacktbild-Verbot im amerikanischen Playboy?

Ich finde es schade. Es gibt viele Schmuddelhefte, aber der Playboy hatte immer Niveau. Ich habe meinem Bruder zu Weihnachten die letzte Edition geschenkt, weil ich es lustig fand und sehen wollte, wie er rot wird vor der Familie. Als Frau sollte man selbst wissen: Zieh‘ ich mich dafür aus oder nicht. Aber oben ohne am Playboy-Cover finde ich schon okay. Frauen können in Unterwäsche natürlich auch erotisch sein. Oder im Bikini. Aber mich hat die Nackte nie gestört. 

Würdest du dich für den Playboy ausziehen?

Man darf niemals nie sagen, aber ich glaube nicht. Mit 19 denke ich mir, dass andere Leute nicht unbedingt meinen Körper sehen müssen. Für einen Film würde ich es machen - wenn es eine große Rolle ist und dazu gehört. Aber sonst nicht.

„Ich bin eine schlechte Tänzerin!“
Zoe Straub

Kannst du uns ein, zwei wichtige Regeln für das Verfassen eines Liebesbriefes nennen?

Ja, ich bin sehr romantisch. 1.) Erwarte dir keinen Retourbrief. 2.) Versuche zu schreiben, wie du redest – mit Insidern und so. Humor ist wichtig, sonst macht das Romantische schnell Angst und wirkt schwer. Liebesbriefe sollten lustig geschrieben sein. Und erwarte dir keinen zurück, weil Männer das nicht so gerne machen. Ich habe einmal ein Jahr auf eine Antwort gewartet. 

Zoe Straub - Foto Luise Hannah Reichert

Wie heißt das ideale Lokal für ein erstes Date in deiner Heimatstadt Wien?

Auf jeden Fall eines, wo man am Abend etwas trinken kann. Anfangs ist man viel sicherer mit einem Getränk in der Hand. Vielleicht das „Motto“ im 5. Bezirk. Da ist abends noch nicht so viel los und man hat die Kerzenlichter, die schmeicheln ein bisschen. 

Leo DiCaprio oder Johnny Depp?

Johnny. Leo war angesagt, als ich 10 war. Aaron Taylor Johnson finde ich auch cool. Er ist mein Typ. Ich stehe auf dunkle Haare und blaue Augen. Ich darf das sagen. Mein Freund ist ganz locker, was Schwärmereien betrifft. Aber beide sind wohl schwierige Zeitgenossen.

Eine starke Frau, die du bewunderst …

Jennifer Lawrence. Sie erreicht ihre Ziele, ist eine starke Frau und geht einen oft recht einsamen Weg, glaube ich. 

Eine Dummheit, die du begangen hast, um einen Mann zu beeindrucken?

(Lacht.) Oh, die begehe ich jeden Tag aufs Neue. Immer wieder!

Klicken zum Weiterlesen
03 2016 The Red Bulletin

Nächste Story