Echtzeit-Sprachübersetzer im Ohr

Nie mehr Sprachen lernen: Pilot, der Echtzeit-Übersetzer im Ohr

Bild: Waverly Labs

Fremdsprachen zu lernen ist mühsam und aufwändig - und bald obsolet. Das In-Ear-Tool Pilot übersetzt Fremdsprachen direkt und in Echtzeit in dein Ohr.

Stell dir eine Welt ohne Sprachbarrieren vor. Eine Welt, in der du jeden X-beliebigen Menschen ansprechen kannst – und er dich versteht. Dank Pilot könnte das schon bald Realität werden.

Mit dem smarten Wearable im Ohr musst du nicht mehr händeringend nach den richtigen Vokabeln suchen oder dich auf die letzten verbliebenen Brocken Schulfranzösisch verlassen. Bye, bye Wörterbuch.

Waverly Labs verspricht nicht weniger als eine Revolution: Das junge Startup hat einen In-Ear-Kopfhörer entwickelt, der dir aus der Patsche helfen soll, wenn du allein mit Körpersprache nicht mehr weiterkommst. Ihr Gadget kann Sprachen in Echtzeit übersetzen.

Fremdsprachen direkt im Ohr

Technische Details:

  • Bluetooth Low Energy
  • NFMI-Technologie
  • Dual Noise-Cancelling Mikrofone
  • Digital Signal Prozessor
  • ARM Prozessor
  • wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku
  • 4-6 Stunden Laufzeit
  • ergonomisches Design

Willst du das süße französische Mädchen ansprechen? Dann musst du dir beim Versuch, ihr in der Sprache der Liebe ins Ohr zu hauchen, bald keinen Knoten mehr in die Zunge reden.

Eine hübsche Französin war es übrigens auch, die Andrew Ochoa, einen der kreativen Köpfe hinter den Waverly Labs, zu dieser Erfindung inspirierte. Um sich ohne Hände und Füße mit ihr unterhalten zu können, entwickelte er Pilot. Das Wearable nutzt moderne Übersetzungstechnologie, um Gespräche möglich zu machen, die früher nicht möglich gewesen wären. Das Ganze funktioniert sogar offline.

© Andrew Ochoa // Youtube

Egal ob süße Französin oder heiße Spanierin – damit das potenzielle Date deine Flirtversuche versteht, muss es sich den Pilot wie einen gewöhnlichen In-Ear-Kopfhörer ins Ohr setzen. Trägst du auch einen, könnt ihr einfach in eurer jeweiligen Muttersprache sprechen.

Erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne

Dein Gegenüber erhält eine Echtzeit-Übersetzung direkt ins Ohr. Ob die dann allerdings genau so sexy klingt wie die Flirt-Partnerin, wird sich erst zeigen, wenn Pilot ausgeliefert wird.

App zu Pilot

Noch suchen die Macher des multilingualen In-Ear-Kopfhörers nämlich finanzielle Unterstützung. Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo kann jeder einen Beitrag dazu leisten, dass der Traum von einer Welt ohne Sprachbarrieren kein Traum bleibt. Und das haben bereits unzählige Menschen getan.

Statt der anvisierten 75.000 US-Dollar, die zur Finanzierung nötig gewesen wären, haben mehr als 8.000 Unterstützer über 2.000.000 US-Dollar zusammengetragen – und das schon Wochen vor Ablauf der Kampagne. Wahnsinn!

Deutsch erst im zweiten Schritt

Wenn Pilot marktreif ist, wird er zunächst die romanischen Sprachen Spanisch, Französisch, Italienisch und Portugiesisch übersetzen können. Auch Englisch wird sich im Angebot finden. Im Anschluss wollen die Entwickler dem smarten Sprachtalent dann Deutsch, Russisch, Arabisch und Hebräisch beibringen. Weitere sollen folgen.

Bist du vom Konzept des In-Ear-Kopfhörers überzeugt, kannst du derzeit noch die Indiegogo-Kampagne unterstützen und dir den Pilot für 199 US-Dollar, also rund 180 Euro, sichern. Im Handel soll der Echtzeit-Übersetzer später 249 bis 299 US-Dollar kosten. Ausgeliefert wird das Wearable in den Farben Rot, Weiß oder Schwarz. Und die Entwickler packen sogar noch ein Headset zum Streamen von Musik obendrauf.

Klicken zum Weiterlesen
06 2016 THE RED BULLETIN

Nächste Story