Der Sony CLEDIS ist der größte Bildschirm der Welt

Sony CLEDIS: Der größte Fernseher der Welt … zum Zusammenbauen

Foto: Facebook/Sony Professional Europe

Dieser neue Bildschirm von Sony lässt sich aus Einzelteilen zusammenstecken – und kennt in Sachen Größe keine Grenzen.

Displays findest du mittlerweile in fast allen erdenklichen Maßen. Doch eine Flimmerkiste zum Zusammenstecken? Das gab es in dieser Form und vor allem Größe noch nie! Wir stellen dir die sogenannte CLEDIS-Technologie von Sony vor.

  • Das Prinzip
  • Die technischen Details
  • Das Einsatzgebiet
  • Erscheinungsdatum und Preis
Klicken zum Weiterlesen

Das Prinzip

Individuell, maßgeschneidert, flexibel: Die CLEDIS-Technologie trifft den Zeitgeist und übersetzt ihn in die Welt der Bildschirme. Ausgeschrieben bedeutet der Name: „Crystal LED Integrated Structure“. So genial das Prinzip ist, so simpel ist auch die Idee dahinter. Sonys neue Technologie ermöglicht es, Bildschirmkacheln mit einer Größe von jeweils 403 mal 453 Millimeter ineinander zu stecken. So lässt sich ein nahtloses Display in nahezu allen erdenklichen Größen zusammenpuzzeln. Die auf der CES in Las Vegas vorgestellte Bildschirmwand bot eine Auflösung von 8000 mal 2000 Pixeln und war geschätzt etwa 15 Meter breit.

© Youtube // Sony

Die technischen Details

Zur Darstellung verwendet die CLEDIS-Technologie separate rote, grüne und blaue ultrafeine LEDs, die jeweils eine Größe von nur 0,003 Quadratmillimetern besitzen. Zum Vergleich: Ein menschliches Haar ist etwa 0,006 Millimeter dick. Durch die erstaunlich geringe Größe der Lichtquellen ist es möglich, dass 99 Prozent des Bildschirms ein tiefes Schwarz annehmen. Dies mag für den Laien verwirrend klingen, ermöglicht jedoch ein besonders hohes, von Lichtverhältnissen unabhängiges Kontrastverhältnis.

Die Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde ermöglicht eine flüssige und scharfe Wiedergabe selbst bei schnellen Bewegungen. Zudem ist ein Betrachtungswinkel von nahezu 180 Grad möglich. So erreicht das Bild auch Zuschauer, die seitlich auf den Bildschirm blicken. Im Gegensatz zu vielen anderen LED-Displays unterstützt Sonys brandneuer Bildschirm sowohl Full HD als auch 4K Ultra HD. 

Daten für Technikfreaks: 

  • Helligkeit von 1000 cd/m2 (1.000 NITs) 
  • 10 Bit Farbtiefe 
  • breit gefächerte Farbskala (ca. 140 % des sRGB)
  • Kontrast über 1.000.000:1

© Youtube // Yasuji Eguchi

Klicken zum Weiterlesen

Das Einsatzgebiet

Entwickelt wurde die Technologie vorrangig für gewerbliche Anwendungen, die detailreiche Videodarstellungen oder besonders realistische Simulationen in üppiger Größe verlangen. Als Beispiele nennt Sony selbst die Automobilindustrie, industrielles Produktdesign sowie Displays in Empfangshallen, Freizeitparks, Museen, Showrooms, Konferenzräumen und Sendestudios.

Erscheinungsdatum und Preis

Sony kündigte an, dass die Technologie im ersten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Einen genauen Preis hat der japanische Elektronikkonzern noch nicht publik gemacht.

© Youtube // CNET

Klicken zum Weiterlesen
01 2017 The Red Bulletin

Nächste Story