Abarth 124 Spider

Abarth 124 Spider: Schneller Einkaufen

   

Neuigkeiten auf Rädern: Abarth bringt den Fiat 124 Spider für alle Nicht-Rennfahrer auf die Straße.

Der sportlichste neue Einkaufswagen der Stadt

Fiats Performance-Ableger Abarth meldete sich ja zuletzt schon mit einem Rallye-Modell zu Wort. Nun bringen die Italiener eine Version des 124 Spider für jene, die nicht um Rallye-WM-Punkte kämpfen, denen der Fiat-Roadster trotzdem noch nicht sportlich genug ist: Mit einem 1,4-Liter-MultiAir-Turbo­motor steigert Abarth die Leistung von 140 auf 170 PS – bei nur 1060 Kilo. Von 0 auf 100 geht es mit entsprechendem Leistungs­gewicht in 6,8 Sekunden, Schluss ist erst bei 232 km/h Spitze. Der Motor hinter der Vorderachse bedingt zudem eine 50:50-Gewichtsverteilung, die die Performance ­zusätzlich optimiert. Dazu noch das straffer abgestimmte Fahrwerk, Rennsport-Stoßdämpfer und kräftige Überrollbügel, und man denkt eher ans Nachspielen von Szenen aus „The Italian Job“ als an Shopping-Fahrten. 

Abarth.it 

Der Abarth 124 Spider macht schon beim Zusehen Spaß.

© Officine Abarth // YouTube

ABARTH 124 SPIDER IN ZAHLEN

  • 170 PS
  • 0-100 km/h in 6,8 sec
  • Spitze: 252 km/h
  • Preis: ab 40.000 Euro
Abarth 124 Spider

Macht auch von hinten eine hervorragende Figur: Abarth 124 Spider

Motor-Merch: Anziehen und abfahren 

Klicken zum Weiterlesen
07 2016 The Red Bulletin

Nächste Story