Ariel Pink

Kaugummi-Kirchenmusik    

Foto: Sasha Eisenman

Von Antonio Banderas bis Micky Maus: Madonnas neuer Songschreiber Ariel Pink und seine fünf Lieblingshits der Pop-Queen.

Ariel Pink: "Pom Pom"

Pom Pom ist das zehnte Album des letzten begnadeten Wirrkopfs der Popmusik.

 

Als Jugendlicher nahm Ariel Pink schräge Folk-Punk-Songs auf Kassette auf, die Beats kamen aus seiner Achselhöhle. 2003 wurde er von den US-Indie-Stars Animal Collective entdeckt, die sogar ein Plattenlabel gründeten, um Pinks Musik groß herauszubringen. Nun erscheint das zehnte Album des letzten begnadeten Wirrkopfs der Popmusik: „Pom Pom“ ist ein durchgeknalltes Sammelsurium aus New Wave, Schnulzen, Werbemelo­dien und räudigem Freak-Rock.

Pinks Querschlägerstil wird mittlerweile auch im Mainstream geschätzt: Madonna lud ihn ein, Songs für ihr nächstes Album zu schreiben. Als Tribut wählt er fünf Songs der Pop-Queen, die seine Jugend prägten.

1) Madonna: “Borderline”

„Eigentlich war Madonna in meiner Schule als Mädchen-Musik ver­rufen, aber mir war das egal. Dieser Song verkörperte für mich als Kind Glückseligkeit. Wenn er im Radio lief, schloss ich meine Augen. Ich stellte mir vor, dass Micky Maus zu mir singt – vermutlich wegen Madonnas Stimme – und dass meine Eltern mit mir Spielzeug kaufen gehen. Herrlich!“

2) Madonna: “Oh Father”

„Was hat mich dieser Song als Teenager gepackt! ­Madonna singt über ihre Jugend, den Tod der Mutter, die Konflikte mit dem Vater, das Ausbrechen aus dem katholischen Umfeld. Das Stück ist autobiografisch – und das spürt man. Kommerziell gesehen war die Single ein Flop. Aber ich halte sie für ihren berührendsten Song überhaupt.“

3) Madonna: “Live to Tell”

„Wieder ein trauriger Song, und wieder ein unglaublich schöner. Sie ist eigentlich nicht für ihre Balladen bekannt, dennoch ist ab dem ersten Takt klar: Das ist Madonna. Unverkennbar. Egal dass sie ihre Produzenten damals wechselte wie ihre Liebhaber. Ihr Gefühl für simple, griffige Melodien war in den Anfangsjahren unwiderstehlich stark.“

4) Madonna: “La Isla Bonita”

„Niemals klang eine Urlaubsphantasie sinnlicher. Wenn ich „La Isla Bonita“ höre, möchte ich mit Antonio Banderas am Strand von Cancún Martinis trinken. Natürlich strotzt der Song nur so vor Klischees: Flamenco-Gitarren, spanische Textfloskeln. Es lohnt, die auszublenden. Dahinter liegt einer der besten Popsongs der achtziger Jahre.“

5) Madonna: “Cherish” 

„Für mich der letzte große Madonna-Klassiker, 1989 erschienen. Als ich mit der Schule fertig war und in ­einem Plattenladen arbeitete, interessierte ich mich statt für MTV und Madonna-Songs für Thrash Metal und noch abartigere Musikgenres. Zeitlos großartig: Durch den gospelartigen Chor klingt es wie per­fekte Kaugummi-Kirchenmusik.“

Lärmschutz

Gadget des Monats: DUBS
Die ersten High-Tech-Ohrenstöpsel der Welt: DUBS blockieren den Schall nicht einfach, ein Frequenz-Filtersystem in den Silikon-Polymerschaum-Stöpseln 
erhält das Original-Klangbild, reduziert es aber um 12 Dezibel. Perfekt für laute Clubs und Konzerte. 
www.getdubs.com

Dubs

Durchbruch

Diese drei Newcomer werden 2015 richtig durchstarten.

Klicken zum Weiterlesen
01 2015 THE RED BULLETIN

Nächste Story