Red Bull Play Streets

Ziemlich verrücktes Bad Gastein

Bad Gastein: Salzburger Kurort mit kaiserlichem Flair und skandinavischer Partyzone und Austragungsort des City-Slopestyle-Bewerbs Red Bull PlayStreets

Bene Mayr

Bene Mayr, 26, „Freeski Professional“

© Brian Nevins/Red Bull Content Pool

 
„Zu Bad Gastein habe ich eine spezielle Beziehung“, sagt der Münchner Freeskier Bene Mayr. „Bis zu meinem siebten, achten Lebensjahr verbrachte ­meine Familie den jährlichen Skiurlaub hier. Im Ort selber findet man zahlreiche denkmalgeschützte Villen und Kurhäuser aus der Kaiserzeit. In den letzten Jahren haben vor allem Schweden in Bad Gastein investiert – bestes Beispiel: das Hæggbloms … in der Bar geht es ab, die ist ziemlich crazy.“

Vorfreude herrschte beim 26-Jährigen auch auf das Red Bull PlayStreets am 14. Februar 2015. „Das ist eines meiner Lieblings-Events. Es ist richtig lässig, an tausenden Fans vorbei durch den City-Kurs zu fahren.“ Umso bitterer, dass der Deutsche aufgrund einer Verletzung nicht am Event teilnehmen konnte.

TOP FIVE: THE BEST OF BAD GASTEIN

1 JÄGERHÄUSL
Kaiser-Franz-Josef-Straße 9
„Das Red Bull PlayStreets-Ziel liegt vor dem Jägerhäusl, das letzte Obstacle führt sogar über dessen Dach. Es gibt regionale Köstlichkeiten in netter Atmosphäre. Zu empfehlen: das Jägerhäuslpfandl.“

Jägerhäusl

2 HOFKELLER IM HOTEL SALZBURGER HOF
Grillparzerstraße 1

„Zentral gelegen und perfekt, um sich für einen Ausgeh-Abend im dazugehörigen Silver Bullet zu stärken. In uriger ­Atmosphäre gibt’s dort das beste Fondue und Raclette.“

 

Hofkeller

3 HAEGGBLOOMS
Kaiser-Franz-Josef-Str. 40

„Die schwedische Bar in Bad Gastein mit einer Mischung einheimischer und skandinavischer Gäste. Dort herrscht zur Après-Ski-Zeit, aber auch zu späterer Stunde ausgelassene Partystimmung.“
 

Haeggis

4 FELSENTHERME
Bahnhofplatz 5

„Durchs Gasteiner Thermal­wasser werden richtig müde Muskeln wieder munter und fit für den nächsten fordernden Powdertag. Meine Favoriten: Graukogelsauna, Dampfbad und Whirlpool.“

Felsentherme

5 NORDABFAHRT
Sportgastein

„Eine der besten Freeride-Routen im Gasteiner Tal – einfach zu erreichen und traumhaft lange Abfahrt vom 2650 Meter hohen Kreuzkogel mit Blick übers Tal. Besser geht’s fast nicht!“

Sportgastein

STYLE GUIDE

Bene Mayrs Lieblingstricks

 

DOUBLE CORK 1080 SAFETY GRAB
„Drei Rotationen und zwei Flips in einem Sprung mit Safety-Grab. Der Trick ist anspruchsvoll, gehört aber zum heutigen Standardrepertoire.“

SWITCH CORK 540 JAPAN
„Rückwärts angefahren, aus der Achse gedrehte 540-Grad-Rotation mit einem Japan Grab. Macht auf großen und kleinen Kickern Spaß.“

FLATSPIN 720 BLUNT
„Vorwärts angefahren, nach vorne über die Schulter gedrehte 720-Grad-Rotation. Schwierig: Man sieht die ­Landung sehr spät.“

Klicken zum Weiterlesen
02 2015 The Red Bulletin

Nächste Story