Bier-Mythen

7 Bier-Mythen und die Wahrheit dahinter

Text: FLORENCIA ESCOBEDO
FOTO oben: PIXABAY

Für die einen ist Bier ein Lebenselixier, ein Geschenk der Götter. Die anderen sehen darin den Untergang und verteufeln es. Grund genug, mit ein paar der gängigsten Mythen über den Gerstensaft aufzuräumen.

Trotz zahlreicher Verleumdungen und den nachgesagten negativen Auswirkungen („Bierbauch“) erfreut sich Bier weiterhin größter Beliebtheit. Doch wird über kaum ein anderes Getränk so viel erzählt und gemutmaßt. Zahlreiche Mythen werden von Stammtisch zu Stammtisch diskutiert. Wir haben anlässlich des Internationalen Tag des Bieres ein paar der bekanntesten zusammengetragen und geprüft. Prost!

1 Bier macht dick

Es tut uns leid, aber der Grund für dein Bäuchlein ist anderswo zu suchen. Bier ist unschuldig. Das belegen zahlreiche Studien, etwa von der Universidad de Barcelona (UB). Das Getränk besteht zu 90 Prozent aus Wasser, enthält nur einen kleinen Prozentsatz der täglich empfohlenen Kalorien (weniger als Apfelsaft, Milch und Rotwein) und ist darüberhinaus auch noch nahrhaft. Die Forscher empfehlen aber auch, eine Dosis von drei Gläsern täglich nicht zu überschreiten.

2 Dunkle Biere haben mehr Alkohol

Das ist ein klarer Trugschluss. Die Farbe hat absolut nichts mit seinem Alkoholgrad zu tun. Der dunkle Ton entsteht durch die Malzröstung, der dunkles Bier auch den charakteristischen Geschmack zu verdanken hat.

Beer GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Beer GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

3 Craft Beer ist besser als herkömmliches Bier

Gelogen! Der Fabrikationsprozess ist genau gleich. Allerdings hält Craft-Bier nur 90 Tage, während handelsübliches Bier knapp fünf Monate überdauert. Darüber hinaus experimentieren einige der großen Brauereien schon seit Jahren mit Zutaten wie Schokolade, Honig oder Nelken. Gourmet-Mischungen sind also kein exklusives Merkmal der Craft-Biere. Was ist also deren großes Plus? Ein intensiverer Geschmack und oftmals ein höherer Alkoholgehalt. Letzten Endes bleibt aber alles eine Frage des Gustos.

Craft Beer

© Lars Plougmann/Flickr

4 Amerikanische Biere sind leichter als europäische

Nicht unbedingt. Der Hauptfehler liegt darin, dass in den Vereinigten Staaten der Alkoholgehalt im Gewicht gemessen wird, während in Europa das Volumen als Grundwert gilt. Daher kommt es mitunter zum Missverständnis, dass amerikanische Biere leichter wären. In Wirklichkeit ist der Alkoholgehalt aber derselbe.

Wtf GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Wtf GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

5 Ist die Flasche grün, ist das Bier gut

Vor allem in Übersee heißt es immer noch, dass eine grüne Flasche ein Qualitätsmerkmal sei. Eine weitere Aussage, die relativiert werden muss. Dieser Mythos rührt aus der Nachkriegszeit, als in Europa Knappheit an weißem Glas herrschte. Daher produzierte man vermehrt grüne Flaschen. All das Bier, das in Amerika aus Europa importiert wurde, kam im grünen Mantel. Der Trugschluss daher eine logische Konsequenz.

6 Bier hilft gegen den Kater

Auch wenn viele immer noch darauf schwören, ist Bier am Tag nach der Party keine gute Idee. Zwar kann es gefühlt zu einer Besserung kommen, diese ist jedoch nur Folge eines gehemmten Alkoholabbaus. Wer ein sogenanntes Reparaturseidl trinkt, verzögert den Abbau des Methanols durch zusätzlich zugeführtes Ethanol. Im Anschluss muss dein Körper dann aber umso mehr gegen den Alkohol ankämpfen. Das beste Anti-Kater-Mittel bleibt also immer noch Wasser.

7 Es gibt kein Bier auf Hawaii, es gibt kein Bier

Nur weil es in einem Schlager besungen wird, stimmt es noch lange nicht. Ganz klar ein Mythos, den etliche lokale Insel-Brauereien, wie etwa die Mehana Brewing Company, widerlegen können.

Klicken zum Weiterlesen
08 2016 THE RED BULLETIN

Nächste Story