Camo & Krooked

Camo & Krooked: Ihre persönliche Playlist

Foto: FK Pictures

Camo & Krooked spielen beim Bubble Days Festival am Linzer Handelshafen gemeinsam mit vier ihrer Lieblingskünstler.

Sie sind derzeit das erfolgreichste Elektronik-Duo Österreichs: Als Camo & Krooked spielen Reinhard Rietsch und Markus Wagner ausverkaufte Club-Shows in Australien und den USA, 2014 wurden sie bei den prestigereichen Drum-&-Bass-Arena-Awards zum besten Live-Act der Welt gekürt.

Die Stärke der zwei: ihr Gespür für poppige Synth-Melodien und peitschende Beats. Eine Kostprobe geben sie am 12. Juni beim Bubble Days Festival am Linzer Handelshafen, wo sie mit vier ihrer Lieblingskünstler die Red Bull Hosted By-Bühne rocken. Rietsch stellt hier die auftretenden Musiker vor.

Salute 

Salute ist ein 18-jähriger Wiener, der seit einem Jahr in England lebt – und dort schon jetzt musikalisch für Aufmerksamkeit sorgt. Mir ist er letztes Jahr beim Urban Art Forms Festival in Graz zum ersten Mal aufgefallen, mit seinem chilligen und gleichzeitig energetischen DJ-Set. Perfekt für einen lauen Sommerabend im Freien. Salute wird unsere Bühne um 17 Uhr eröffnen.

Salute „Silver Tides“

Waxolutionists 

Ich war schon als Achtzehn­jähriger ein großer Fan des Trios. Damals, 2002, sah ich sie in Salzburg zum ersten Mal und war begeistert von ihrer Fingerfertigkeit beim Scratchen. Für mich sind sie wegen ihrer langen Erfahrung und der internatio­nalen Erfolge die heimischen Meister der Hip-Hop-Beats. Sie nun für unser Festival ­buchen zu können ist mir eine große Ehre.

Waxolutionists „Supercity“

KOAN Sound 

Niemand klingt derzeit wie KOAN Sound: Das britische Duo mixt unvergleichlich gekonnt organische Instrumente und orchestrale Arrangements mit verspielten Elektronik-Beats. Die Tracks von Will Weeks und Jim Bastow funktionieren im Club und im Kopf­hörer gleichermaßen. Sogar Dub­step-Superstar Skrillex ist ein großer Fan der beiden und hat sie für sein Plattenlabel verpflichtet.

KOAN Sound „The A Team“ (von Ed Sheeran, KOAN Sound Remix)

Tube & Berger 

Bei unserem Mini-­Festival wollen wir möglichst viele Elektronik-Stile vertreten haben. Deshalb darf auch Deep House nicht ­fehlen. Und auf diesem Gebiet sind diese zwei Bayern Meister. Tube & Berger machten schon Deep House, lange bevor der Sound populär war. Und diese Erfahrung hört man ihren Tracks an: Sie sind massen­tauglich und gleichzeitig sehr ausgefeilt und kreativ.

Tube & Berger „Lovebreak“ (feat. Milan Euringer)

Camo & Krooked 

Den Abschluss der Nacht übernehmen wir als Gastgeber selbst. Derzeit stecken wir mitten in den Aufnahmen zu unserem nächsten Album. Ohne jetzt zu viel ver­raten zu wollen: Wir verwenden weniger Synthesizer und mehr klassische Instrumente. Gleichzeitig bleiben wir unseren Drum-and-Bass-Wurzeln treu. Bei dieser Show werden wir einige brandneue Tracks live anspielen.

Camo & Krooked „All Night“

Klicken zum Weiterlesen
06 2015 The Red Bulletin

Nächste Story