Liam Neeson

Die Entertainment-Highlights des Monats

Bild: Getty Images

Diese drei Fortsetzungen bieten Action und Spannung ohne Ende. Wir stellen sie euch vor.

Film

Warum Liam Neeson der Action-Star der Stunde ist.

Um mit 68 als Actionstar durchzugehen, musste sich Sylvester Stallone in „The Expendables“ ein gerüttelt Maß an Selbstironie verordnen. Ähnlich verhält es sich mit dem zuletzt nicht überragend furchterregenden Arnold Schwarzenegger, 67. Am Alter aber liegt es nicht.

Der aktuell größte Actionstar der Welt ist 62 und zeigt keinerlei Abnutzungserscheinungen, im Gegenteil: Seit der Veröffentlichung von „Taken“ („96 Hours“) in den USA 2009 legte Liam Neeson mit „Unknown Identity“, „The Grey – Unter Wölfen“, „96 Hours – Taken 2“, „Non-Stop“, „Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones“ und „96 Hours – Taken 3“ lauter Kassenschlager nach, in denen er seine Muskeln spielen ließ. (Seine Tauglichkeit für Action in der Gruppe bewies der Nordire zwischenzeitlich in „The A-Team“, „Clash of the Titans“ und „Wrath of the Titans“.)

Neeson war von seinem Erfolg selbst am meisten überrascht: Er rechnete eigentlich damit, dass „Taken“ direkt auf DVD veröffentlicht wird. Doch es kam anders. Seine Gage für „Taken“ – eine kolportierte Million – verzwanzigfachte sich bis „Taken 3“, wo wir ihn ab Ende Mai auf DVD bewundern können. „Taken 4“ werde es mit ihm nicht geben, aber sein neuester Action-Knaller „Run All Night“ steht bereits in den Startlöchern. Allerdings kündigte Neeson an, sich in zwei Jahren ganz aus dem „Geriaction“-Genre zurückzuziehen.

Run All Night Trailer

Games

Mortal Kombat“ ist wieder da.

Mortal Kombat 3

Natürlich gibt es neue Charaktere, eine neue Story und einen Fortschritt in der Grafik. Aber das ist nicht die Hauptsache von „Mortal Kombat X“ (man sagt übrigens „X“, nicht „10“). Es geht auch nicht um eine Neuerfindung des Genres. Es geht um eine sachte Überarbeitung der Qualitäten einer Serie, die mit über zwanzig Ablegern seit 1992 definiert, wie Brutalität im Beat-’em-up auszusehen hat. Und gleichzeitig auch darum, den Spielern klarzumachen, wie spaßig so eine Partie sein kann. Nettes Detail: Liebgewonnene Charaktere wie Raiden, Kano und SubZero sind nun gealterte Großmeister.

Mobile Games

Red Bull Kart Fighter 3“-App

Das Nummer-1-Kartspiel in 25 Ländern geht in seine dritte Runde. Mit noch gewaltigeren Sprüngen, noch spektakuläreren Tricks und Drifts auf 45 Strecken – von den sonnigen Stränden Kaliforniens bis zur Kraterlandschaft auf dem Mond. Sechs verschiedene Fahrzeuge wie ein V8 Super-Kart oder ein Mondbuggy stehen bei der Tempojagd zur Verfügung, wobei die Lackierung in der Werkstatt individuell gestylt werden kann. Ab sofort kostenlos für iOS, Android und Windows Phone.

Klicken zum Weiterlesen
05 2015 The Red Bulletin

Nächste Story