Hverarönd

Faszinierende Natur-Whirlpools – hier kannst du die Seele baumeln lassen

Foto oben: Getty Images

Über den Erdball verteilt finden sich viele atemberaubende Plätze, an denen ihr in einer heißen Quelle Erholung finden könnt.

Sie zählen zu den schönsten Naturphänomenen der Welt – heiße Quellen.

Seit Anbeginn der Menschheit geht eine große Faszination von den natürlich warmen Wasserstellen aus. Ob Island, Japan oder die USA, die auch als Thermalquellen bezeichneten Stätten haben vielerorts ein Zuhause.

Gerade wenn es hierzulande kalt und düster ist, würde man sich nur zu gerne an solche warmen Erholungsoasen wünschen. Wer nicht an die teils entlegenen Stellen der Erde reisen kann, der findet durch diese atemberaubenden Bilder zumindest Inspiration und innere Wärme …

Grand Prismatic Spring, Yellowstone National Park, USA

Das obere Geysir-Becken im Yellowstone-Nationalpark ist das Gebiet mit der weltweit höchsten Konzentration von heißen Quellen an Land. 62% sämtlicher heißer Quellen sind dort beheimatet. Kein Wunder also, dass es sich beim Nationalpark im Nordwesten der USA um den ältesten der Welt handelt.

Grand Prismatic Spring

© Foto: Pixabay

Pamukkale, Türkei

Die Terrassen in Pamukkale sind über Jahrtausende hinweg durch kalkhaltige Thermalquellen entstanden. Für diesen Anblick allein ist ein Ausflug in die Provinz Denizli im Westen der Türkei schon eine lohnende Sache. Vergleichbare Gewässer finden sich nur im Yellowstone-Nationalpark in den USA und in deutlich kleinerer Form bei Eger in Ungarn.

Pamukkale

© Foto: Pixabay

Lake Segara Anak, Indonesien

Diese heiße Quelle ist ganz nah am Kratersee Segara Anak gelegen, direkt am Schichtvulkan Gunung Rinjani. Er ist auf der Insel Lombok beheimatet und zum letzten Mal im Jahr 2010 ausgebrochen. Der Berg wird als heilig verehrt, mehr als 20 Dörfer liegen um ihn herum.

Lake Segara Anak

© Foto: Getty Images

West Thumb Geyser Basin, Yellowstone National Park, USA

Bei dieser Vielzahl von natürlichen Whirlpools gibt es in dem im Jahr 1872 gegründeten Naturpark natürlich mehr als nur ein schönes Fotomotiv. Wer Glück hat, kann neben den geothermalen Quellen auch Wildtiere wie Bisons, Grizzlybären und Wölfe entdecken – aber hoffentlich nur aus sicherer Entfernung.

Geyser Basin

© Foto: Pixabay

Hverarönd, Island

Da Thermalquellen generell in Bereichen mit erhöhter vulkanischer Aktivität auftreten, sind besonders in Island zahlreiche zu finden. Außergewöhnlich schöne Exemplare finden sich auf dem sich ständig veränderndem Feld Hverarönd im Nordosten der Insel.

Und wer ein ganz ausgezeichnetes Timing hat, der passt gleich zwei Wunder der Natur auf einmal ab. Dieser Fotograf durfte sich nicht nur über die heißen Quellen am Boden freuen, sondern kombinierte sie mit dem nördlichen Polarlicht – was für ein Foto!

Polarlicht über Hverarönd

© Foto: Getty Images

Jiuzhaigou National Park, China

Übersetzt bedeutet der Name des Nationalparks „Tal der neun Dörfer“ und dieser ist seit 1992 Teil des Unesco-Weltnaturerbes. Neben Wasserfällen und einer Vielzahl von Seen sind auch heiße Quellen vor Ort zu finden.

Jiuzhaigou Nationalpark

© Foto: Flickr // Tomoaki INABA

Region Kyushu, Japan 

In der Region im Süden Japans finden sich zahlreiche schöne Orte wie diese. Unzählige Einheimische und Touristen lassen es sich in den heißen Quellen gut gehen und genießen das Naturspektakel in vollen Zügen.

Kyushu

© Foto: Wikimedia Commons

Blue Lagoon, Island

Wer nicht erst durch ganz Island reisen will, der kann schon nahe Reykjavík die Blaue Lagune besuchen. Bei dieser Touristenattraktion handelt es sich um einen künstlichen See, einem „Abfallprodukt“ des örtlichen Kraftwerks. Beeindruckend ist die Optik allerdings trotzdem.

Blue Lagoon Island

© Foto: Flickr // Roderick Eime

Champagne Pool, Neuseeland

Auf der Nordinsel des Landes ist das Wai-O-Tapu Thermal Wonderland gelegen, in dem auch der Champagne Pool zu finden ist. Das Thermalgebiet entstand vor etwa 160.000 Jahren und ist übersät mit heißen und kalten Gewässern. Der Champagne Pool besitzt einen Durchmesser von 65 Metern und ist nicht nur einer der schönsten, sondern auch eine der größten Thermalquellen Neuseelands.

Champagne Pool

© Foto: Flickr // macronix

Klicken zum Weiterlesen
03 2016 THE RED BULLETIN

Nächste Story