Gefährlichste Straßen der Welt

Roadtrip extrem: Das sind die gefährlichsten Straßen der Welt

Foto: Getty Images

Sommer ist Roadtrip-Zeit. Diese Straßen solltest du aber besser von deiner Liste streichen, wenn‘s im Urlaub entspannt bleiben soll.

Leitplanken und ebener Asphalt – Fehlanzeige: Manche Routen sind nichts für schwache Nerven. Wir haben die gefährlichsten Straßen der Welt genauer unter die Lupe genommen.

Dalton Highway

Dalton Highway

Dalton Highway

Du willst die absolute Einsamkeit? Dann ist der Dalton Highway durch Alaska deine Route. Mach es dir dort aber nicht zu bequem: Dass die Straße, die quasi direkt ins Nordpolarmeer führt, kaum befahren ist, hat neben dem Untergrund mit gigantischen Schlaglöchern auch mit extrem starken Winden, umherfliegenden Steinbrocken und heftiger Kälte zu tun.

Guoliang Tunnel

© Goorney // YouTube

Um das chinesische Bergdorf Guoliang mit der Außenwelt zu verbinden, wurde Ende der 1970er Jahre eine Straße in die Taihang-Berge geschlagen. Der entstandene Pass ist eineinhalb Kilometer lang, nur knapp vier Meter breit und fünf Meter hoch.

In die Tunnelwand sind 30 Fenster eingelassen, die den Blick auf das unglaubliche Bergpanorama freigeben, aber auch für einen ständigen Wechsel zwischen Sonne und Schatten sorgen. Eine Fahrt durch den Guoliang-Tunnel erfordert volle Konzentration, nicht umsonst trägt er den Spitznamen „Die Straße, die keine Fehler verzeiht“.

Transsibirische Autobahn

Transsibirische Autobahn

Transsibirische Autobahn

Der transsibirische Highway ist vor allem eines: lang, sehr lang. Auf den 11.000 Kilometern zwischen Wladiwostok und St. Petersburg geht es unter anderem durch Wälder, Wüsten und Berge.

Richtung Osten stößt du zunehmend auf unbefestigte Schotterstraßen, die bei heftigen Wetterbedingungen kaum befahrbar sind. Starke Regenfälle im Sommer oder plötzliche Schneestürme mit Eisglätte im langen sibirischen Winter sind schon fast vorprogrammiert und im Niemandsland eine echte Herausforderung.

© Ride For Peace // YouTube

Stelvio Pass

Stelvio Pass

Stelvio Pass

© pixabay.com

Der Stelvio Pass in den italienischen Alpen ist eine der höchsten Bergstraßen Europas – und ganz sicher auch eine der kurvigsten. Von Weitem betrachtet, sieht die Straße wie willkürlich auf den Berg gekritzelt aus.

Als Fahrer hast du hier definitiv keine Zeit, das atemberaubende Panorama zu genießen: Von dem steilen Abhang trennt dich nur eine niedrige Betonbrüstung. Nervenkitzel pur!

Yungas-Straße

Die Yungas-Straße in Bolivien trägt nicht umsonst den Beinamen „Todesstraße“. Verschiedenen Organisationen erklärten die Route von La Paz nach Coroico mehrfach zur gefährlichsten Straße der Welt. Warum?

Wir sagen nur: Steile Abhänge, kaum Leitplanken, eine Spur. Dazu kommen häufiger Nebel und Regenfälle, die die ohnehin schon herausfordernde Straße in eine morastbedeckte Rutschbahn verwandeln. Dir kommt jemand entgegen? Viel Glück!

© Do Nam // YouTube

Klicken zum Weiterlesen
05 2016 The Red Bulletin

Nächste Story