Menschen und ihre Autos

Die innigsen Beziehungen zwischen Menschen und ihren Autos

Bild: Wikimedia/Axion23

Nicht der Hund - das Auto ist ganz klar der beste Freund des Menschen: Diese Geschichten über ganz besondere Beziehungen zwischen den Besitzern und ihren fahrbaren Untersätzen sind der Beweis.

Ob es um den vielleicht berühmtesten Popsong der Welt geht, um zwei Aussteiger, die mit ihrem Gefährt die Welt erobert haben oder um eine Hommage an einen großen Designer – die Liebe zwischen einem Menschen und seinem Auto kann viele großartige Geschichten hervorbringen. 

Hier sind vier von ihnen:

1 Paul McCartney und sein grüner Aston Martin

In diesem wunderschönen Aston Martin DB6 hat die Beatles-Legende 1968 den Welthit „Hey Jude“ geschrieben. Der Vollblutkünstler hatte für Momente überbordender Kreativität extra ein Tonbandgerät mit Aufnahmefunktion einbauen lassen, damit ihm ja keine Idee durch die Lappen geht. Geschrieben hat er den Song übrigens für John Lennons Sohn Julian, der zu der Zeit unter der Trennung seiner Eltern litt.

Das berühmte Auto befindet sich mittlerweile im Besitz von Aston Martin und wurde aufwendig restauriert – das Tonbandgerät wurde allerdings ausgebaut und an einem sicheren Ort verwahrt.

Gary McKeon on Twitter

Paul McCartney with his Aston Martin, 1967. http://bit.ly/1YmT39u pic.twitter.com/aj3QH5OqMb

2 Ein Bugatti als Totenwache

Die Boutique House of Bijan am Rodeo Drive in Los Angeles gilt als teuerster Laden der Welt – und hat zudem eine ganz spezielle Tradition. Einen Monat nach dem Tod des Store-Inhabers, Bijan Pakzad, im April 2011 wurde an die Familie der Bijan Bugatti Veyron Grand Sport ausgeliefert, an dessen Gestaltung der Designer maßgeblich mitgearbeitet hatte.

Um seinen Vater zu ehren, zu dessen Kundenstamm Barack Obama, Michael Jordan und Vladimir Putin zählten, stellt dessen Sohn jeden Morgen das Millionen schwere Auto vor der Tür ab. Wenn er selbst mal nicht kann, springt der Manager des Ladens für ihn ein und übernimmt die Aufgabe. 

Das Auto ist mittlerweile eine echte Touristenattraktion in L.A. und wird wohl ähnlich euphorisch fotografiert wie so mancher menschlicher Star:

alett on Twitter

Seen in #BeverleyHills Bugatti Veyron outside The House of Bijan @nicolasbijan - Rodeo Drive Beverly Hills Los Ange...pic.twitter.com/UOIcz0ecK3

3 Janis Joplins psychedelischer Porsche

Dieser Porsche 356C 1600 Cabrio ist ein echtes Unikat - dank seiner extravaganten Bemalung. Die US-Rockerin Janis Joplin hatte den Flitzer gebraucht und in Perlweiß erstanden, ein Freund sorgte dank Farbe und den Hippie-Motiven wie Schmetterlingen und Blumen für den nötigen Feinschliff. Auch Porträts ihrer Bandmitglieder wurden auf dem Lack verewigt.

In ihrer Heimatstadt San Francisco war der Porsche fortan Janis Joplins treuer Begleiter bis zu ihrem Tod 1970. Ende 2015 kam der Sportwagen dann für 1,6 Millionen Euro in New York an einen unbekannten Käufer unter den Hammer – ein echtes Liebhaberstück eben.

Music History on Twitter

Janis Joplin and her wildly painted Porsche.pic.twitter.com/1WUMF9OYO3

4 Mit „Otto“ die Welt erobert

Die Geschichte von Gunther Holtorf und seinem Geländewagen „Otto“, ein Mercedes G, ist eine ganz besondere. In 26 Jahren bereisten die beiden 215 Länder und legten dabei insgesamt fast 900.000 Kilometer zurück. Die meiste Zeit waren der Mensch und die Maschine allerdings nicht alleine, Gunthers Ehefrau Christine war von 1989 bis zu ihrem Tod 2010 mit an Bord.

Kennengelernt hatten sich die beiden über eine Zeitungsannonce. Gunther brachte die Weltreise dann alleine zu Ende, erst 2014 kehrte er endgültig nach Deutschland zurück und schloss mit seinem beeindruckenden Nomadenleben ab. Sein unverwüstlicher Geländewagen mit Allradantrieb hatte ihn all die Jahre nicht im Stich gelassen.

Gunther Holtorf his Wife and Otto the... - Gunther Holtorf his Wife and Otto the Mercedes G Waggon | Facebook

Gunther Holtorf his Wife and Otto the Mercedes G Waggon updated their profile picture.

Klicken zum Weiterlesen
07 2016 The Red Bulletin

Nächste Story