EURO 2016: Was tun in Lille

EURO 2016 : Was du in Lille tun kannst

Illustration: Mega

Du reist zur EM in Frankreich, bist 3 Tage in Lille und hast keine Ahnung, was du dort erlebst. Unser City Guide hilft dir weiter.

LILLE MUSST DU GESEHEN HABEN, WEIL …

  • das Stadion „einzigartig, grandios, kompakt, gigantisch“ ist
  • du hier mit Schotten über ihre Abwesenheit bei der EM diskutieren kannst
  • dir Superman ein Bier serviert

Spaziergang durch die Stadt

Lille, eine abweisende Stadt? Keineswegs! Die Stadt in der Region Nord-Pas-de-Calais-Picardie hat es geschafft, sich neu zu erfinden, und wurde dafür 2004 mit dem Titel „Kulturhauptstadt Europas“ belohnt. Zusammen mit den Nachbargemeinden Roubaix, Tourcoing und Villeneuve-d’Ascq bildet sie den Gemeindeverbund „Métropole Européenne de Lille“, dessen Dynamik sich auf die gesamte Region überträgt.

Entgegen allen gängigen Klischees sind die Sch’tis, wie die Nordfranzosen genannt werden, offen und gesellig, vor allem an Karneval. Denn wie heißt es in einem Lied von Enrico Macias: „Les gens du Nord ont dans le cœur le soleil qu’il n’ont pas dehors“ (Selbst wenn die Sonne nicht scheint, die Menschen im Norden tragen sie im Herzen). 

„Wer Profifußballer werden will, muss mental stark sein, ein gesundes Leben führen und die Bereitschaft mitbringen, täglich hart zu arbeiten.“ 
Florent Balmont, spielt seit 2008 beim OSC Lille

Das Stadion: Stade Pierre Mauroy

Grand Stade Lille Métropole

© Laurence Griffiths / Getty Images

Spieldaten und Zeiten

Sonntag, 12. Juni 2016 um 21 Uhr: 
Deutschland – Ukraine

Mittwoch, 15. Juni 2016 um 15 Uhr: 
Russland – Slowakei

Sonntag, 19. Juni 2016 um 21 Uhr: 
Schweiz – Frankreich

Mittwoch, 22. Juni 2016 um 21 Uhr: 
Italien – Irland

Sonntag, 26. Juni 2016 um 18 Uhr: 
Achtelfinale Sieger Gruppe C – Dritter Gruppe A/B/F

Freitag, 1. Juli 2016 um 21 Uhr: 
Viertelfinale Sieger AF 2 – Sieger AF 6

Auf dem Weg zur Fanmeile an der Place François Mitterrand und im Henri-Matisse-Park – wo alle EM-Spiele live übertragen werden – lohnt sich ein Abstecher zu den Sehenswürdigkeiten der Innenstadt: Zunächst zur Grand’Place, Vorzeigeplatz und einer der beliebtesten Treffpunkte der Stadt. Nicht weit entfernt liegt die charmante historische Altstadt mit ihren gepflasterten Gassen und kleinen Plätzen. Von hier aus führt dich ein kurzer Spaziergang an der Deûle entlang durch eine bezaubernde Parkanlage direkt bis an die Festungsmauern der Zitadelle

Einzigartig, grandios, kompakt, gigantisch! Mit diesen Superlativen bezeichnen die Fans ihr 2012 eröffnetes Grand Stade Lille Métropole, inzwischen umbenannt in Stade Pierre Mauroy. Es ist die Heimat des OSC Lille, der sich damit rühmen kann, 1933 erster Fußballmeister der französischen Profiliga geworden zu sein. Das 50.000 Zuschauer fassende Stadion hat dem Club und dem Ansehen der Stadt in der Region einen gewaltigen Schub verliehen und ist ihr ganzer Stolz.

Essen, Trinken, Party machen

Ein Klick auf die interaktive Karte führt dich zu den nachfolgend aufgeführten Locations.  

Die Umgebung

Zum Geniessen

… bei Tag

Le Jump XL, Trampolinpark, Zone d’activités les Pyramides, 59320 Hallennes-lez-Haubourdin
Planet Bowling Z.A du Grand But, 59160 Lomme
Lille Karting indoor, Indoor-Kartbahn, Centre Commercial Englos les Géants, 59320 Ennetières-en-Weppes
G2F Footsalle Rue de la Haie Plouvier 59810 Lesquin


… am Abend 

Le Zenith, Konzerthalle, 1 Boulevard des Cités Unies, 59 Lille
L’Aeronef, Konzerthalle, 168 Avenue Willy Brandt, 59777 Euralille
Le Magazine, Electro-Club, 84 Rue de Trévise, 59100 Lille
Le Network, Electro-House-, Hip-Hop- und R’n’B-Club, 15 Rue du Faisan, 59800 Lille

Klicken zum Weiterlesen
05 2016 The Red Bulletin

Nächste Story