Great White

So entgehst du einer Hai-Attacke

Bild (oben): pixabay.com

Steve Backshall ist von Meerestieren fasziniert. Besonders Haie haben es dem preisgekrönten TV‑Moderator von Tiersendungen angetan.

Er unterstützt Shark Trust, eine Organisation zum Schutz der berüchtigten Meeresbewohner. Die Arbeit an Formaten wie „Deadly 60“ und „Swimming with Monsters“ haben Steve Backshall gezeigt, wie wichtig Respekt vor Haien ist. Kommt es zu einer Begegnung in freier Natur, können seine Tipps über Leben und Tod entscheiden. „Diese großartigen Tiere werden dämonisiert“, sagt er, „dabei kann man sie gar nicht für jede Attacke verantwortlich machen.“

1 Wähle dein Wasser weise

„Es gibt weltweit nur einen Ort, wo es sicher ist, außerhalb eines Käfigs mit einem Weißen Hai zu schwimmen: Guadalupe in Mexiko, wo das Wasser so klar ist, dass der Hai sieht, dass man keine Beute ist. Dagegen zum Beispiel in den trüben Gewässern von Dyer Island in Südafrika schwimmen zu gehen, wo Haie aus der Tiefe heraufschießen, um an der Oberfläche Robben zu erwischen, wäre … sagen wir: unklug.“

Beobachte ihre Körpersprache

„Haie zeigen, ob sie schlecht gelaunt sind. Wenn der Rücken eines Hais gewölbt ist, sein Maul weit offen steht, seine Kiemen sich blähen, die Brustfinnen nach unten zeigen und seine Bewegungen scharf und eckig sind, ist er bereit für Action. Bleib im Käfig! Wenn der Hai sich mit geschlossenem Maul träge bewegt und seine Finnen wie Flügel ausbreitet, dann cruist er nur.“

Hab keine Angst

„Sei nicht ängstlich. Haie spüren Angst. Eine flache Atmung und ein beschleunigter Puls werden im Wasser über Vibrationen transportiert. Darum tief atmen und entspannen.“

4 Sei der Boss 

„Weiße Haie sind überraschend kleinlaut, wenn sie auf andere Raubtiere treffen. Wenn sie auf Robben Jagd machen, sind es die kleinen, schutzlosen Robbenbabys, auf die sie losgehen. Bei Konfrontationen mit ihresgleichen schwimmen Haie Seite an Seite und vergleichen, wer am größten ist. Wenn du mit einem Weißen Hai im Wasser bist, mach dich groß, zeig Haltung und Selbstvertrauen. Pass auf deinen Rücken auf, und die Haie werden dich ignorieren.“

Geh kein unnötiges Risiko ein

„Es ist egal, wie viel Geld oder Zeit man dafür aufwendet, nach Guadalupe oder an irgendeinen anderen Tauchspot zu gelangen. Wenn es zu dämmern beginnt – also der Hai in den Beutemodus wechselt –, wenn die Sicht schlecht ist oder mehr Haie da sind als geplant oder irgendetwas nicht zu hundert Prozent perfekt ist, spiel nicht den Helden: Brich den Tauchgang sofort ab.“

 

Klicken zum Weiterlesen
10 2015 The Red Bulletin

Nächste Story