Insekten

Insekten - Das Fleisch der Zukunft

Foto (oben): Getty Images

Sag ja nie Ungeziefer zu ihnen! Heuschrecken, Wasserkäfer und Soldatenfliegenlarven sind immer wichtiger werdende Proteinspender.

The Red Bulletin’s Game Changers: Menschen, Dinge und Ideen, die 2016 unser Leben verändern werden.

Saltamontes

Augen zu und durch: Belohnt wirst du mit einem Plus an Geschmacksvielfalt. Allein unter den ­Heuschrecken gibt es 11.000 Arten.

© Corbis


Manche sagen Ungeziefer dazu. Andere nennen sie den wichtigsten Eiweißlieferanten der Zukunft. Was Hühner, Schafe und Rinder leisten, kriegen Insekten nämlich viel besser hin: aus pflanzlichen Nährstoffen hochwertige Proteine zu erzeugen. Für die Produktion von einem Kilo Fleisch fallen bis zu 13 Kilo Futter an. Bei Insekten sind es nur 1,7 Kilo. 

Krabbelnde Nahrungsmittel ­mögen für europäische und nordamerikanische Gaumen abstoßend sein. Doch ist alles eine Frage der Gewohnheit: Bei den alten Römern galten Käferlarven als Delikatesse. Und in vielen Weltgegenden sind Heuschrecken und Mehlwürmer bis heute eine nahrhafte Zuspeise.

In zwanzig Jahren wird ein Zehntel der weltweiten Proteinversorgung aus Insekten bestehen, prognostiziert die UNO. Am wahrscheinlichsten in getrockneter Form: Mehlwurmmehl ist vielseitig verwendbar, und das New Yorker Start-up Exo produziert bereits Proteinsnacks aus zermahlenen Grillen.

In zwanzig Jahren wird ein Zehntel der weltweiten Proteinversorgung aus Insekten bestehen
Prognose der UNO

Zwischendurch mexikanische Heuschrecken-Tacos oder frittierte Wasserkäfer à la thailandaise?

Warum nicht – Sushi gab es im Westen bis vor ein paar Jahren auch nicht an jeder Ecke. Starköche wie René Redzepi oder David Faure ­haben Insekten längst in ihre Menüs integriert.

Und die Biotech-Künstlerin Katharina Unger hat eine Insektenfarm entwickelt, in der du leckere Soldatenfliegenlarven daheim züchten kannst. Und erst die knusprig frittierte Honigameise! Yummy!

Biotech-Künstlerin Katharina Unger über die Nahrungsmittel der Zukunft

© TEDx Talks // YouTube

Klicken zum Weiterlesen
01 2016 The Red Bulletin 

Nächste Story