Matthias Schweighöfer

„Pumpen, bis du nicht mehr kannst“

Interview: Andreas Rottenschlager
Foto: Bernd Jaworek

Matthias Schweighöfer ist Botschafter des Wings for Life World Run. Und Bizeps-Experte. Beides hilft ihm, bessere Filme zu drehen.

In seiner Komödie „Der Nanny“ (aktuell im Kino) spielt Matthias Schweighöfer die Hauptrolle, er führte Regie und schrieb auch am Drehbuch mit. Auf Facebook verblüfft der 34-Jährige seine Fans mit Bildern seines imposanten Bizeps. Außerdem unterstützt Hobbyläufer Schweighöfer den Wings for Life World Run am 3. Mai als Botschafter. Wir haben nachgefragt, was den Superstar fit macht.

THE RED BULLETIN: Herr Schweighöfer, verraten Sie uns Ihren Liegestütz-Rekord? 

Matthias Schweighöfer: Klar, vierzig.

Klingt gut.

Nein. Den Rekord kann man sicher verbessern.

Auf einem Facebook-Titelbild, das Sie letztes Jahr posteten, sitzen Sie mit nacktem Oberkörper auf einem Regiestuhl und spannen Ihren durchtrainierten Bizeps. Einige Fans fragten, ob Sie den alten Bizeps-Fototrick benutzten. (Ein Finger drückt den Muskel an der Innenseite nach oben; Anm.) 

Tue ich natürlich nicht. Die Muskeln sind echt. Mein Bizeps ist auf diesem Bild nicht mal angespannt.

Wie kriegt man so ein Prachtstück?

Ich übe nach einem speziell auf mich zugeschnittenen Trainingsplan. Der Trick sind drei verschiedene Griffhaltungen beim Bizepsziehen.

Abgesehen von den Fotos: Hilft Ihnen ein dicker Bizeps am Set? 

Jede Art von Sport fördert das schauspielerische Können. Weil er den Geist frei macht. Oder ganz konkret hilft. Boxen zum Beispiel ist ideal für Action-Szenen und Beweglichkeit. Ausdauertraining macht dich fit für lange Drehtage.

Es gibt aber auch Schauspieler, deren Workout echt radikal ist. Christian Bale ist berühmt dafür, extrem Gewicht zu verlieren respektive Muskelmasse zuzulegen. In „The Machinist“ wog er nur noch 55 Kilo (Bale ist 1,83 groß; Anm.). Als Batman sah er aus wie ein Bodybuilder. Würden Sie sich für eine Rolle 15 Kilo runterhungern?

Selbstverständlich.

„Body-Mass-Index? Habe ich mir noch nie ausgerechnet. Ich guck lieber in den Spiegel zur Kontrolle. Das reicht.“
Matthias Schweighöfer

Das wäre schlecht für Ihren Body-Mass-Index.

Den habe ich mir ohnehin noch nie ausgerechnet. Ich guck lieber in den Spiegel zur Kontrolle. Das reicht. 

Verraten Sie uns, welcher deutsche Schauspieler ein unentdecktes Sporttalent ist?

Joko Winterscheidt ist ein klasse Rollschuhfahrer. Ehrlich, Sie wären erstaunt.

Wie steht es mit Ihrem Kumpel Mario Götze? Haben Sie den Weltmeister-Torschützen schon mal im Eins-gegen-Eins am Bolzplatz gefordert?

Nein, das würde ich auch nicht tun. Er ist definitiv besser beim Fußball. Müsste ich eine Sportart für das Duell mit Mario Götze wählen, wäre das Tischtennis. Da stehen meine Chancen wesentlich besser.

Als was verkleiden Sie sich, wenn Sie unerkannt joggen gehen wollen?

Ich verkleide mich gar nicht. Ich jogge ganz normal. 

Wo kann man Sie in Berlin beim Joggen treffen?

Ich laufe überall, wo Wald ist. Hauptsache in der Natur, das ist mir am wichtigsten.

Sie unterstützen als Lauf-Botschafter den Wings for Life World Run am 3. Mai. Was gefällt Ihnen an diesem Bewerb?

Einerseits fließen die Startgelder zu hundert Prozent in die Rückenmarksforschung. Andererseits ist das Konzept toll: Der Lauf wird weltweit ausgetragen. Jeder kann mitlaufen, seine Zeit vergleichen, ein Team bilden und richtig Spaß haben. Und alles für ’nen sensationell guten Zweck.

Werden Sie selbst an den Start gehen?

Vermutlich nicht, da es mein Drehplan leider nicht zulässt. Aber ich versuche auf jeden Fall wieder ein Team zusammenzustellen. Letztes Jahr hat das super geklappt.

Abschlussfrage: Wie schafft man mehr als 40 Liegestütze?

Du pumpst, bis du nicht mehr kannst. Und wiederholst die ganze Prozedur dreimal.

Klicken zum Weiterlesen
05 2015 THE RED BULLETIN

Nächste Story