ACDC Lane

Melbourne - Diese Stadt rockt

Bild (oben): Wikimedia

Mondschein-Märkte, Rock’n’Roll-Hotels und eine Straße namens AC/DC - ein Bummel durch Melbourne mit Stonefield-Sängerin Amy Findlay.
Amy Findlay

Amy Findlay, älteste der vier Schwestern von Stonefield

Darraweit Guim: Was wie der Name eines Alien-Kommandeurs in „Star Trek“ klingt, ist in Wahrheit ein Städtchen 50 Kilometer nördlich von Melbourne – und der Ort, an dem die Musikkarriere der Findlay-Sisters alias Stonefield begann. „Als Kinder hörten wir Hendrix, Zappa und Led Zeppelin, und irgendwann musizierten wir selbst – im Schuppen hinterm Elternhaus“, sagt die 25-jährige Amy, die älteste der vier. 2010 fiel die Rockband bei einem Auftritt in Perth einem Glastonbury-Manager auf – nur ein Jahr später begeisterte sie 150.000 Besucher beim englischen Kultfestival.

Ihr lang ersehntes Debütalbum „Wunderkind“ kam im Oktober 2013 auf den Markt: „Privat hängen wir am liebsten in Melbourne rum“, sagt Amy, „musikalisch geht hier echt was ab: Täglich kannst du zwischen mehreren Konzerten wählen, und auch sonst bietet Melbourne Geniales“ – siehe unsere folgende Auflistung. 

Melbourne Stadtplan

TOP FIVE

Amy Findlays City-Highlights

1 CHERRY BAR
ACDC Lane

Diese Bar auf der ACDC Lane (heißt seit 2004 so!) wollte sogar Noel Gallagher kaufen. Es ist der Rockmusik-Spot der Stadt und die Konzert-After-Party-Location für viele Bands. Donnerstags ist Soul-Night, am Wochenende wird Rock gespielt. Laut!

Cherry Bar Melbourne

© Justin Vague

2 FOSSIL VINTAGE
57 Sparks Avenue, Fairfield

Ein verrückter Antiquitäten-Shop: Man verkauft Industrie-Einrichtung. Wer also uralte französische Spitalsbetten oder CSSR-Fabriksleuchten braucht, ist hier richtig. Ich steh auf ihre Klamotten aus den 70er und 80er Jahren.

Fossil Vintage Store Melbourne

© Kane Hibberd / Red Bull Content Pool

3 TWILIGHT MARKET
O’Donnell Gardens, St. Kilda

Donnerstags 17–22 Uhr erwacht der Markt zum Leben: mit Musikanten, Künstlern & Ess-Ständen an jeder Ecke. Meine Lieblingsadresse an Sommerabenden.

St. Kilda - Melbourne

© Wikimedia

4 LAS CHICAS
203 Carlisle St, Balaclava

Bester Frühstücks-Spot. „Las Chicas“ ist zwar immer voll, auf einen Tisch wartest du dennoch nie lange. Auf der Speisekarte: Bananenbrot, Buttermilch-Pfannkuchen oder Lachs-Burritos.

Las Chicas - Melbourne

© Justin Vague

5 THE TOTE HOTEL
71 Johnson St, Collingwood

Hotel, Pub, Bühne, Treffpunkt für junge Bands. Hier spielten The White Stripes, als sie noch keiner kannte. Um das Hotel rankt sich auch ein Gerücht: Der Geist des Gangsters Squizzy Taylor soll hier sein Unwesen treiben.

The Tote Melbourne

© Justin Vague

Extra-Kick

Der Adrenalinspiegel ist zu flau? Das könnte helfen:

FLIEG EINEN KAMPFJET

Als Copilot in einem Kampfjet mit 910 km/h über Melbourne düsen. Kampfmanöver, Loopings & Sturzflug inklusive. adrenalin.com.au

TAUCH MIT HAIEN

Auge in Auge mit den Meeresräubern im Melbourne Aquarium. Haikäfige sind nicht vorgesehen. melbourneaquarium.com.au

SEIL DICH AB

„Abseiling“ heißt: Hochhäuser kletternd von oben bezwingen. Mit Hüftgurt gesichert, geht es mit dem Gesicht voran auf den Abgrund zu. redballoon.com.au

 

Klicken zum Weiterlesen
12 2013 The Red Bulletin

Nächste Story