Cara Delevingne

Polyamorie wird unser Liebesleben spannender machen

Bild: Nik Hartley/Corbis Outline

Ist Polyamorie das Beziehungs-Modell der Zukunft?

The Red Bulletin’s Game Changers: Menschen, Dinge und Ideen, die 2016 unser Leben verändern werden.

Er: Schatz, Frank hat mir erzählt, er und Anna haben an der Uni eine Frau kennengelernt. Sie verbringen viel Zeit zu dritt miteinander und …

Sie: … und?

Er: Sie machen jetzt auf Polyamorie.

Sie: Und das heißt?

Er: Frank hat auch Sex mit der Frau. Und trotzdem keine Krise mit Anna.

Sie: Weil er es ihr verheimlicht?

Er: Nein! Weil sie es total aufregend findet. Sie waren sogar schon zu dritt im Bett! Frank sagt, es fühlt sich ein bisschen so an, als wären alle frisch verliebt. 

Sie: Und was soll das jetzt heißen? Du findest das gut?

Er: Na ja, ich hab nichts gegen ­Experimente. Rein theoretisch. Für dich wäre das nichts?

Sie: Ich wusste nicht, dass du ein verkappter Seventies-Kommunarde bist. Rein theoretisch: Wie lernt man wen kennen, der dafür offen wäre?

Er: Im Internet gibt es so einige Poly-Dating-Seiten.

Sie: Du hast dich also anscheinend schon informiert. Könnten wir nicht einfach Frank fragen? Den fand ich schon immer ganz …

Er: … Frank?! Besser jemanden, den wir nicht kennen.

Sie: Dann laden wir uns Tinder aufs Telefon! Mit dem geht das doch auch, oder?

Er: Das kennst du?

Sie: Klar, ist wie aufreißen, ohne sich anzusprechen. 

Er: Also ich wäre dabei. Aber nimm dir alle Zeit der Welt. 

Sie: Klar, wann geht’s auf die Piste?

Er: Äh, wie jetzt?

Sie: Wir hätten schon viel früher Verstärkun­g holen sollen.

Man kann doch vielleicht auch zwei Partner lieben – ohne einen zu verletzen. Nicht?

Er: Verstärkung?!? Ich glaube, du hast da was missverstanden. Bei Polyamori­e geht es nicht nur um Sex. Es geht um echte Beziehungen. Dass man auch zwei oder mehr Partner liebe­n kann – ohne einen davon zu verletzen­. Rein theoretisch.

Sie: Wie auch immer. Hauptsache, endlich wieder ein Orgasmus. 

Er: Was?!? Aber letztens bist du
doch …

Sie: Ja! Rein theoretisch. 

Er: Das heißt, ich allein genüge dir nicht? 

Sie: So meine ich das doch gar nicht. Aber vier Augen sehen nun mal mehr als zwei.

Er: Moment. Du liebst mich doch noch? Oder?

Sie: Klar, Bärchen! Aber man kann doch vielleicht auch zwei Partner lieben – ohne einen zu verletzen. Nicht?

Klicken zum Weiterlesen
01 2016 The Red Bulletin

Nächste Story