Red Bull Final 5

Red Bull Final 5: Je niedriger, desto besser

Wenn die Konzentration nachlässt, die Eisen schwer werden und das Spiel auf der Kippe steht, ist der Moment des Red Bull Final 5 gekommen.

Seit Juni werden auf den Greens der Strawberry Tour, sowie im Rahmen der Academic Golf Series Spielerinnen und Spieler mit Ausdauer, starken Nerven und einer finalen Zielsicherheit gesucht. Denn beim Red Bull Final 5 gilt es den Score auf den letzten 5 Löchern (Bruttowertung) möglichst niedrig zu halten. Gelingt das, steigen die Chancen auf ein Meet & Play mit Bernd Wiesberger.

Red Bull Final 5 Score

Challenge

Wer es schafft, auf die letzten fünf Löcher den Score niedrig zu halten, hat die Chance, Golf-Pro Bernd Wiesberger zu fordern.

© Foto: Philipp Schuster/Red Bull Content Pool

Pro Stopp je drei und damit in Summe 45 Damen und ebenso viele Herren qualifizieren sich für das Finale, das am 27. September 2014 im Reiters Golf & Country Club Bad Tatzsmannsdorf über die Bühne geht. Drei Ticket-Turniere bleiben noch, um sich in die Entscheidung des Red Bull Final 5 zu spielen, eines in Wien und zwei in Niederösterreich.

Beim finalen Showdown in Bad Tatzmannsdorf wird zunächst ein 9-Loch Turnier gespielt, anschließend messen sich jeweils die besten fünf im Knock-Out Modus. Abgeschlagen wird gemeinsam, pro Loch scheidet eine und einer aus. Auf die und den Beste(n) wartet am 14. Loch Bernd Wiesberger. Der European Tour Profi spielt mit den beiden Gewinnern des Red Bull Final 5 fünf Löcher und somit die Runde zu Ende.

Reaktionen

Maximilian Strummer:

„Ich habe am Turnier in Adamstal teilgenommen, der Start war nicht optimal, dafür war das Finish umso stärker. Unterm Strich habe ich für die letzten fünf Löcher 21 Schläge gebraucht und mich damit für das Finale qualifiziert. Ich freue mich auf das Fachsimpeln mit Bernd Wiesberger und hoffe mit ihm die letzten fünf Löcher zu spielen.“

Andrea Grauer:

„Ich hatte einen tollen Flight, das Wetter hat prima mitgespielt und da Adamstal mein absoluter Lieblingsplatz in Österreich ist, hat mich das Ergebnis doppelt gefreut. Im Finale hoffe ich auf eine gute Runde, ich will natürlich möglichst lange im Bewerb bleiben.“

Hartmut Becker:

„Ich war beim Turnier im Golfclub Murtal am Start, die Stimmung war super, der Modus hat viel Spannung hineingebracht und hat mir sehr gut gefallen. Mein Ziel ist der Gesamtsieg beim Red Bull Final 5, denn ich möchte unbedingt mit Bernd Wiesberger die Runde zu Ende spielen.“

STRAWBERRY TOUR und ACADEMIC GOLF SERIES im September:

3. September: Golfclub am Wienerberg
8.-10. September: Golfclub Haugschlag Waldviertel
13. September: Golfclub Wien-Süßenbrunn

Klicken zum Weiterlesen
September 2014 redbulletin.com

Nächste Story