How to

SO ÜBERLEBST DU EIN DATE MIT EINEM BÄREN

Illustration: MARK THOMAS

Wir zeigen, was du tun musst, wenn du beim Wandern den Weg eines wilden Bären kreuzt…?

„Davonlaufen funktioniert nicht“, verrät Bärentrainerin Ruth LaBarge auf Basis ihrer 48-jährigen Erfahrung. Ihre Tiere, drei Braunbären und ein Schwarzbär, leben in Calgary, Kanada, spielen in TV-Spots, „Dr. Dolittle“- Filmen und in der HBO-Miniserie über die US-Entdecker Lewis und Clark. Hier erzählt uns Ruth LaBarge, wie man mit einem blauen Auge davonkommt:

1 CHECK DIE JAHRESZEIT
„Das Verhalten der Bären hängt von den Jahreszeiten ab. Im Frühling etwa umsorgen die Bärinnen ihre Jungen und sind tendenziell sehr aggressiv. Im Sommer ist ihre Futterzeit, und sie drehen durch, wenn es nichts zu fressen gibt. Und im Winter halten die Tiere Winterschlaf.“

2 MACH SO RICHTIG KRACH
„Braunbären sind keine Jäger in dem Sinn, dass sich auf die Lauer legen. Aber ein Grizzly kann sehr unangenehm werden, wenn er sich bedroht fühlt – besonders von Menschen, die still und leise durch den Wald wandern. Also Radio mitnehmen und bei Bedarf voll aufdrehen.“

3 STINK IHN NIEDER
„Bärenspray mitnehmen. Der enthält hochdosierten Cayennepfeffer und wirkt bis auf sechs Meter. Bekommt man das selbst ab, weint man. Für den Bären ist es wie ein Stinktierangriff und vertreibt seine Angriffslust.“

„Ein Grizzly kann sehr unangenehm werden, wenn er sich bedroht fühlt.“
Bärentrainerin Ruth LaBarge

4 LASS DICH NICHT BEEINDRUCKEN
„Ein Bär testet dich mit einem Bluff. Er senkt den Kopf, legt die Ohren an und brüllt. Bleib cool, mach keine Geräusche, schau ihm nicht in die Augen, dann trollt er sich. Bei Schwarzbären muss man jedoch um sein Leben kämpfen, die sind geborene Jäger.“

5 STELL DICH EINFACH TOT
„Wenn du bei einer Attacke umgeworfen wirst, dann kannst du nur noch eins tun: dich tot stellen. Auf gar keinen Fall schreien – das pumpt bloß zusätzlich Adrenalin in den Bären. Nach Möglichkeit solltest du auf dem Bauch zu liegen kommen und die Hände hinter dem Hals verschränken, denn auf diesen Körperteil geht das Tier zuerst los. Und wenn du vom Bären umgewälzt wirst, versuch einfach weiterzurollen.“

Klicken zum Weiterlesen
02 2016 The Red Bulletin

Nächste Story