Get fit in 8 weeks

Belohnungen ernten

Text: Tom Cunningham 
Bild (oben): Taz Darling

Ein Adonis-Körper scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein? In dem wöchentlichen Blog wird unser Mann beweisen, was in ein paar Monaten harter Knochenarbeit möglich ist. In Woche 5 heißt es Belohnungen ernten: unser Mann fühlt sich fitter, stärker und wacht jeden Morgen glücklich auf. 

Mein Name ist Tom, ich bin 29 und wenn es um meinen Lebensstil geht, würde ich mich als ziemlich durschnittlichen Typen bezeichnen - ich verbringe viel Zeit damit im Büro zu sitzen und in den Computer zu starren, mein Fitnesscenter bekommt mich selten zu Gesicht (um genauer zu sein: zweimal in den letzten sechs Monaten!), ich genieße mein Bier und gebe mehrmals in der Woche der Versuchung des berühmt-berüchtigten Take-Aways nach. Klar, habe ich mir schon unzählige Male vorgenommen, ab jetzt (beziehungsweise ab morgen) gesünder zu essen und regelmäßig Sport zu treiben, aber dann steht wieder der Freitagabend vor der Türe und - willkommen zurück am Nullpunkt. Damit meine Willenskraft tatsächlich standhalten kann, muss ich Resultate sehen, am besten gleich.

Aber ist es tatsächlich möglich, seinen Körper in nur ein paar Monaten komplett zu verwandeln? Die Londoner Transformations-Spezialisten Embody Fitness meinen ja, es ist möglich. Ich habe beschlossen, den Versuch zu wagen. Das ist die Geschichte meiner Reise in nur acht Wochen fit, gesund und - am wichtigsten - einen Körper aus Stahl zu bekommen.

Woche 5 - Belohnungen

get fit in 8 weeks

 
Ich glaube, ich hab’s endlich verstanden. Es hat zwar über einen Monat gedauert, aber ich spüre tatsächlich die positiven Vorteile meines neuen Lebensstils. Was wiederum heißt, dass ich eingebildet bin! Das ist das Gefühl, auf das ich seit Woche 1 gewartet habe und jetzt wo es endlich da ist, kann ich ihm die Verspätung auch nicht allzu übel nehmen - denn es fühlt sich einfach zu gut an.

Grundsätzlich wache ich jetzt auf, wenn mein Wecker läutet. Ich genieße ein gemütliches Frühstück mit meiner Freundin, anstatt gestresst durch die Wohnung zu hetzen, auf der Suche nach einer sauberen Hose, sechs Minuten bevor mein Zug losfährt. Ich trinke ausschließlich Wasser. An den Süßigkeiten im Büro, die mir früher weiche Knie verursacht haben, gehe ich einfach vorbei, ohne sie eines zweiten Blickes zu würdigen.

Ich fühle mich stärker. Ich sehe besser aus. Und es tauchen plötzlich Muskeln an Stellen meines Körpers auf, an denen ich zuvor noch nie Muskeln gesehen habe. Ich entwickle mich zu einem von denen, zeitweise zumindest, die traurig den Kopf schütteln, wenn sie auf der Straße jemanden mit einem McDonalds-Burger in der Hand sehen. So auf: „Wie können sie von ihrem Körper ewarten, dass er ohne anständige Energiereserven auf Touren ist?!“ Ich liebe es.

„Es tauchen plötzlich Muskeln an Stellen meines Körpers auf, an denen ich zuvor noch nie Muskeln gesehen habe.“

Eine neue Woche, ein neuer Trainer, diesmal Mark Kisz, der keine Zeit vergeudet und mich sofort mit Stretchen und Foam Rolling auf unsere erste Einheit vorbereitet. Wir erhöhen die Gewichte und Minimieren die Wiederholungen - jetzt ist es wichtiger denn je, meine Muskeln auf die Belastung vorzubereiten. 

get fit in 8 weeks

Streck dich – Das Erhöhen der Gewichte bei weniger Wiederholungen bedeutet, dass es umso wichtiger ist, die Muskeln auf die Belastung vorzubereiten.

Und es gibt neue Übungen, die ich in Angriff nehmen werde, wie den Hack Squat. Diese Übung führe ich auf einer Maschine aus, die meinen Quadrizeps für eine wahre Härteprobe isoliert. Ich weiß, dass ich es morgen spüren werde. Und wahrscheinlich auch noch übermorgen. 

Pillen schlucken

Nahrungsergänzungsmittel können deinem Körper helfen sich an das Training zu gewöhnen

Die Präparate, die ich nehme, reichen von alltäglichen zu sportspezifischen Mitteln, die dem Körper in jeglicher Art helfen. Magnesium zum Beispiel, von dem viele von uns einen Mangel haben, hilft unter anderem dabei die Qualität des REM-Schlafes zu verbessern.

Vitamin D3 schützt gegen alle Arten von Krankheiten, einschließlich Herzkrankheiten und Diabetes. Dann gibt es trainingsspezifische Hilfsmittel, wie BCAAs oder verzweigtkettige Aminosäuren genannt, die helfen Muskelmasseaufzubauen, die Erholung der Muskeln beschleunigen und das Immunsystem bei intensivem Training stärken.

Zusätzlich gibt es da noch die alten Favoriten, wie den gefürchteten Schlitten - mit noch mehr Gewichten. Aber ich beginne körperliche Resultate zu sehen, bin motiviert und entschlossen durchzubeißen und darauf aufzubauen.

Ich glaube der „Wohlfühlfaktor“ wurde zusätzlich durch die Reihe an Nahrungsergänzungsmitteln, die ich zu mir nehme, angekurbelt. Alles in allem schlucke ich 30 Pillen pro Tag. Ich war noch nie jemand, der Vitaminpräparate genommen hat - egal wie viele Artikel mir meine Mutter über die Vorteile von Vitamin D geschickt hat. Jedes einzelne Präparat hat eine Vielzahl von Vorteilen, von besserem Schlaf bishin zu effizienter Fettverbrennung. Ich beginne zu realisieren, dass meine Mutter in all den Jahren vielleicht doch nicht ganz Unrecht hatte.

Nicht, dass ich ihr das erzählen würde - das würde einen besorgniserregenden Präzedenzfall schaffen und ich bin mir sicher, dass ich es schnell bereuen würde. Und Reue hat in meinem neuen Brokkoli-und-Fitness-erfüllten Leben absolut keinen Platz. Denn ich bin derzeit päpstlicher als der Papst. Und ich werde es genießen, so lange das Gefühl anhält. 

Probieren geht über Studieren.

Das Ziel von Embody Fitness ist es, herausragende Ergebnisse zu liefern und zugleich ein Kundenerlebnis zu bieten, das professionell und möglichst angenehm ist. Und zahlreiche Erfolgsgeschichten bestätigen das. Erfahre mehr auf ihrer Webseite: embodyfitness.co.uk

Before and After: Adam is one of Embody’s many success stories

© Embody Fitness 

Die besten Stories von The Red Bulletin 

>>> Hol dir jetzt unseren Newsletter <<<
Klicken zum Weiterlesen
10/2015 Redbulletin.com

Nächste Story