nie mehr wach liegen: Mit diesen Tricks schläfst du wie ein Baby

Schäfchen zählen bringt nichts? 
Diese Tricks helfen beim Einschlafen!

Foto: Getty Images

Im Bett nicht grübeln, dann klappt es mit dem Einschlafen – leichter gesagt, als getan. Zum Glück gibt es einige Maßnahmen, die viel einfacher umzusetzen sind.

Jeder weiß, dass ausreichend Schlaf enorm wichtig für die Gesundheit ist. Vor allem morgens hast du sicher gar keinen Zweifel daran, wenn du mal wieder nur von einem Kran aus dem Bett gehoben werden kannst. Abends wird der Zeitpunkt des Schlafengehens dagegen gerne mal nach hinten verschoben – und wenn du dich dann entschieden hast, endlich in die Kiste zu springen, wälzt du dich bloß herum und kannst nicht einschlafen.

Diese vier Tipps helfen dir, besser zur Ruhe zu kommen:

  • Essen!
  • Socken tragen!
  • Auspowern!
  • Positionieren!
Klicken zum Weiterlesen

Iss das Richtige!

Ja, es stimmt wirklich: Bestimmte Nahrungsmittel helfen dir beim Einschlafen. Sie haben spezielle Inhaltsstoffe wie die Aminosäure Tryptophan, ein natürliches Anti-Depressivum. Diese unterstützt einen erholsamen und festen Schlaf. Tryptophan kommt zum Beispiel in Hummus vor, der leckeren Kichererbsenpaste, ein perfekter Snack zum Abendbrot. Auch Sojabohnen und Cashewkerne strotzen nur so von dem Protein. Eine heiße Milch mit Honig ist ebenfalls sinnvoll am Abend: Die Glukose im Honig unterdrückt die Produktion des Wachhaltehormons Orexin. Walnüsse regen zudem die Produktion des Schlafhormons Melatonin an.

Schlafe mit Socken!

Den überzeugten Nacktschläfern mag dieser Tipp grausig vorkommen, doch Socken helfen tatsächlich, um besser zu ruhen: Sie stabilisieren die Körpertemperatur und verhindern, dass du nachts frierst und dadurch wieder aufwachst. Im Sommer sollte das Schlafzimmer auf 15 bis 18 Grad heruntergekühlt werden, denn ein kühler Kopf ist wichtig für eine erholsame Nacht. Und was ist mit den Stinkefüßen? Diese kannst du einfach verhindern, indem du dir die Füße vor dem Zubettgehen wäscht und dir frische Socken anziehst. Die vom Tag zuvor solltest du wirklich nicht anbehalten. Die Schuhe übrigens auch nicht.

Powere dich aus!

Running GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Running GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Manchmal fühlst du dich den ganzen Tag über kaputt, willst nur ins Bett und Sport ist das Letzte, was dir dann in den Sinn kommt. Doch wer sich bewegt, schläft besser – das ergab eine Studie der „National Sleep Foundation“. Sportler haben generell einen Vorteil gegenüber Faulpelzen, doch auch schon regelmäßige, leichte Bewegung an der frischen Luft hilft für eine bessere Nachtruhe. Zwischen der letzten körperlichen Betätigung und dem Zubettgehen sollten allerdings mindestens zwei Stunden Pause liegen.

Wähle die richtige Schlafposition!

Team Coco GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Team Coco GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Gehörst du zu den Bauchschläfern? Dann hast du ein Problem. Denn das Atmen fällt in dieser Position schwerer, die Halswirbel sind ungünstig verdreht und die Durchblutung kann an manchen Körperstellen eingeschränkt werden. Seitenschläfer sind da wesentlich besser dran, doch aufgepasst: Versuche, auf deiner linken Seite einzuschlafen. In dieser Haltung werden Lunge, Leber und Magen zusammengepresst und der Rückfluss der Magensäure minimiert. Das hilft nach einem schweren Abendessen gegen Sodbrennen. Die Rückenlage ist prinzipiell gesund und gut für einen erholsamen Schlaf, begünstigt allerdings das Schnarchen.

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story