IMAX VR - die neue Gaming-Dimension

Die neue Gaming-Dimension: IMAX VR macht das Kino zur Spielhalle

Foto: Instagram/IMAXVR

Tauche in ein Game ein, werde selbst zum Hauptdarsteller und schlag dich durch verrückte Abenteuer. IMAX VR haucht dem Mythos Spielhalle neues Leben ein.

Die Erfolgsstory der Virtuellen Realität steht an einem Scheideweg: Gepriesen als das nächste große Ding im Entertainmentbereich, macht die Technologie derzeit wichtige Fortschritte. Doch bisher sind VR-Brillen zumeist nur ein nettes Gimmick, so ganz überzeugt hat das Konzept noch nicht.

Ändern könnte dies der nächste Schritt der Gaming-Industrie, weg vom heimischen Wohnzimmer und zurück zu einem Klassiker der 80er Jahre: Spielhallen. Darauf baut auch das erste IMAX VR, welches Mitte Februar in Los Angeles eröffnet hat. 

IMAX-Kinos – der Begriff steht für „Images Maximum“, also so viel wie „größtmögliche Bilder“ – sind schon im Bereich Filme auf ein anderes Erlebnis ausgelegt, als herkömmliche Lichtspielhäuser. Zuschauer erleben durch riesige Leinwände oder gar 3D-Einstellungen ein intensiveres Seherlebnis als üblich.

Klicken zum Weiterlesen

So funktioniert es

Darauf zielt auch die Expansion in den Bereich Virtual Reality ab, mit der das IMAX VR in der kalifornischen Metropole seinen Gästen nun eine weitere, hautnahe Erfahrung bietet. Dafür sind in dem Gebäude 14 spezielle Flächen eingerichtet worden, sogenannte Pods. Sensoren verfolgen dort deine Bewegungen und übertragen diese direkt in deine VR-Brille.

Das IMAX-VR nutzt die HTC Vive und das StarVR-Headset. Die Controller geben ein starkes haptisches Feedback, du siehst und hörst also nicht nur jeden Schuss und jeden Schwerthieb, sondern spürst sie auch.

The #portal is open. What will you find on the other side? #IMAXVR #virtualreality #vr

A post shared by IMAX VR (@imaxvr) on

Das zahlst du pro Spiel

Du zahlst vor Ort keinen allgemeinen Eintrittspreis. Stattdessen gehst du zu einem Pod und wählst ein bestimmtes VR-Erlebnis, eine „Experience“ aus. Diese Experiences kosten 7 bis 10 US-Dollar und dauern zwischen 5 und 15 Minuten. Klingt nach einem happigen Preis für ein recht kurzes Vergnügen.

Dennoch könnten diese VR-Erlebnisse den Weg dafür ebnen, dass Gamer sich vermehrt VR-Systeme kaufen: In der Spielhalle lernst du die neuesten Games und Technologien kennen und machst dir so ein Bild, ob sich eine solche Investition lohnen würde.

Diese Games erlebst du

Das IMAX VR hat einige vielversprechende Experiences im Angebot. Das für Einsteiger geeignete Star Wars: Trials on Tatooine“ lässt dich ein Lichtschwert in der Welt der Jedis führen. Du reparierst den Millennium Falken und verteidigst deinen Kumpel R2-D2 vor fiesen Sturmtruppen.

In den John Wick Chronicles“ schlüpfst du in die Rolle des smarten Auftragskillers und erlegst deine Feinde auf dem Dach eines Hotels.

Das Sci-Fi-Abenteuer „Raw Data“ schickt dich alleine oder mit einem Kumpel in einen futuristischen Technothriller. Wenn du es etwas ruhiger magst, fliege in „Eagle Flight Multiplayer“ wie ein Vogel durch ein Paris der Zukunft, brettere in „Rabbids VR Ride“ eine verrückte Achterbahn entlang oder wage dich in „The Walk“ auf ein schmales Seil zwischen den beiden Türmen des World Trade Center.

Wenn du jetzt auch Lust auf eine Runde im IMAX VR bekommen hast, musst du mit ein wenig Glück nicht unbedingt in die USA fliegen. In diesem Jahr sollen weltweit noch fünf weitere Spielhallen folgen – vielleicht auch in deiner Nähe.

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 The Red Bulletin

Nächste Story