Die Hobbys der sexy Ski-Stars

Wenn die Ski-Saison zu Ende ist …
Die Hobbys der Top-Athletinnen

Foto: Instagram/ilkastuhec

Wer sind eigentlich diese Frauen, die wagemutig die steilsten Abhänge der Welt herunterbrettern? Und: Was verstecken die erfolgreichsten Skifahrerinnen unter ihrem Rennanzug? Ein Enthüllungsversuch.

Wir kennen sie in Helm und Ganzkörperrennanzug. Zwar sehen Skifans jeden Winter die Damen des alpinen Skizirkus über die Pisten brettern und bejubeln ihre fantastischen Leistungen. Mehr als das ein oder andere Gesicht bei einer Siegerehrung bekommen sie dabei aber kaum zu sehen.

Mitte März fand in Aspen das diesjährige Weltcupfinale statt. Nun haben die Fahrerinnen einige Zeit Pause, bis es wieder auf die Pisten geht. Klar, dass sie sich in der Zwischenzeit nicht nur auf die faule Haut legen können, sondern ständig weiter trainieren müssen. Doch was machen die Ladys noch in ihrer freien Zeit?
 

Wir stellen euch diese schnellen Ladies des Skizirkus etwas näher vor:

Klicken zum Weiterlesen

Mikaela Shiffrin

Alter: 22
Herkunft: USA
Weltcup 2016/2017: Siegerin Gesamtweltcup, Siegerin Slalomweltcup

Der Erfolg der jungen Athletin kommt nicht von ungefähr. Es scheint, als trainiere Mikaela Shiffrin das ganze Jahr hindurch; sei es auf der Piste, im Kraftraum oder unterwegs mit ihrem Bike. Um zu entspannen, setzt sich die pastaliebende Katzenbesitzerin gerne ans Klavier und spielt Stücke ihres Lieblingspianisten Ludovico Einaudi.

Tina Weirather

Alter: 27
Herkunft: Liechtenstein
Weltcup 2016/2017: Siegerin Super-G-Weltcup

Geschwindigkeit ist genau ihr Ding. Neben dem Skifahren hat Tina Weirather eine Schwäche für schnelle Autos und Motorräder. „Meine zweite Lieblingssache, den Wind in meinem Gesicht und die Freiheit in meinem Herzen zu spüren, nach dem Skifahren“, schreibt sie auf Instagram und meint damit einen Ritt auf ihrer Harley. 

Ilka Štuhec

Alter: 26
Herkunft: Slowenien
Weltcup 2016/2017: Siegerin Abfahrtsweltcup, Siegerin Kombinationsweltcup

Ilka Stuhec ist nebenbei noch Gesetzeshüterin. Die zweifache Weltcupgewinnerin ist dem Innenministerium unterstellt und arbeitet als Polizistin in der Abteilung für Athleten. Wenn sie dann doch mal frei hat, liest sie gerne oder schaut „The Big Bang Theory“.

what'sup yall? ☀😎 📸 #sony #actioncam #vitaminsea 🏝🌊

A post shared by ilka stuhec (@ilkastuhec) on

Lara Gut

Alter: 25
Herkunft: Schweiz
Weltcup 2016/2017: 4. Gesamtweltcup, 3. Abfahrtsweltcup, 3. Riesenslalomweltcup, 3. Super-G-Weltcup

Vergangenen Winter gewann sie den Gesamtweltcup, auch in diesem Jahr fuhr Lara Gut um den Sieg mit. Leider stürzte die Schweizerin im Februar während der Ski-WM in St. Moritz und verletzte sich schwer an Kreuzband und Meniskus. Die Weltcuppause wird sie daher vor allem mit Reha verbringen, damit sie in der nächsten Saison wieder angreifen kann. Wir drücken die Daumen.

I'll be back skiing soon but first... the ocean! 😜 💦#traintansleeprepeat #attackingsnowflakes #GoPro #LG91

A post shared by Lara Gut (@laragutofficial) on

Frida Hansdotter

Alter: 31
Herkunft: Schweden 
Weltcup 2016/2017: 4. Slalomweltcup

Ihrem Instagram-Account nach zu urteilen, kratzt die Slalomweltcupsiegerin von 2016 gerne mal das Unkraut aus ihrer Auffahrt, lackiert sich die Nägel und chillt in einem Pyjama mit Burger-Muster auf der Couch. Ihr liebstes Hobby im vergangenen Sommer war aber ein anderes: sich hinter das Steuer eines Audi R8 setzen und mit dem roten Renner die Straße unsicher machen.

Klicken zum Weiterlesen
03 2017 The Red Bulletin

Nächste Story