Sergio Layos

4 spektakuläre Fotos und die Geschichten dahinter

Foto: Ronny Skevis

Eine BMX-Sightseeing-Tour in Griechenland oder doch lieber Auslegerkanu-Rennen auf Hawaii? The Red Bulletin hat die besten Fotos des Monats für dich!

INSELHÜPFEN

Ägäische Inseln, Griechenland

Neue Impulse für Griechenlands Sommer-Tourismus: 

Der griechische BMX-Profi Panagiotis Manaras machte für seinen spanischen Kumpel Sergio Layos den Guide auf einer ungewöhnlichen Sightseeing-Tour, nämlich zu den besten BMX-Stopps auf den vier Kykladen-Inseln Andros, Santorini, Mykonos und Milos. Im Bild vergnügt sich Layos auf einer Rampe mitten in einem Weinberg auf Santorini.


instagram.com/panosmanaras

24-Stunden Rennen, Le Mans

© Dean Treml

Wasserweg

Wasserweg

Le Mans, Frankreich

Seit Menschengedenken fing in Europa kein Sommer feuchter an als der von 2016. Auch Motorsport-Groß­ereignisse blieben nicht verschont: Wegen überfluteter Strecke musste die 84. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans erstmals hinter dem Safety-Car starten. Es folgten: noch mehr Regen, noch mehr Safety-Car-­Phasen (Bild: in der La-Chapelle-Kurve) und die dra­matischste Zieleinfahrt überhaupt: Drei Minuten vor ­Rennende stand Toyota vor dem ersten Le-Mans-Sieg. Leider allzu wörtlich: Denn ein Leistungsverlust setzte den TS050-Hybrid außer Gefecht und machte den Weg frei für Porsches 18. Gesamtsieg – ein neuer Rekord.


lemans.org

Hawaiian Airlines Liberty Challenge

© Brian Bielmann

WELLENGANG

Hawaii, USA

Auslegerkanu-Rennen sind in manchen Weltgegenden so etwas wie große Fußballmatches in anderen. Zu den Regionen mit hoher Bedeutung der flotten Fortbewegung dieses besonderen Bootstyps zählt Hawaii. Dort lebt und paddelt das Red Bull Wa’a-Team. Wie gut es das tut, stellte es mit dem Sieg bei der Hawaiian Airlines Liberty Challenge 2016 in New York unter Beweis. Steuermann Daniel Kekua Chun verrät das Erfolgsrezept: „Erfahrung. Denn Wellengang, Winde, Strömungen … da draußen weißt du nie, was dich erwartet.“


redbull.com

© Mirja Geh

Lienz, Österreich

29. Red Bull Dolomitenmann - Bergläufer, Paragleiter, Mountainbiker, Wildwasserkanute:

Die per Definition „Härtesten unter der Sonne“ treffen sich beim Red Bull Dolomitenmann, dem ungewöhnlichsten Staffelrennen der Welt, zur Ermittlung der Allerhärtesten. Der Sonne am nächsten kommen dabei die Paragleiter, die jedoch nicht nur fliegen müssen, sondern in den Wechselzonen auch laufen, mit geschultertem Gleitschirm (15 kg schwer). Auftrieb und Antritt am besten kombinierte bereits dreimal Paul Guschlbauer (Bild), Österreichs TopFlieger. Dieses Jahr ist er wieder dabei.


10. September 2016, Start: 10 Uhr
www.redbulldolomitenmann.com

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story