Alexander Horst

4 Pro-Tipps von Beachvolleyball-Ass Alex Horst

Text: Ulrich Corazza
Bild: Andreas Langreiter / Red Bull Content Pool

Annahme, Block, Aufspiel und Service: So wirst du zum Beachvolleyball-Profi.

Tipp zur besseren Ballannahme:

Grundvoraussetzung: gute Beinarbeit. Die erreicht man konkret mit koordinativem Training mit der „Koordinationsleiter“ (Übungen verschiedener Schritt- und Sprungkombinationen). Für Beachvolleyballer natürlich unerlässlich diese Übungen auf Sand zu trainieren. 

Tipp für das bessere Sprungservice:

Alexander Horst Clemens Doppler

Alexander Horst und Clemens Doppler sind Österreichs bestes Beachvolleyball-Duo.

© Philipp Schuster/Red Bull Content Pool

Der Unterschied zum Sprungservice in der Halle ist, dass du dort stabile Bedingungen hast – kein Wind, keine Sonne, und einen festen Untergrund. Daher am Beach nicht so hoch und in den Lauf aufwerfen!

Tipp für den besseren Block: 

Um und Auf ist das richtige Timing beim Block. Die Hände gehen beim Block nicht gerade in die Höhe, sondern greifen über das Netz, um den Winkel für den Angreifer zu verkleinern.

Tipp für das bessere Aufspiel:

Auch hier: Beinarbeit. Man muss richtig zum Ball stehen. Beim Training lautet die Devise: enger Spielaufbau. Zunächst beim Aufspiel nur kleine Distanzen überwinden. Erst wenn die Technik sitzt, kann man sich an längere Aufspiele wagen.

DIE BESTEN STORIES VON THE RED BULLETIN  

>>> HOL DIR JETZT UNSEREN NEWSLETTER <<<
Klicken zum Weiterlesen
08 2015 The Red Bulletin

Nächste Story