Festival-Highlights im Sommer 2017

Red Bull TV präsentiert:
Festival-Highlights 2017

Foto: Getty Images
Text: Florian Obkircher

Ein Sommer voller Groove: Der Insiderplan für Musikfans, samt einem Festivaltipp für alle Daheimgebliebenen. 

Der Insider-Plan für Musikfans: Red Bull TV überträgt den ganzen Sommer über eine Reihe der wichtigsten Festivals der Welt live.

Hier verraten Superstars, welche der dort auftretenden Newcomer Sie nicht verpassen dürfen.

Finde heraus, welche Newcomer die folgenden Stars empfehlen…:

  • Calvin Harris
  • ​Prince
  • Jimmy Page
  • Drake
Klicken zum Weiterlesen
„Das Duo zählt im Moment zu meinen Top-5-Lieblingsproduzenten. Sie haben originelle Ideen und ein einzigartiges Gespür für Groove.“
Calvin Harris über Firebeatz

calvin harris: firebeatz @ Electric Daisy Carnival

Gavin Bond

© Gavin Bond

Energie, Groove – und Feuer! So beschreibt das niederländische Electro-House-Duo die Grundzutaten seiner Club-Tracks. Und angesichts von Hits wie „Sausage Fest“ von 2013 kann man den beiden nur recht geben: Der Bass grollt, der Beat peitscht, der Track schraubt sich nach oben – um sich am Höhepunkt in einer Explosion zu entladen. 

Wodurch sich Firebeatz von der Konkurrenz abhebt: Trotz der schweißtreibenden Härte ihrer Hits wohnt ihnen stets ein spielerisches Element inne. Mal wird die pumpende Bass-Drum von einem Breakbeat unterbrochen, mal taucht plötzlich ein Kontrabass zwischen den synthetischen Sounds auf. 

Diese Querdenkerei hat den beiden in den letzten Jahren Remix-Aufträge für Stars wie Rihanna, Justin Timberlake und Pitbull eingebracht – und eine Kollaboration mit Calvin Harris. Keine schlechte Startrampe für eine große Karriere, schließlich ist Harris derzeit der erfolgreichste DJ der Welt.

Firebeatz: Schweißtreibende Härte trifft spielerische Elemente

©

Electric Daisy Carnival
16. – 18. Juni, Las Vegas (Nevada), USA

Vor zwanzig Jahren mit 5000 Besuchern gestartet, ist der EDC heute das größte Dance-Music-Festival der Welt. Mit 400.000 Ravern und Spin-off-Events in Ländern wie Mexiko, Indien und England

Programm: Martin Garrix, Tiësto, Tommy Trash, Afrojack, Green Velvet, Zomby, DJ Khaled

electricdaisycarnival.com

Electric Daisy Carnival 2017

Las Vegas, Nevada, United States, has been the home of EDC since 2011, and the city once again welcomes hundreds of thousands of electronic dance music fans to the perfect union of technology and nature.

„Für mich ist sie die neue Joni Mitchell. Durch die Art, wie sie Geschichten erzählt und diese mit spannenden Gitarrenakkorden unterlegt.“
Prince über Lianne La Havas (2012)

prince: Lianne La Havas @ Montreux Jazz Festival

© Getty Images

Ginge es nach Trendforschern, dürfte die 27-jährige Britin eigentlich nicht erfolgreich sein. Sind ihre soulig sanften, oft nur mit der Gitarre begleiteten Songs wie „Age“ doch zu fragil, um im marktschreierischen Pop-Geschäft gehört zu werden. 

Zum Glück gab’s schon am Anfang ihrer Karriere namhafte Kollegen, die ihr Talent ins Rampenlicht rückten: Indie-Rock-Gigant Bon Iver nahm La Havas 2011 auf US-Tour mit. Prince war seinerzeit so angetan, dass er sie zu einem gemeinsamen Auftritt bei der legendären US-Comedy-Show „Saturday Night Live“ einlud und 2014 das Auftakt-Konzert seiner England-Tour in ihrer kleinen Wohnung in London spielte. 

Mit ihrem zweiten Album „Blood“ (2015) landete La Havas auf Platz 2 der britischen Charts – und bei ihrem neuen, etwas poppigeren Sound ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch der Rest der Welt ihrem Charme verfällt.

Ihren ersten Song schrieb sie mit elf, das Gitarrespielen lernte sie erst mit achtzehn: Lianne La Havas

© Getty Images

Montreux Jazz Festival
30. Juni – 15. Juli, Montreux, Schweiz

Mit dem Jazz im Namen nahm es der legendäre Festivalgründer Claude Nobs († 2013) nie so genau. Von 1967 an lud er alljährlich Musiker aus allen Sparten an den Genfer See, Legenden wie Santana und Van Morrison zählen seit Jahrzehnten zu den wiederkehrenden Stammkünstlern des Festivals. 

Line-up: Usher & The Roots, Lauryn Hill, Kasabian, Brian Wilson, Erykah Badu, Sampha

montreuxjazzfestival.com

Klicken zum Weiterlesen
„Danke für deine Weisheit, danke für die Musik, die du machst. Es ist mir eine Ehre, Zeuge des Aufstiegs einer Legende zu sein.“
Drake an Popcaan via Twitter

drake: popcaan @ roskilde

Karibische Klänge sind derzeit im Pop groß angesagt: Stars wie Justin Bieber und Drake setzen bei ihren aktuellen Hits auf synkopische Dancehall-Beats aus Jamaika. Angefixt wurden sie dabei vom 28-jährigen Sänger Andrae Sutherland, in seiner Heimatstadt Kingston besser bekannt als Popcaan

Der Durchbruch daheim gelang ihm 2010 mit dem Song „Clarks“. Der Track war so populär, dass der Verkauf der gleichnamigen Schuhe in Jamaika in die Höhe schoss und Kanye West ihn als Gastsänger für sein Album „Yeezus“ rekrutierte. Als Popcaan 2014 sein Debüt „Where We Come From“ veröffentlichte, waren die Augen der Trendsetter auf ihn gerichtet. 

Und er wurde den Erwartungen gerecht: Mit luftig-poppigen Electronic Beats und seinem für Dancehall-Verhältnisse sanften Gesang revolutionierte er das karibische Genre – und löste einen weltweiten Trend aus.

Werde auch du „Zeuge des Aufstiegs der Legende“ Popcaan.

© Getty Images

Roskilde
24. Juni – 1. Juli, Roskilde, Dänemark

Mit 46 Dienstjahren zählt Roskilde zu den ältesten noch aktiven Musikfestivals der Welt. Trotzdem sind die Macher für ihre Spürnase bekannt: Jahr für Jahr finden sich unter den 200 auftretenden Künstlern viele der aufregendsten Newcomer der Welt. 

Programm: Foo Fighters, A Tribe Called Quest, Arcade Fire, Solange, The Weeknd, Justice 

roskilde-festival.dk

Die Hauptbühne am Roskilde heißt Orange Stage. 2017 wird sie von den dänischen R’n’B-Durchstartern Phlake eröffnet.

© Vegard S. Kristiansen

„Ich sah sie live in New York. Sie waren fantastisch, absolut fesselnd. Ausgezeichnete Musiker. Mit ihrem Album haben sie einen neuen Standard im Rock gesetzt.“ 
Jimmy Page (Led Zeppelin) über Royal Blood

jimmy page: royal blood @ lollapalooza

© Getty Images

Schlagzeug, Bassgitarre, Gesang. Mehr braucht das britische Duo Royal Blood nicht, um riesige Festivalbühnen zu rocken. Ja es ist sogar genau dieser puristische Ansatz, mit dem die Band begeistert. 

Während junge Rocker immer öfter auf elektronische Sounds zurückgreifen, um dem Trend zu entsprechen, finden Mike Kerr und Ben Thatcher Inspiration bei den Blues-Rock-Bands der 1970er Jahren.

Nachzuhören gibt’s den wuchtigen Sound des Duos auf deren Debütalbum, das 2014 die Nummer eins der UK-Charts eroberte und ihnen Vergleiche mit Rock-Helden wie Led Zeppelin und Queens of the Stone Age einbrachte.

Ihre neue Scheibe „How Did We Get So Dark?“ erscheint am 16. Juni.

Royal Blood bieten echten Rock.

© Getty Images

Lollapalooza
3. – 6. August, Chicago (Illinois), USA

In den 1990er Jahren von Rockstar Perry Farrell als durch die USA tingelndes Tour-Festival gestartet, findet Lollapalooza heute im Zentrum von Chicago statt und ist für seine Party-Stimmung berüchtigt.
 
Programm: Chance the Rapper, The Killers, The xx, Muse, Arcade Fire, Wiz Khalifa, Big Sean

lollapalooza.com

Flirt-Tipps fürs Festival

Die Open-Air-Saison steht vor der Tür und damit die perfekte Gelegenheit für die Pirsch in freier Wildbahn. Aber vorsicht: Richtig Flirten will gelernt sein - vor allem auf einem Festival.

Klicken zum Weiterlesen
07 2017 The Red Bulletin

Nächste Story