Was eine erfolgreiche App ausmacht

Was eine erfolgreiche App ausmacht:
Diese 5 Dinge musst du beachten

Text: Harry Davies
Foto: Stefan Voitl / Red Bull Content Pool

Diese Ratschläge aus Expertenhand helfen deiner App - und eigentlich jedem Business - eine Erfolgsgeschichte zu werden.

Apps beeinflussen unser Leben in all seinen verschiedenen Bereichen. Sie verändern die Art wie wir essen, reisen, lieben und lernen. Hunderte Neuerscheinungen pro Tag machen es allerdings schwierig, aus der Masse herauszustechen.

Wie man es trotzdem schafft, erklären dir die Experten:

  • Paris de l’Etraz
  • Kodir Norov
  • Luis Cabiedes

DJ Antoine: 5 Zutaten für einen Club-Hit

Der Schweizer DJ Antoine hat Millionen Tonträger verkauft. Hier verrät er, wie auch dir ein Club-Hit gelingt.

Klicken zum Weiterlesen

1 KENNE DAS WARUM

„Niemanden interessiert, was du machst und wie. Was die Leute wissen wollen, ist warum. Und es kann nicht nur des Geldes wegen sein.“

Das ist der Nr.-1-Tipp von Paris de l’Etraz, Gründer der Global Mobile Challenge, eines weltweiten Wettbewerbs, bei dem über 20.000 Jungunternehmer und Studenten ihre Apps präsentieren. Er bezieht sich dabei auf Simon Sineks Vorträge „know your why“.

„Wenn du weißt, warum du eine App kreierst, dann hat deine Arbeit Substanz und du wirst die Unterstützung finden, um sie voranzubringen.“

Simon Sineks Geschichte des „Warum“

© Youtube // SimonSinek

2 DAS TEAM ZÄHLT

Es ist einfach, eine großartige Idee voreilig fallen zu lassen, aber ein gutes Team wird sie verändern, adaptieren oder wieder von vorne beginnen, solange bis es das erreicht, was Stolik-Co-Founder Kodir Norov „the magic fit“ nennt.

„Es geht nicht so sehr um die Idee“, sagt Norov. „Es geht um die Stärke des Teams und darum, wie viel Mut und Ausdauer es hat.“

3 WERDE EMOTIONAL

„Sieh auf deine Uhr“, sagt Paris l’Etraz. „Wenn du mehr als 30 US-Dollar dafür ausgegeben hast, war das eine emotionale Entscheidung. Seine eigene Uhr kommt aus Italien, kostet ein Vermögen und „geht jedes Monat fünf Minuten nach“. Kümmert es ihn? „Nein.“

Zum großen Verdruss der Geschäftsleute rund um den Globus agieren Menschen nicht rational und das heißt, dass auch der Markt nicht rational ist. Kundentreue kommt davon, welches Gefühl du jemandem vermittelst, nicht von der Intelligenz der Dinge, die du ihm verkaufst.

Paris del'Etraz, PhD on Twitter

24 Apps compete for 3 spots @4YFN_MWC in Barcelona for @IEbusiness Global Mobile Challenge EuroAsia final @Miss_Scully @VimpelCom @IEAlumni

4 AGIERE LOKAL, DENKE GLOBAL

Es macht Sinn, ein Startup dort aufzubauen, wo du deine Kunden, Kollegen und Kultur kennst. Aber Technologie hat keine Grenzen. Denk global, wenn du das volle Potenzial deiner Idee ausschöpfen willst. 

Die Co-Founder der spanischen Startup-Superstars Typeform (Robert MunozDavid Okuniev) und Wallapop (Augustin Gomez, Gerard Olivié, Miguel Vicente)sehen jeweils einen großen Teil ihres Erfolgs darin, dass sie sich für den globalen Markt vorbereiteten, noch bevor sie Spanien erobert hatten.

5 SEI EINFACH

Luis Cabiedes, einer der erfolgreichsten Startup-Investoren Europas, hat nur einen Ratschlag für dich: „Mach nur ein Ding und mach es einfach. Verzichte auf alle anderen Fuktionen.“

Jeder Startup-Experte wird dir das gleiche sagen, aber kein anderer sagt es so einfach. 

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 REDBULL.COM

Nächste Story