Öffentliches Weltraumteleskop

6 Ideen mit Potenzial für eine große Zukunft

Foto: astrofactum GmbH / Benjamin Häußler

Vom öffentlichen Weltraumteleskop bis zur Achterbahn-Therapie: 6 richtig gute Einfälle

Die Welt ist voller guter Ideen - und hier sind einige davon. Egal ob es um eine Aussicht geht, die nicht von dieser Welt ist, oder um eine alternative medizinische Behandlung die auch noch Spaß macht: Diese Ideen haben Zukunft!

In diesem Artikel findest du u.a.

  • ein öffentliches Weltraumteleskop
  • die Achterbahnfahrt gegen Nierensteine
  • das Verhütungsgel für Männer

 

Klicken zum Weiterlesen
Hubble für alle

„Jedem Menschen per App Einblick ins Universum zu geben treibt mich jeden Tag aufs Neue an“, sagt Ralf Belusa von Astrofactum. Das Münchner Startup entwickelt ein öffentliches Weltraumteleskop für Forscher, Bildungseinrichtungen und Hob­by-Astronomen. 2019 soll das Public Tele­scope ins All abheben und mit seinem 80-Zentimeter-­Spiegel dem altgedienten ­Hubble Konkurrenz machen.

© Youtube // Public Telescope

Let’s play

Mit den Bausätzen von Robo Wunderkind können auch Nicht-Wunderkinder ihren eigenen Roboter bauen. Motoren, Kameras und Sensoren lassen sich beliebig kombinieren und programmieren. Ab fünf Jahren.

#curiosity is the #source of #innovation! Keep on being #curious 🤖🔬📚

A post shared by Robo Wunderkind (@robowunderkind) on

Klicken zum Weiterlesen
Looping-Therapie - Achterbahn vs. Nierenstein

US-amerikanische Mediziner haben kürzlich mit einer Studie für Aufsehen gesorgt. Sie hieß „Validation of a Functional Pyelocalyceal Renal Model for the Evaluation of Renal Calculi Passage While Riding a Roller Coaster“. Zu Deutsch: ­Achterbahnfahren hilft gegen Nierensteine!

Hallo Alexa! - Amazon Echo

Der Bluetooth-Lautsprecher von Amazon kann mehr als Musik spielen: Die integrierte Sprach­assistentin „Alexa“ ver­waltet auch Kalender und Einkaufslisten und kann sogar Pizza bestellen. In Nordamerika ist sie schon in über drei Millionen Haushalten im Einsatz. Jetzt hat Alexa Deutsch gelernt: Seit Ende Oktober gibt es Amazon Echo im deutschsprachigen Raum für 179 Euro zu kaufen.

© Youtube // amazon

Hör-Fühler - Senso

Da er sich jedes Mal Sorgen machte, wenn seine gehörlose Tante in der Stadt unterwegs war, hat ein südafrikanischer Social Entrepreneur dieses Armband entwickelt: Es erkennt verschiedene typische Geräusche in Gefahrensituationen – von der Autohupe bis zum Feueralarm – und wandelt sie in Licht und Vibration um. So könnte das Stadtleben für gehörlose Menschen sicherer werden.

Gel statt Pille - Vasalgel

Vor 20 Jahren patentiert – endlich marktreif? Das Gel, das in den Samen­leiter gespritzt wird und reversible Verhütung für den Mann bieten könnte. Jetzt wurde Vasalgel erstmals an Pavianmännchen getestet – mit hundertprozentigem Erfolg. Im Lauf des Jahres 2017 soll es erste Versuche an Menschenmännchen geben.

Klicken zum Weiterlesen
10 2016 THE RED BULLETIN INNOVATOR

Nächste Story