Apple Park: Apples neues Firmengebäude

Apple Park:
So krass sieht Apples neues Firmengebäude aus

Foto: youtube // Matthew Roberts

Steve Jobs‘ Vision wird Realität. Fliege mit uns über den neuen Firmensitz des Megakonzerns.

Apple Park lautet der Name der neuen Firmenzentrale des größten Unternehmens der Welt und die ist im kalifornischen Cupertino gelegen.

Das Hauptgebäude, das einem Raumschiff gleicht, und dazugehörende Firmeneinrichtungen sollen im April ihre Pforten öffnen. Insgesamt ist ein Umzugszeitraum von circa sechs Monaten geplant. Die endgültige Inbetriebnahme wäre also im September.

Kurz vor der Eröffnung hat Drohnenpilot Matthew Roberts seinen Flieger gestartet und präsentiert uns damit neue Aufnahmen des Superkomplexes.

Klicken zum Weiterlesen

Insgesamt umspannen die neuen Büro- und Forschungsgebäude eine Fläche von 318.000 Quadratmetern. Das UFO, welches mit den weltweit größten gebogenen Fensterscheiben versehen ist, findet auf 260.000 Quadratmetern Platz. Der insgesamt 71 Hektar große Apple Park soll mehr als 12.000 Mitarbeiter beherbergen, wie der Konzern in einer Pressemitteilung verkündete.

Kaum vorstellbar: Fast alle Kollegen können offenbar mit dem Auto zur Arbeit kommen. 11.000 Parkplätze stehen zur Verfügung, sowohl in einer Garage unter dem Gebäude als auch in zwei weiteren Parkhäusern auf dem Gelände.

© youtube // Matthew Roberts

Apple Park versorgt sich selbst mit Strom

Auch für Energie ist gesorgt, denn auf den Gebäuden sind gigantische Photovoltaikanlagen montiert. Der Strom für die gesamte Anlage soll zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Apple Park soll zudem das größte, natürlich belüftete Gebäude der Welt sein. Neun Monate im Jahr wird hier planmäßig keine Heizung oder Klimaanlage gebraucht.

Allerdings sind längst nicht alle Bauarbeiten abgeschlossen, einige Forschungsgebäude und Anlagen hängen dem Zeitplan noch immer hinterher. So wird das Steve-Jobs-Theater erst im Sommer fertiggestellt sein. Bei dem 1.000 Besucher fassenden Auditorium handelt es sich um einen sechs Meter hohen Glaszylinder mit einem Durchmesser von 50 Metern, dessen Dach aus metallischer Karbonfaser besteht. Das Theater steht auf einem Hügel und damit auf einem der höchsten Punkte im Apple Park, von dort überblickst du den inneren Park und das Hauptgebäude.

Apple Park: Apples neues Firmengebäude

© Apple

Erholung und Fitness satt für die Mitarbeiter

Der Park, der vom UFO umschlossen wird, gleicht auf den Aufnahmen noch einem unbestellten Getreidefeld. Ein riesiger Teich in der Mitte ist noch im Bau, Gras ist auf der Anlage noch nicht zu entdecken. Immerhin stehen schon ein paar Bäume dort, insgesamt sollen auf dem Gelände 9.000 einheimische und dürreresistente Bäume gepflanzt werden.

Später soll die Parklandschaft innerhalb des Ringgebäudes den Mitarbeitern zur Erholung dienen. Dafür werden Wander- und Laufwege mit einer Gesamtlänge von drei Kilometern angelegt, ebenso ein Obstgarten, Wiesen und der bereits angesprochene Teich.

Apple Park: Apples neues Firmengebäude

© Apple

Darüber hinaus steht den Angestellten ein 10.000 Quadratmeter großes Fitnesscenter zur Verfügung. Aber nicht nur Mitarbeiter, auch Fans der Marke oder andere Interessierte können dem Firmensitz einen Besuch abstatten. Apple plant auf dem Gelände ein Besucherzentrum inklusive Apple Store und öffentlichem Café. 

Die ursprüngliche Idee für den Apple Campus, wie er zuvor genannt wurde, hatte Apple-Gründer Steve Jobs im Jahr 2011. Zwei Jahre später begannen dann die Arbeiten am neuen Hauptquartier des Megakonzerns. Ursprünglich sollte das Gebäude bereits Ende 2016 bezugsfertig sein. Nun öffnet der fast fertige Apple Park also im April.

Klicken zum Weiterlesen
04 2017 The Red Bulletin

Nächste Story