Apple vs. Microsoft: Was ist besser?

Kampf der Giganten:
Stößt Microsoft Apple vom Computerthron?

Foto: Pixabay/Montage

Der Launch des neuesten MacBooks hat Techies nicht vom Hocker gehauen. Sind Apples Tage an der Spitze der Computerbranche damit gezählt?

Während der 1980er und 1990er Jahre dominierte Microsoft den Markt für Heimcomputer. Angeführt von Bill Gates beherrschte der Konzern den Markt dermaßen, dass die ersten Duelle zwischen Microsoft und Apple kein gutes Ende für Steve Jobs nahmen. Gates großer Rivale verließ Apple in den frühen Neunzigern. 

Mit Jobs‘ Rückkehr ein paar Jahre später drehte sich der Wind: Das Unternehmen entwarf den kultigen iPod und überholte seine MacBook-Reihe, anschließend stieg Apple zum wertvollsten Konzern der Welt auf. Die neuen Geräte trafen mit ihrem hellen, modernen Design genau den Nerv der Coffee-Shop-Hipster weltweit, während Microsofts Produktpalette altbacken wirkte. Zudem boten diverse wackelige Windows-Betriebssysteme zusätzliche Angriffsfläche – erinnerst du dich an Vista?

Klicken zum Weiterlesen

Das Jahr 2016 könnte in diesem ewigen Duell einen entscheidenden Wendepunkt markieren. Einige von Apples jüngsten Produkten für den privaten Gebrauch haben die Tech-Branche nicht mehr so vom Hocker gehauen, wie dies noch zu Zeiten von Steve Jobs der Fall war. 

Zudem hat Microsoft dazugelernt und zuletzt einige innovative Produkte an den Start gebracht – wie das Surface Studio, einen All-in-One PC mit 28-Zoll-Touchscreen.

Vorstellung des neuen MacBook Pro floppt bei Kritikern

Apple muss um seine Vormachtstellung bangen. Die Kritiker reagierten eher verhalten auf die neuen MacBook Pros. Die traditionellen USB-Ports mussten Platz für die moderneren, aber weniger etablierten USB-C-Ports machen. Ein IT-Experte scherzte umgehend, dass Apples profitabelste Produkte Adapter seien.

Drew Breunig on Twitter

Apple's fastest growing product category.

Andere kritisierten den Konzern dafür, dass die Preise der Geräte in die High-End-Kategorie gewandert sind. Das größere der beiden neuen MacBook Pros mit 15-Zoll-Schirm und Touch Bar ist der erste Laptop seit mehr als zehn Jahren, den das Unternehmen mit einem Startpreis von über 2200 Euro herausgebracht hat.

© Youtube // Apple Deutschland

Seit 2007 das erste iPhone erschienen ist, entwickelten sich Touchscreens zum Standard. Smartphones und Tablets haben sich in die Nische von Laptop und PC gedrängt; viele Firmen bieten mittlerweile Hybriden an – halb Tablet, halb Laptop – um im Rennen zu bleiben. Apple hat sich gegen diese Option entschieden und könnte nun den Preis dafür zahlen, falls sich die Kunden für günstigere und flexiblere Modelle entscheiden.

Klicken zum Weiterlesen

Microsoft Surface Pro 4

Als Microsoft vor vier Jahren erstmals seine Surface-Reihe veröffentlichte, sahen die Absatzzahlen noch mau aus. Es schien, als versuche der Konzern, Apple und Google zu kopieren, allerdings mit einem schlechteren und klobigeren Kompromiss aus iPad und Chromebook. Doch das änderte sich spätestens mit dem Launch des Microsoft Surface Pro 4, das sowohl bei Kritikern als auch Kunden hervorragend ankam, und mit einem Preis ab 899 Euro überzeugt.

Das Surface Pro macht Apples Flagship-Produkten für Professionals Konkurrenz: dem MacBook Pro und dem iPad Pro. Das iPad Pro läuft mit Apples iOS Betriebssystem, welches für die Smartphones und Tablets des Konzerns konzipiert ist, und nicht auf dem für Computer gedachten macOS. 

Das Surface Pro 4 läuft unter Windows 10 Pro – Microsofts fortschrittlichstem Betriebssystem. Es beinhaltet, wie das iPad Pro, einen Eingabestift in Form des Surface Pen. Dieser ermöglicht es Nutzern, auf dem Bildschirm wie mit einem normalen Stift zu schreiben. Beim neuen MacBook Pro sucht man dieses Feature vergeblich.

© Youtube // Surface

Fazit: Obwohl Studenten und Kreative aktuell Apple-Produkte noch leicht favorisieren, könnte Microsoft spätestens mit der Veröffentlichung des mit Spannung erwarteten Surface Pro 5 wieder die Führung im ewigen Kampf der Heimcomputer-Giganten übernehmen.

Klicken zum Weiterlesen
11 2016 The Red Bulletin

Nächste Story