Die schönsten Wanderwege der Welt

Zu Fuß die Welt sehen: Die fünf epischsten Weitwanderwege

Wer wandert, möchte die Landschaft genießen. Nirgendwo geht das so gut auf der Welt, wie an diesen fünf Orten.

Wandern ist in. Die Zeiten, in denen überwiegend Rentner dem Naturerlebnis frönten, sind längst vorbei. Durch die frische Luft und die gleichmäßige Bewegung wirken sich die Touren positiv auf Körper und Psyche aus.

Etwas für die Fitness tun und viel mehr Zeit haben als im Auto oder Bus, um bleibende Eindrücke mitzunehmen…


… all das ist auf diesen fünf epischen Wanderrouten inklusive: 

  1. Appalachian Trail, USA
  2. Jakobsweg, Spanien
  3. Wales Coast Path, Wales
  4. Chinesische Mauer, China
  5. Laugavegur, Island

Appalachian Trail, USA

Um den ganzen Weg zu schaffen, musst du Zeit und Durchhaltevermögen mitbringen: Über 3.500 Kilometer erstreckt sich der Trail durch das Appalachen-Gebirge an der Ostküste der USA, von Georgia bis Maine durch insgesamt 14 Bundesstaaten, acht große Wälder und zwei Nationalparks.

Ein halbes Jahr ist gut gerechnet, um sich auch auf die sehenswerten Landschaften und die Tierwelt konzentrieren zu können:

  • Schwarzbären
  • Schlangen
  • Hirsche
  • Wapitis
  • Elche

Durch die gute Markierung und die umgebende Infrastruktur sind Teilstrecken des A.T. aber für jeden fitten Menschen zu absolvieren.

Jakobsweg, Spanien

Der klassische Jakobsweg „Camino Francés“ ist der bekannteste Pilgerweg der Welt. Er erstreckt sich vom französischen Grenzstädtchen St. Jean Pied de Port bis nach Santiago de Compostela in Nordspanien über etwa 800 Kilometer. Das Wegprofil wandelt zwischen leicht und mittelschwer, vor allem die Hitze in den Sommermonaten macht den Wanderern jedoch zu schaffen. Die abwechslungsreiche Landschaft verändert sich stetig, nur der Pilgergeist umkreist dich durch die zahlreichen Klöster entlang des Weges die ganze Strecke über.

Wales Coast Path, Wales

#walescoast #arfordircymru #monknash #yrasfawr #instawales #igramwales @visitwales

A photo posted by Wales Coast Path (@walescoastpath) on

Wales ist perfekt für Wanderer. Und das kleine Land im Westen der britischen Insel hat erst im Jahr 2012 einen spektakulären Fernwanderweg eröffnet:
den Wales Coast Path.

Über 1400 Kilometer ist dies der erste zusammenhängende Wanderweg entlang der gesamten Küste eines Landes. Zwei Nationalparks sowie mehrere andere Gebiete von herausragender Natur werden durchstreift.

Wenn du nur Teile wandern möchtest, ist das auch kein Problem: Rund ums Jahr wird ein Bus-Service an der gesamten Küste angeboten.

Klicken zum Weiterlesen

Chinesische Mauer, China

Es gibt Flecken, wo du auf der Chinesischen Mauer vor lauter Touristen kaum durchkommst. Doch das Bauwerk ist mehr als 8000 Kilometer lang – und auf dieser Strecke finden sich einige einsame Abschnitte, die eine Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Ob Wüsten, Berge oder Bambuswälder, alles ist von der teils brüchigen Mauer aus zu erkunden.

Ein Höhepunkt: Die „Himmelsleiter“ in Simatai. Die bis zu 80 Grad steile Passage, die an ihrer schmalsten Stelle gerade mal einen halben Meter breit ist, erfordert Mut und grundlegende Kletterkenntnisse. Dafür ist der Ausblick auf 986 Meter Höhe atemberaubend.

Laugavegur, Island

Übersetzt bedeutet der Name „Heiße Quellen Route“, dabei bekommst du auf den 54 Kilometern weit mehr zu sehen. Auf dem isländischen Trekkingpfad lassen sich Gletscher, aktive Vulkane, smaragdgrüne Täler und farbenprächtige Berge erkunden. Fast stündlich ändert sich das Landschaftsbild. In drei bis fünf Tagen kannst du die Strecke bequem meistern. Unterwegs befinden sich sechs Hütten mit voll ausgestatteter Küche, die im Hochsommer aber oft voll sind.

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story