Workout-Tipps: So bleibst du fit über Weihnachten

So bleibst du über Weihnachten fit 

Foto: Pixabay

Die Verlockungen, sich über die Festtage gehen zu lassen, sind groß. Doch mit wenig Aufwand bleibst du locker in Form.

Weihnachtsfeiern, Familienessen, Bratwurst und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt – dazu noch Naschwerk im Überfluss, wohin du auch schaust. Der Dezember ist nicht unbedingt der Monat, in dem der Verzicht auf überflüssige Kalorien leicht fällt. Mit diesen Tipps verhinderst du, dass deine Hüften im Januar jede Hose sprengen.

Events, die dich in Weihnachtsstimmung bringen

Weihnachten mal anders: Diese Events bringen selbst den Grinch in Festtagsstimmung. The Red Bulletin, das Active-Lifestyle-Männermagazin.

Klicken zum Weiterlesen

Nutze die Kälte!

Der innere Schweinehund wirkt fast unbesiegbar, wenn die Temperaturen draußen um den Nullpunkt pendeln. Dabei solltest du dich freuen: Durch ein Workout in der Kälte verbrennst du mehr Kalorien, da dein Körper bereits Energie verbraucht, um die kalte Luft, die du atmest, zu erwärmen. Zudem wirst du vermutlich mehr anhaben als im Sommer – durch dieses zusätzliche Gewicht an Kleidung verbrauchst du wiederum ein Extra an Kalorien. Dabei musst du nicht unbedingt die Straßen entlanglaufen: Fege Laub, dekoriere den Garten weihnachtlich oder hilf deiner Nachbarin, Schnee zu schaufeln. Denn denk dran: Alle elf Minuten verliebt sich ein Single übers Paarschippen!

High-Intensity Interval Training

Selbst wenn du dir vornimmst, deinem Sport auch im Dezember regelmäßig nachzugehen, wirst du dieses Vorhaben aufgrund der vielen privaten Termine nicht immer einhalten können. Deshalb ist es umso wichtiger, die Zeit für die körperliche Fitness optimal zu nutzen. Das funktioniert am besten mit High-Intensity Interval Training, kurz HIIT. Das Workout ist kurz aber intensiv, es lässt das Fett schneller schmelzen als eine entspannte Joggingrunde und bringt dich an deine körperlichen Grenzen. Sehr hohe Belastungen wechseln sich dabei mit aktiven Pausen ab.

Das heißt zum Beispiel: 20 Sekunden schnelles Laufen, gefolgt von zehn Sekunden Gehen. Das Ganze bis zu zehn Mal hintereinander. Powere dich in den Belastungsphasen voll aus, mache aber spätestens nach einer halben Stunde Schluss. Wenn du es nicht nach draußen schaffst, kannst du das Training sogar zuhause durchziehen.

© Youtube // FitnessBlender

Plane den Partytag!

Dancing GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Dancing GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Du gehst abends auf eine Party und weißt schon, dass du es dort krachen lässt. Also verzichtest du den Tag über weitgehend aufs Essen. Blöde Idee! Denn du sparst keine Kalorien, wenn du abends dafür umso mehr reinhaust. Und eine Grundlage ist ohnehin ratsam vor dem Genuss von Alkohol. Nicht minder wichtig: ausreichend Wasser im Körper zu haben. Trinke deshalb schon vor dem Fest reichlich und baue auch zwischen jedem Cocktail eine Wasserpause ein.

Klicken zum Weiterlesen

Mache den Dezember zum Januar!

HULU GIF - Find & Share on GIPHY

GIF it up for GIFs from your favorite TV shows, Hulu Originals and Exclusive programming, but it doesn't stop there. Sign up for Hulu now: hulu.tv/StartHulu

Wenn Silvester und damit auch die Völlerei vorerst vorbei ist, beginnt bei vielen die Zeit der guten Vorsätze. Doch das funktioniert viel besser, wenn du dich im Dezember nicht völlig gehen lässt. Also schreibe dir deine Ziele einfach jetzt schon auf und beginne sofort damit, sie umzusetzen. Denke nicht zu groß, kleine Schritte lassen sich trotz der Verlockungen des letzten Monats im Jahr besser umsetzen: Zwei Tage in der Woche streng auf die Kalorienanzahl achten, jeden zweiten Tag ein paar Minuten investieren, um dir einen Smoothie zu machen. Oder verzichte auf das Glas Wein oder Bier zum Abendbrot, wenn du weißt, dass die Woche aufgrund von diversen Feiern ohnehin alkohollastig wird.

Iss bewusst!

So ganz ohne Schlemmen ist der Dezember ja kaum zu ertragen. Doch es lohnt sich, zu vergleichen. Wenn du dir bewusst bist, welche Leckerei wie viele Kalorien mit sich bringt, entscheidest du dich einfach für eine Alternative, die weniger auf die Hüften geht. Eine Tüte gebrannte Mandeln etwa hat fast 600 Kalorien, eine Tüte Maronen, die auf gut sortierten Weihnachtsmärkten ebenfalls angeboten wird, dagegen nur knapp 200. Ein Zimtstern bringt es auf 60 Kalorien, ein Vanillekipferl dagegen nur auf 35. Ein Becher Glühwein ist mit seinen rund 200 Kalorien auch nicht ganz ohne, besser für die Figur ist Grog (160) oder Jagertee (110). Nur trink nicht zu viel – sonst ist die geplante Sporteinheit am nächsten Tag reine Illusion.

Klicken zum Weiterlesen
12 2016 The Red Bulletin

Nächste Story