Chelsea, Atletico und Co: Neue Stadionprojekte

Die spektakulärsten neuen Stadion-Projekte

Foto: Instagram / herzogdemeuron

Macht Platz, Stamford Bridge, Estadio Vicente Calderón und White Hart Lane – so sehen die neuen Tempel eurer Fußballgötter aus.

Mit potenten Investoren im Rücken und einer erfolgreichen Truppe auf dem Platz bauen Fußball-Vereine auch stets an neuen Spielstätten, an denen sie noch mehr Fans noch moderner unterbringen können. Mit einer Träne im Knopfloch bedauern viele Supporter den Umzug ihrer Mannschaft, freuen sich aber oft auch auf die neue Heimat ihres Klubs.

Wir werfen einen Blick auf die spannendsten Stadionprojekte folgender europäischer Topvereine:

  • FC Chelsea
  • Atletico Madrid
  • Tottenham Hotspur
  • AS Rom
  • FC Valencia
Klicken zum Weiterlesen

FC Chelsea

TBS Polycarbonates on Twitter

Plans approved for Chelsea's £500m stadium: https://t.co/fYJ250FKla

Aktuelles Stadion: Stamford Bridge (41.837 Plätze)

Neues Stadion: New Stamford Bridge (60.000 Plätze)

Besonderheit: Die Außenfassade mit gewaltigen Bögen und Ziegelsteinpfeilern erinnert an Westminster Abbey.

Eröffnung: 2021

Das alte Stadion wird komplett abgerissen, Chelsea muss daher für drei Spielzeiten in ein anderes Stadion ausweichen. Möglich, dass die „Blues“ ins Wembley-Stadion einziehen. Für das Design der neuen Arena sind die Schweizer Architekten von Herzog & De Meuron verantwortlich, die unter anderem auch die Münchner Allianz Arena konzipierten.

Atletico Madrid

Cruz y Ortiz Arquitectos

Cruz y Ortiz Arquitectos, Sevilla · Madrid · Amsterdam. 19,078 likes · 1,428 talking about this · 46 were here. Página Oficial de _Cruz y Ortiz arquitectos_ Official Page of _Cruz y...

Aktuelles Stadion: Estadio Vicente Calderón (54.907 Plätze)

Neues Stadion: Wanda Metropolitano (73.729 Plätze)

Besonderheit: Dach und Fassade können in verschiedenen Farben beleuchtet werden.

Eröffnung: September 2017

Das ehrwürdige Estadio Vicente Calderón wird abgerissen. Mit dem Verkauf der Fläche finanziert der Klub das neue Stadion, welches rund 200 Millionen Euro kosten soll. „Los Colchoneros“, die schon lange außerhalb an einer vereinseigenen Fußballakademie trainieren, wandern dann ans andere Ende der Stadt, wo das alte Estadio Olimpico de Madrid umgebaut wird. Wanda Metropolitano heißt die neue Spielstätte; benannt nach dem Sponsor, der chinesischen Wanda Group, und dem ersten Stadion von Atlético, dem Estadio Metropolitano.

Tottenham Hotspur

See our new stadium, like never before... #SpursNewStadium

A post shared by Tottenham Hotspur (@spursofficial) on

Aktuelles Stadion: White Hart Lane (36.240 Plätze)

Neues Stadion: New White Hart Lane (61.000 Plätze)

Besonderheit: Der „Skywalk“: Besucher können an der Außenfassade bis zu 40 Meter nach oben klettern.

Eröffnung: 2018

Auch die Spurs müssen kurzzeitig ins Wembley-Stadion umziehen, bevor sie im neuen, mit viel Glas errichteten Stadion ran dürfen. Im Gegensatz zur alten, eckigen White Hart Lane wird die neue Arena schüsselförmig. Auf der Südtribüne, die den Heimfans Platz bietet, entstehen 17.000 Plätze auf einer Ebene. Im neuen Stadion sind auch zwei NFL-Spiele pro Jahr eingeplant.

AS Rom

Stadio della Roma for AS Roma ...

Stadio della Roma for AS Roma, Italy http://www.woodsbagot.com/project/stadio-della-roma-rome-italy

Aktuelles Stadion: Stadio Olimpico (72.698 Plätze)

Neues Stadion: Stadio della Roma (52.000 Plätze)

Besonderheit: Das Design des Glasbaus soll an das berühmte Kolosseum erinnern.

Eröffnung: 2021

Die Fans der Roma träumen schon lange davon, das bröckelnde Olympiastadion, das man sich mit Stadtrivale Lazio teilt, zu verlassen. 2021 könnte der Traum wahr werden, dann ist die Eröffnung des rund 400 Millionen US-Dollar teuren Baus geplant. Für die Ultras der Curva Sud entsteht eine eigene Tribüne mit 14.000 Plätzen.

FC Valencia

Vídeo Presentación - Nuevo estadio del Valencia CF (2006)

Fenwick Iribarren recibe el encargo encargado de diseñar el nuevo estadio de Fútbol del Valencia CF. Un estadio para 75.000 espectadores. Fenwick Iribarren Architected was selected to design the new Valencia CF footbal stadium. A 75.000 spectators satadium.

Aktuelles Stadion: Estadio Mestalla (55.000 Plätze)

Neues Stadion: Nou Mestalla (61.500 Plätze)

Besonderheit: Die Außenfassade ist dem Stadtplan Valencias nachempfunden.

Eröffnung: Niemals?

Dass ein Neubau nicht immer reibungslos abläuft, zeigt das Beispiel des FC Valencia. Die Arbeiten am Nou Mestalla starteten bereits 2007. Zwar ist der Rohbau fertig, aufgrund von Finanzierungsproblemen steht das Projekt allerdings seit Langem still. Der ursprüngliche Architekt wurde 2015 gefeuert, ein neues Design soll in den nächsten Monaten vorgestellt werden. Ob der finanziell angeschlagene Klub allerdings jemals umzieht, scheint mehr als fraglich.

Klicken zum Weiterlesen
03 2017 The Red Bulletin

Nächste Story