Nutzlose Erfindungen

Coole Erfindungen, die leider ziemlich nutzlos sind

Foto: Facebook / 25music

Ob aus Lust an der Tüftelei, aus PR-Zwecken oder einfach aus Spaß – diese Dinge wurden entwickelt, obwohl sie weitgehend sinnfrei sind.

Was treibt diese Menschen nur an? Sie stecken viel Arbeit in die Entwicklung von Dingen, die die Welt nicht braucht. Vielleicht hoffen sie auf einen Glückstreffer, der das Leben von Millionen von Mitbürgern verändern wird. Auf dieses eine Gadget, das so vieles leichter machen könnte. Auf ein Wundermittel gegen Probleme, die uns seit Jahrzehnten belasten. Wie auch immer … diese 5 Erfindungen gehören eher nicht in diese Kategorie:

  • Sinnlose Maschine / Spaß-Box
  • Bananensäge
  • Mini-Arcade-Automat
  • Flaschenöffner im Zahn
  • U-Bahn Schlafhelm
Sinnlose Maschine

©  youtube // FunnyFacebookVideos

Nein, diese Maschine ist wirklich zu nichts zu gebrauchen. Das Einzige, was sie kann, ist sich selbst wieder auszuschalten. Das immerhin in mehreren Ausführungen. Trotz ihrer Sinnlosigkeit erfreut sie seit Jahren Bastler aus aller Welt, die immer wieder neue Variationen dieser Spaß-Box bauen.

Meist handelt es sich um einen Holz- oder Metallkasten, auf dessen Oberfläche ein einziger Knopf angebracht ist. Betätigst du diesen Knopf, öffnet sich der Kasten, ein Greifarm kommt heraus, schaltet den Knopf aus und verschwindet im Kasten. Es gibt Menschen, die sich damit stundenlang beschäftigen können.

Bananensäge

© youtube // FRAKTUS

„Kennst du das nicht? Du möchtest dir eine Banane schälen, überdehnst beim Öffnen aber den Bananenhals so weit nach hinten, dass die Schale platzt und das Bananenköpfchen unschön zerquetscht wird.

Doch diese Misere hat nun ein Ende. Mit der Bananensäge.“ So preist das Humortrio Studio Braun seine Erfindung an, die an Nutzlosigkeit wohl kaum zu übertreffen ist. Dennoch kannst du sie zum Preis von 11,90 Euro im Internet bestellen. Damit gehört Bananenmatsch endgültig der Vergangenheit an!

Mini-Arcade-Automat

© youtube // Adafruit Industries

Eine Menge Zeit und Arbeit soll der Bau dieses angeblich kleinsten Spielautomaten der Welt verschlungen haben – der Spielspaß hält sich allerdings in Grenzen. Die Firma adafruit hat den Multiple Arcade Machine Emulator im Kleinformat erfunden, dessen Bildschirm gerade einmal 0.96 Zoll misst. Du musst schon sehr gute Augen und grazile Finger haben, um Arcade-Klassiker wie Pac-Man oder Donkey Kong auf dem Gerät spielen zu können.

Flaschenöffner im Zahn

© youtube // adsoftheworldvideos

Da war die argentinische Bierfirma Salta wirklich kreativ: Sie entwickelte eine Zahnprothese mit Flaschenöffnerfunktion und brachte diese sogar auf den Markt – wenn auch nur zu PR-Zwecken.

Angeblich gedacht für Rugbyspieler, die in einem Zweikampf einen Backenzahn lassen mussten. Drei dieser Sportler ließen sich die Prothese für den Werbespot einsetzen und waren fortan die Könige an Männerabenden, da sie ihr Bier nun gefahrlos mit den Zähnen öffnen konnten.

U-Bahn Schlafhelm

Japanischer Metro-Schlafhelm

Japanischer Metro-Schlafhelm

Diese geniale Konstruktion hätte es eigentlich verdient, in den deutschen U-Bahnen Einzug zu halten. Doch entweder sind die Fahrgäste hierzulande nicht müde genug oder das System ist einfach noch nicht optimiert – denn wer zur Seite fällt, dem hilft auch der Helm wenig, an dem eine Saugglocke montiert ist. Diese soll sich wiederum an einer Scheibe festsaugen. Vielleicht machst du einfach mal den Anfang …

Klicken zum Weiterlesen
10 2016 The Red Bulletin

Nächste Story