Drehorte aus dem Film "Inferno"

Auf den Spuren von Robert Langdon:
Besuche die Städte aus „Inferno“

Foto: Pixabay

Um die Welt zu retten, jagt Romanfigur Robert Langdon in „Inferno“ durch Florenz, Venedig und Istanbul. Drei Metropolen, die sich perfekt für deine nächste Europareise eignen.

Am 13. Oktober kommt die Verfilmung des Bestsellers „Inferno“ von Dan Brown in die Kinos. Und die Schauplätze, die der Autor diesmal gewählt hat, stehlen den Hauptfiguren seiner Romane fast schon die Show. Wir führen dich zu den schönsten Locations des Thrillers:

  • Florenz
  • Venedig
  • Istanbul

Günstige Städtetrips in Europa

Europas Metropolen wie Lissabon oder Prag lassen sich in diesem Jahr günstig bereisen. The Red Bulletin, das Active-Lifestyle-Männermagazin.

„Inferno“ kommt am 13. Oktober in die Kinos.

© YouTube // Kinocheck

Florenz

Hier beginnt Robert Langdons Abenteuer. Auf der Flucht vor seinen Verfolgern versteckt er sich im Boboli-Garten. Die 4,5 Hektar große Anlage eignet sich perfekt, um vom hektischen Stadtleben abzuschalten. Du kannst zwischen Brunnen, Statuen, Grotten und Tempeln wandeln. Seine hügelige Landschaft bietet dir einen herrlichen Panoramablick über Florenz.

Giardini di Boboli 🍃 #florence #palazzopitti #boboligardens #amazingview

A photo posted by Marco Lasagni (@marco_lasagni) on

Im Palazzo Vecchio sucht der Professor nach Dante Alighieris Totenmaske. Das heutige Rathaus der Stadt ist ein Kunstwerk für sich. Der italienische Architekt Giorgio Vasari verwandelte das einst als Palazzo della Signoria bekannte Gebäude in ein einziges Kunstwerk. Besonders beeindruckend: der prachtvolle Saal der Fünfhundert.

Unser Tipp: Mach’s außerdem wie Robert Langdon und buche die „Geheimgänge”-Tour.

Venedig

Ein Hinweis auf der Totenmaske führt Langdon in den Markusdom. Ihren wahren Zauber entfaltet die Basilica San Marco im Inneren dank ihrer atemberaubenden Mosaike. Auch von außen ist das Meisterwerk byzantinischer Baukunst herrlich anzusehen: Vor allem am Abend bei schummriger Beleuchtung. Dann herrscht auf dem Markusplatz eine besondere Atmosphäre.

Der Dogenpalast nebenan war einst Sitz des berühmten Dogen Enrico Dandolo. Dessen Grab sucht Langdon, um die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren. Der Palazzo Ducale, knapp 1000 Jahre lang Sitz der regierenden Dogen, ist bei einem Venedig-Besuch Pflicht. Vor allem der Innenhof und die Gefängnisse. Ein Guide führt euch hier an sonst nicht erreichbare Orte.

Istanbul

Das Grab des Dogen finden der Harvardprofessor und seine Mitstreiter in der Hagia Sophia. Da das heutige Museum einst eine Kirche und dann eine Moschee war, findest du im Inneren etwas Seltenes: sowohl christliche als auch muslimische Symbole. Von herrlichen Mosaiken gesäumt galt die „Heilige Weisheit“ einst als achtes Weltwunder.

Falls du auch hier auf einen Guide vertrauen willst: Serhan Güngör zeigte bereits Dan Brown die schönsten Ecken Istanbuls.

Im Yerebatan Sarayi, dem „Versunkenen Palast“, findet der Showdown von „Inferno“ statt. Die unterirdisch gelegene Cisterna Basilica ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Istanbuls. 336 Acht-Meter-Säulen stützen das Gewölbe. Filmfans dürfte die Zisterne aus James BondsLiebesgrüße aus Moskau“ oder „The International“ bekannt vorkommen.

Klicken zum Weiterlesen
09 2016 The Red Bulletin

Nächste Story