Die besten Filme von Martin Scorsese

Die besten Filme von Martin Scorsese

Foto: Facebook/The Wolf of Wall Street

Ob „Taxi Driver“, „Good Fellas“ oder „The Wolf of Wall Street“ – Regisseur Martin Scorsese hat einige der größten Kinomomente der vergangenen Jahrzehnte zu verantworten.

Zwei portugiesische Jesuitenpriester werden im Jahr 1638 nach Japan geschickt, um ihren Mentor zu finden. Denn dieser soll sich angeblich von seinem christlichen Glauben losgesagt haben. Doch ihre Mission ist ein gefährliches Unterfangen, da die christliche Gemeinde sich in Fernost brutaler Gewalt und Verfolgung ausgesetzt sieht.

© Youtube // Concorde Movie Lounge

Die internationale Presse ist sich schon einig, dass Martin Scorseses Neuauflage des FilmsSilence“ ein äußerst gelungener Streifen ist.

„Weniger theatralisch als ‚Die letzte Versuchung Christi‘ und fesselnder als ‚Kundun‘ – der dritte Teil von Scorseses inoffizieller religiöser Trilogie ist wunderschön gemacht, umwerfend anspruchsvoll und schlichtweg überwältigend“, schreibt beispielsweise „Empire UK“.

Du kannst dich ab dem 2. März in den Kinos selbst überzeugen, ob Scorsese ein neues Meisterwerk gelungen ist oder nicht. Es wäre schließlich nicht das erste Mal: Der US-amerikanische Regisseur, dessen Spielfilmdebüt „Wer klopft denn da an meine Tür“ nun schon 50 Jahre her ist, hat im Laufe seiner Karriere eine Reihe beeindruckender Filme abgeliefert. Hier sind fünf, die du auf jeden Fall gesehen haben musst.

Klicken zum Weiterlesen

Taxi Driver, 1976

You talking to me?“, oder auf Deutsch: „Redest du mit mir?“, ist eines der berühmtesten Filmzitate überhaupt. Zu verdanken haben wir es Regisseur Martin Scorsese, der Robert de Niro als Taxifahrer Travis Bickle vor dem Spiegel mit sich selbst reden ließ. Der Film über das Leben des vereinsamten Chauffeurs im New Yorker Großstadtalbtraum gewann 1976 die Goldene Palme in Cannes und ist zu einem zeitlosen Klassiker geworden.

© Youtube // HaileeSteinfeldVEVO

Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia, 1990

Das preisgekrönte Mafia-Drama katapultierte Scorsese endgültig in die Liga der außergewöhnlichen Regisseure. Es beruht auf einer wahren Geschichte und erzählt vom rücksichtslosen Aufstieg eines amerikanischen Gangsters in den Sechzigern und Siebzigern. Neben der expliziten Darstellung der Gewalt lebt der Streifen auch von den Improvisationen seiner Hauptdarsteller Robert de Niro, Ray Liotta und Joe Pesci. Heute kann „Good Fellas“ in einem Atemzug mit „Der Pate“ genannt werden, wenn es um Darstellungen der italo-amerikanischen Mafia geht. In der Internet Movie Database (IMDb) wird der Film auf Platz 17 der besten Filme der Geschichte geführt.

© Youtube // Warner Bros. DE

Casino, 1995

Wohl noch nie hat es in der Kinogeschichte einen charismatischeren Casino-Boss als Sam Rothstein gegeben, gespielt von – wie sollte es anders sein – Robert de Niro. Aus der Perspektive der Hauptfiguren Rothstein und Nicky Santoro (gespielt von Joe Pesci) wird retrospektiv als Voice-over oder als Off-Stimme erzählt, wie die Mafia Las Vegas als Spielerparadies aufgebaut und schließlich die Kontrolle darüber verloren hat. Sharon Stone wurde für ihre Rolle als Callgirl Ginger für den Oscar nominiert.

© Youtube // Thomas Roth

Klicken zum Weiterlesen

Departed – Unter Feinden, 2006

Erneut drehte Scorsese einen Mafia-Film, wieder erntete dieser viel Lob und wurde von den Kritikern so gut bewertet, dass „Departed – Unter Feinden“ bei IMDb auf Rang 43 der besten Filme der Geschichte steht. Der Regisseur war zuvor schon sechs Mal für einen Oscar nominiert worden – mit diesem Thriller erhielt er die Auszeichnung endlich. Schon die Besetzung könnte besser kaum sein: Leonardo DiCaprio, Matt Damon, Jack Nicholson, Alec Baldwin, Mark Wahlberg und viele andere sorgten für ein kaum zu überbietendes Staraufgebot. Der Film spielte weltweit knapp 300 Millionen US-Dollar ein.

In der Neuauflage des Hongkonger Films „Internal Affairs“ muss sich DiCaprio als Undercover-Polizist Billy Costigan in das Syndikat eines Mafiabosses (gespielt von Nicholson) einschleusen. Doch die Gangster haben mit Colin Sullivan (Damon) ebenfalls einen der Ihren bei der Polizei untergebracht – so ist der Unterweltboss der Polizei immer einen Schritt voraus.

© Youtube // Kilkenny1978

The Wolf of Wall Street, 2013

Der bisher letzte Hollywood-Streifen Scorseses mit Leonardo DiCaprio in der Hauptrolle überzeugte sowohl die Kritiker als auch an den Kinokassen. Der Oscarpreisträger spielt Jordan Belfort, einen überaus erfolgreichen Börsenmakler, dessen Reichtum jedoch auch auf krummen Geschäften basiert. Als die Justiz auf ihn aufmerksam wird, droht die glamouröse Welt des „Wolf of Wall Street“ zusammenzubrechen. Der Film basiert auf einer wahren Geschichte.

Klicken zum Weiterlesen
02 2017 The Red Bulletin

Nächste Story