Die coolsten Science-Fiction-Waffen der Filmgeschichte

Die 8 coolsten Science-Fiction-Waffen der Filmgeschichte

Foto: Facebook/Star Wars

Wer blutrünstigen Aliens den Hintern versohlen will, sollte nicht auf seine bloßen Hände vertrauen. Große Wummen und zischende Lichtschwerter müssen her! 

In der Welt der Sci-Fi-Filme ist eine Fantasiewaffe krasser als die andere. Vorne mit dabei ist Peter Quinn alias Star-Lord aus „Guardians of the Galaxy“. Mit seiner geliebten Quad Blasterwaffe elektrisierte er bereits im ersten Teil diverse Feinde. In der Fortsetzung „Guardians of the Galaxy Vol. 2“, die am 27. April 2017 in die Kinos kommt, soll er sie wieder im Gepäck haben. Noch schwereres Geschütz fährt nur sein waffenbesessener Kumpel Rocket auf. Der genetisch veränderte Waschbär kann mit so ziemlich jeder Wumme umgehen, die in der Galaxie aufzutreiben ist.

Auch die Charaktere folgender Streifen wurden mit durchschlagkräftigen Utensilien ausgerüstet. Hier kommen die acht krassesten Science-Fiction-Waffen Hollywoods. 

Klicken zum Weiterlesen

Waffe: Zirpende Grille

Ursprung: „Men in Black“-Reihe

Besonderheit: Beim Anblick der Zirpenden Grille ist Agent J alias Will Smith anfangs nicht begeistert. Als er sie bei einer heißen Verfolgungsjagd das erste Mal einsetzt, merkt er jedoch, dass er die kleine Pistole unterschätzt hat. Der gewaltige Rückstoß schleudert ihn auf direktem Wege gegen die Wand.

© Youtube // NATOSyndicateGaming

Waffe: LAPD 2019 Blaster 

Ursprung: „Blade Runner“
    
Besonderheit: Die Handfeuerwaffe von Rick Deckard aus „Blade Runner“ lehrt nicht nur die Replikanten das Fürchten, sie sieht auch verdammt cool aus.  

Waffe: Phaser

Ursprung: „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“

Besonderheit: Der Phaser ist die am weitesten verbreitete Waffen des Enterprise-Universums – und das aus gutem Grund. Mittels eines Generators erzeugt die Pistole tödliche Partikelstrahlen, die ihre Gegner reihenweise zu Fall bringen und sogar massives Gestein durchbohren können.  

Waffe: Sonic Schraubendreher

Ursprung: „Doctor Who – Der Film“, „Doctor Who“-Serie

Besonderheit: Schlösser knacken, Feinde enttarnen und Schurken umnieten: Der Sonic Schraubendreher ist ein waschechtes Multifunktionswerkzeug.

Klicken zum Weiterlesen

Waffe: Identitätsdiskus 

Ursprung: „Tron: Legacy“

Besonderheit: In der digitalen Welt TRON sollten man seinen Feinden nicht ohne Identitätsdiskus begegnen. Die scheibenförmige Waffe kann nicht nur schön leuchten – wo sie einschlägt, hinterlässt sie Spuren der Verwüstung.

Waffe: Protonenstrahler

Ursprung: „Ghostbusters“

Besonderheit: Was auf dem ersten Blick wie ein Hochdruckreiniger aussieht, ist in Wirklichkeit der Erzfeind der Geisterwelt. Mithilfe eines Teilchenbeschleunigers feuert die Waffe der Ghostbusters gefährliche Protonenstrahlen ab – zum Leid verfeindeter Gespenster.

Bustin' makes me feel good! #ghostbusters #protonpack #ebay #movie #prop #costume

A post shared by Jupiter (@jupitertalos) on

Waffe: Mjölnir

Ursprung: „Thor“- und „Avengers“-Reihe

Besonderheit: Der Hammer des Donnergottes wurde nicht erschaffen, um Nägel in eine Wand zu klopfen. Auch im Film „Thor“ beweist die magische Waffe ihre brachiale Zerstörungskraft. Schwingen kann sie allerdings nur Thor selbst.

Thor GIF - Find & Share on GIPHY

Discover & Share this Thor GIF with everyone you know. GIPHY is how you search, share, discover, and create GIFs.

Waffe: Lichtschwert

Ursprung: „Star Wars“-Universum

Besonderheit: Egal ob als Doppelschwert, in Tonfaoptik oder am Handgelenk befestigt: Die Lichtschwerter des „Star Wars“-Universums lassen Männer vom Leben als Jedi träumen. Bis heute gilt das Laserschwert, das problemlos eine Salve der Imperialisten abwehren kann, als die beliebteste Waffe der Science-Fiction-Welt.

Klicken zum Weiterlesen
03 2017 The Red Bulletin

Nächste Story