Spotify Charts 2016: Die beliebtesten Künstler

Spotify Charts 2016: Die beliebtesten Künstler

Fotos: Spotify

Von Drake bis Justin Bieber, von Sia zu Coldplay. Das sind die meistgestreamten Songs und Alben des Jahres auf Spotify.

Traditionell zu Jahresende finden sich in den Medien zahlreiche Listen, in denen man die vergangenen zwölf Monate noch einmal Revue passieren lässt. Nicht anders hat das auch Spotify gemacht. Der Musikstreaming-Dienst veröffentlichte seine Jahrescharts der meistgestreamten Künstler, Alben und Songs des Jahres. Wirf einen Blick auf die Spitzenreiter 2016.

Klicken zum Weiterlesen
Spotify Charts 2016
Spotify Charts 2016

Das Jahr des Drake

Was für ein Jahr für Softrapper Drake. Der Kanadier erreichte sowohl mit seiner Single „One Dance“ als auch mit dem Album „Views“ die Spitzenposition. Zudem ist er der beliebteste Künstler auf Spotify, mit über 4,7 Milliarden globalen Streams - mehr als doppelt so viele wie 2015. Das macht ihn mit unglaublichen 8,7 Milliarden Streams zugleich zum meistgestreamten Musiker aller Zeiten. Respekt!

Meistgestreamte Künstler 

  1. Drake
  2. Justin Bieber
  3. Rihanna
  4. Twenty One Pilots
  5. Kanye West

Meistgestreamte männliche Künstler

  1. Drake
  2. Justin Bieber
  3. Twenty One Pilots
  4. Kanye West
  5. Coldplay

Meistgestreamte Künstlerinnen

Rihanna, pikanterweise Ex-Liebschaft von Spotify-Dominator Drake, führt mit über 2,5 Milliarden Streams die Bestenliste bei den weiblichen Künstlerinnen an und verweist somit Ariana Grande und Sia auf die Plätze.

  1. Rihanna
  2. Ariana Grande
  3. Sia
  4. Adele
  5. Fifth Harmony
Klicken zum Weiterlesen

Meistgestreamte Tracks

“One Dance“ hat 2016 Geschichte geschrieben. Mit über 970 Millionen Streams hat der Drake-Hit „Lean On“ von Major Lazer (ft. Mø und DJ Snake) als erfolgreichsten Song der Spotify-Geschichte abgelöst und ist logischerweise auch der meistgestreamte Track des Jahres.

  1. One Dance (feat. WizKid and Kyla) - Drake
  2. I Took A Pill in Ibiza - Seeb Remix - Mike Posner
  3. Don’t Let Me Down (feat. Daya) - The Chainsmokers
  4. Work (feat. Drake) - Rihanna
  5. Cheap Thrills – Sia

Top 5 Breakout Künstler

One-Direction-Fans zeigten sich dieses Jahr loyal und verhalfen Ex-Mitglied ZAYN zur Auszeichnung für das Debütalbum mit den meisten Streams.

  1. ZAYN
  2. FRENSHIP
  3. Anne-Marie
  4. Madeintyo
  5. Rob $tone

FUN FACTS: 

Zum Abschluss noch ein paar interessante Fakten aus dem abgelaufenen Musikjahr

  • Top Song in einer Sex-Playlist: Sex – Cheat Codes, Kris Kross Amsterdam
  • Top Song in Playlists mit traurigen Songs: Say Something - A Great Big World
  • Top Song in BreakUp-Playlists: One Dance (feat. WizKid and Kyla) - Drake
  • Top Party-Song: Uptown Funk - Mark Ronson, Bruno Mars
  • Top Workout-Song: ‚Till I Collapse (feat. Nate Dogg) - Eminem
  • Top Gaming-Song: Fort Minor - Remember The Name (feat. Styles of Beyond)
Klicken zum Weiterlesen
12 2016 The Red Bulletin 

Nächste Story